Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    15.146,76
    -24,02 (-0,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.989,89
    -12,90 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    34.230,34
    +97,34 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.794,40
    +10,10 (+0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,2055
    +0,0046 (+0,39%)
     
  • BTC-EUR

    47.943,91
    +1.489,01 (+3,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.484,19
    +78,88 (+5,61%)
     
  • Öl (Brent)

    65,12
    -0,51 (-0,78%)
     
  • MDAX

    32.264,49
    -272,25 (-0,84%)
     
  • TecDAX

    3.380,69
    -55,15 (-1,61%)
     
  • SDAX

    15.894,55
    -174,29 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.331,37
    +518,77 (+1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.044,85
    +5,55 (+0,08%)
     
  • CAC 40

    6.331,91
    -7,56 (-0,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.582,42
    -51,08 (-0,37%)
     

3 Dividendenaristokraten, die du kaufen und für immer halten kannst

Neha Chamaria
·Lesedauer: 5 Min.

Dividendenaristokraten haben eine große Fangemeinde unter Dividendeninvestoren, und das aus gutem Grund: Sie sind die einzigen 65 Aktien, die ihre Dividende seit mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren jedes Jahr erhöht haben. Das ist eine echte Leistung, da die Ausschüttung einer höheren Dividende Jahr für Jahr, unabhängig von den wirtschaftlichen Zyklen, der ultimative Beweis für Stabilität und Widerstandsfähigkeit ist.

Andererseits sind nicht alle Dividendenaristokraten ihr Geld wert. Aber diejenigen, die es sind, können dir helfen, ein großes Vermögen aufzubauen. Man muss dazu lediglich geduldig an ihnen festhalten. Hier sind drei solcher Dividendenaristokraten, die man kaufen und für immer halten sollte.

Das Blatt wendet sich

Die winzige Dividendenerhöhung von 3M (WKN: 851745) um 1 % zu Beginn dieses Jahres war für die Anleger eine große Enttäuschung. Doch als langfristiger Anleger sollte man sich trotzdem über diese Erhöhung freuen. Denn 3M hat so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Selbst mit dieser winzigen Dividendenerhöhung stellte 3M sicher, dass es seinen Status als Dividendenkönig beibehält. Denn das war die 63. jährliche Dividendenerhöhung in Folge für 3M. Gleichzeitig entschied sich das Management dazu, Barmittel zu verwenden, um die Schulden abzubauen, anstatt eine höhere Dividende zu zahlen oder Aktien zurückzukaufen. Ich denke, dass dies ein sehr kluger Schritt war. Denn eine stärkere Bilanz kann einem zyklischen Unternehmen helfen, den schlimmsten Problemen zu trotzen.

Für 3M sieht es bereits jetzt gut aus – das Management prognostiziert für 2021 ein Umsatzwachstum von 5 bis 8 %. Längerfristig sollten die jüngste Restrukturierung und die Fokussierung auf margenstärkere und zukunftsträchtige Geschäftsbereiche dem Wachstum von 3M helfen. Das Gesundheitswesen ist zum Beispiel ein lukrativer Markt, in dem 3M expandiert. E-Commerce, Sicherheit, Heimwerkerbedarf und E-Autos sind nur einige der anderen Wachstumsbereiche, die das Management im Auge hat.

Für Einkommensinvestoren läuft es letztendlich darauf hinaus, ob 3M in der Lage sein wird, seine Dividende zu steigern. Es gibt wenig Grund, daran zu zweifeln, wenn man bedenkt, wie fest das Management an der Dividende festhält. Gepaart mit einer Dividendenrendite von 3 % ist 3M für geduldige Anleger ein Dividendenaristokrat, den man besitzen sollte.

Bester Neueinsteiger unter den Dividendenaristokraten

Realty Income (WKN: 899744), das im Jahr 2020 in die Liste der Dividendenaristokraten aufgenommen wurde, ist einer der besten Neuzugänge in dieser Gruppe. Ich sage dies aus zwei wichtigen Gründen: Es zahlt jeden Monat eine Dividende und gehört zu den renditestärksten Dividendenaristokraten.

