Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.380,91
    +460,22 (+3,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.763,24
    +93,70 (+2,55%)
     
  • Dow Jones 30

    32.051,39
    +555,09 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.675,30
    -23,20 (-1,37%)
     
  • EUR/USD

    1,1860
    -0,0065 (-0,5455%)
     
  • BTC-EUR

    42.788,69
    -403,39 (-0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.025,85
    +1,65 (+0,16%)
     
  • Öl (Brent)

    65,01
    -1,08 (-1,63%)
     
  • MDAX

    31.310,93
    +594,42 (+1,94%)
     
  • TecDAX

    3.252,04
    +31,78 (+0,99%)
     
  • SDAX

    14.950,00
    +241,87 (+1,64%)
     
  • Nikkei 225

    28.743,25
    -121,07 (-0,42%)
     
  • FTSE 100

    6.719,13
    +88,61 (+1,34%)
     
  • CAC 40

    5.902,99
    +120,34 (+2,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.853,56
    -66,59 (-0,52%)
     

3 Dinge, die jetzt noch bei der Roku-Aktie schiefgehen können!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien

Es scheint, als laufe es bei der Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) einfach rund. Kursziele sind zuletzt reihenweise pulverisiert und im Anschluss erhöht worden. Die Roku-Aktie hat dabei wirklich eine Dynamik hingelegt, die noch gesund erscheint, aber trotzdem sehr erfolgreich gewesen ist. Das zeigt möglicherweise, dass die Investitionsthese im Streaming-Markt immer weiter aufgeht.

Dabei gab es auch einige fundamentale Auslöser. Roku scheint in den Content-Markt zumindest ein wenig einzusteigen. Zudem befinden sich inzwischen 51,2 Mio. aktive Accounts auf der Plattform, die zuletzt über 17 Mrd. Stunden gestreamt haben. Einfach nur wow.

Trotzdem sollten Foolishe Investoren auch weiterhin die Risiken im Auge behalten. Hier sind jedenfalls drei Dinge, die in meinen Augen jetzt noch bei der Roku-Aktie schiefgehen könnten.

Roku-Aktie: Verlangsamtes Wachstum

Auch wenn das in Anbetracht der aktuellen Nutzer- und Streaming-Zahlen vermessen erscheint. Aber ein Risiko ist und bleibt, dass sich das Wachstum der Roku-Aktie verlangsamen könnte. Zumindest mittel- bis langfristig lauert hier noch ein Problem.

Die bisherigen ca. 51,2 Mio. aktiven Nutzer befinden sich vornehmlich in den USA. Hier existiert zwar noch Raum, um den Wachstumspfad auszureizen. Allerdings wird über kurz oder lang auch der internationale Erfolg für die Roku-Aktie eine wichtige Rolle spielen. Bloß dass in Europa und Asien andere Betriebssysteme im Streaming etabliert sind. Android beispielsweise.

Das heißt, das Wachstum könnte sich über kurz oder lang verlangsamen, wobei die Roku-Plattform zwei Potenziale besitzt: zum einen die Qualität. Wenn die Plattform ideal auf möglichst vielen Formaten läuft, könnte das ein Wettbewerbsvorteil sein. Sowie eigene Inhalte. Mit der Übernahme der Quibi-Datenbank könnte ein Schritt in diese Richtung geglückt sein. Für die Expansion ist das möglicherweise ein Pluspunkt.

Durchschnittlicher Umsatz je Nutzer sinkt

Ein zweites Problem für die Roku-Aktie wäre es außerdem, wenn der durchschnittliche Umsatz je Nutzer zu sinken beginnen sollte. Ein Ausrutscher in einzelnen Quartalszahlen wäre verkraftbar. Jedoch sollte der Trend entweder stabil bleiben oder idealerweise nach oben zeigen. Wobei wir eine gewisse Zyklizität im Werbemarkt ebenfalls berücksichtigen können.

Allerdings könnte auch dieses Problem jetzt kleiner sein als gedacht. Der Lockdown könnte zwar zu einem Rückgang führen. Das Netzwerk und Ökosystem werden jedoch konsequent stärker, was grundsätzlich für bessere Möglichkeiten spricht, die die Roku-Aktie bei der Monetarisierung des eigenen Netzwerks besitzt. Insbesondere durch die Deals mit Peacock und HBO Max dürfte das aufgefallen sein.

Foolishe Investoren sollten diese Kennzahl daher im Auge behalten. Keine Frage: Sie ist für den mittel- bis langfristigen Erfolg von entscheidender Bedeutung. Hier sehe ich jetzt persönlich jedoch noch keine Gefahr.

Konkurrenz ein Problem für die Roku-Aktie …?

Zu guter Letzt kann außerdem Konkurrenz ein Thema sein, das die Roku-Aktie beschäftigen wird. International haben wir bereits gesehen, dass es im Markt der Betriebssysteme für Streaming-Dienste bereits etablierte Größen gibt. Doch ist auch der Heimatmarkt nicht konkurrenzlos.

Auch hier gilt es jedoch, zunächst die Füße stillzuhalten. Konkurrenz ist in den letzten ein, zwei Jahren zwar manchmal ein Auslöser von Volatilität gewesen. Wenn wir jedoch auf die aktuellen Quartalszahlen blicken, so fällt auf: Operativ hatte das keine Auswirkungen. Wenn sich Roku als führende Plattform etablieren kann, dürfte ein Netzwerkeffekt außerdem vor Konkurrenz schützen. Derzeit ist diese Streaming-Aktie hier auf einem guten Weg.

Roku-Aktie: Es gibt Risiken, aber …

Wie wir daher letztlich sehen können, gibt es natürlich auch bei der Roku-Aktie Risiken. Ein sich verlangsamendes Wachstum dürfte dabei das größte sein. Entweder ausgelöst durch wenig Internationalisierung oder ein geringeres Vermarktungspotenzial der eigenen Plattform. Langfristig und unternehmensorientiert bin ich jedoch überzeugt: Die Chancen der Roku-Aktie dürften größer sein.

The post 3 Dinge, die jetzt noch bei der Roku-Aktie schiefgehen können! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2021