Einige Investoren waren verärgert über die letzte Dividendenerhöhung von Realty Income um 0,2 % im März. Ein versierter Dividendeninvestor wird jedoch zu schätzen wissen, dass eine Erhöhung, unabhängig von der Höhe, immer besser ist als ein Einfrieren oder eine Kürzung der Dividende. Zu diesen ärgerlichen Methoden haben im vergangenen Jahr gleich mehrere Unternehmen gegriffen.

In der Tat hat Realty Income ein außergewöhnlich schwieriges Jahr wie 2020 gut überstanden. So waren Kinos sowie Fitnessstudios, die etwa 12 % der jährlichen Mieteinnahmen des Unternehmens einbringen, für den Großteil des Jahres 2020 geschlossen. Dennoch beendete Realty Income das Jahr 2020 mit einem um 11 % höheren Umsatz und einem um 10 % höheren Betriebsergebnis.

Während Akquisitionen halfen, bedeutete ein diversifiziertes Portfolio auch, dass Realty Income 93,6 % seiner gesamten Vertragsmiete im letzten Quartal 2020 einnehmen konnte. Convenience Stores sind seine größte Branche, sie trug im letzten Jahr 12 % zu seinen Mieteinnahmen bei.

Realty Income rechnet damit, in diesem Jahr 3,25 Milliarden USD für Akquisitionen auszugeben. Das sollte dazu beitragen, die Dividendenerhöhung fortzusetzen. Da die Einnahmen des Unternehmens steigen, sollten auch die Dividenden steigen. Immerhin handelt es sich um einen Real Estate Investment Trust (REIT).

Realty Income hat seine Dividende seit dem Börsengang im Jahr 1994 jedes Jahr erhöht und erzielt eine solide Rendite von 4,4 %. Das macht sie zu einer großartigen Dividendenaktie zum Kaufen und Halten.

Dividendenwachstum im Gesundheitswesen

Johnson & Johnson (WKN: 853260) ist ein Top-Blue-Chip-Dividendenaristokrat. Erst recht, nachdem sich das Unternehmen während der Pandemie (wieder einmal) bewährt hat. Da Krankenhäuser im Zuge des Coronavirus-Ausbruchs manche Eingriffe aussetzten, brach die Nachfrage nach medizinischen Geräten ein. Johnson & Johnsons Umsatz mit medizinischen Geräten brach im Jahr 2020 um 11,6 % ein.

Aber hier ist der überraschende Teil: In Anbetracht der Tatsache, dass das Segment der medizinischen Geräte fast 32 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens im Jahr 2019 ausmachte, hätte man Probleme bei der Gewinn- und Verlustrechnung erwartet. Johnson & Johnson meldete jedoch ein Umsatzwachstum von 0,6 % und einen Rückgang des Nettogewinns um nur 2,7 % im Jahr 2020. Das Pharma-Segment war der beste Performer und meldete ein zweistelliges Umsatzwachstum für acht Produkte im vierten Quartal. Darunter Medikamente für Immunologie, Infektionskrankheiten und Onkologie.

Diese Zahlen unterstreichen den wichtigsten, aber oft übersehenen Aspekt von Johnson & Johnson: Das Unternehmen ist enorm diversifiziert. Es bietet viel mehr als nur die Gesundheitssparte. Das ist ein Grund, warum Johnson & Johnson eine so gute Dividendenaktie ist. Investoren, die an der Aktie festgehalten und die Dividenden über Jahrzehnte geduldig reinvestiert haben, wären zu Multimillionären geworden.

Via YCharts

Dank einer starken Biotech-Pipeline, einer überschaubaren Verschuldung und starken Cashflows sollte die Dividende von Johnson & Johnson in den kommenden Jahren weiter wachsen. Sie muss sich ohnehin nicht beweisen: Die Aktie ist ein Dividendenkönig mit einer Erfolgsbilanz von 58 aufeinanderfolgenden Jahren mit Dividendenerhöhungen.

Und da Johnson & Johnson mit dem Impfstoff einmal mehr seine Innovationskraft unter Beweis stellt, ist die Aktie ein Dividendenwert für die Ewigkeit.

Der Artikel 3 Dividendenaristokraten, die du kaufen und für immer halten kannst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley empfiehlt Aktien von 3M und Johnson & Johnson. Neha Chamaria besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 1.4.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021