Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 16 Minuten
  • Nikkei 225

    27.737,91
    -519,34 (-1,84%)
     
  • Dow Jones 30

    35.368,47
    -543,34 (-1,51%)
     
  • BTC-EUR

    37.432,84
    -163,14 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.009,80
    +0,41 (+0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.506,90
    -386,86 (-2,60%)
     
  • S&P 500

    4.577,11
    -85,74 (-1,84%)
     

3 Dinge, die den Megatrend Metaverse so reizvoll machen

·Lesedauer: 2 Min.

Der Megatrend Metaverse ist jung und reizvoll. Allerdings liegt das nicht nur daran, dass es sich hierbei um einen Geschäftsbereich handelt, der eben erst in der Entdeckung oder Entwicklung steckt und sich noch sehr „neu“ anfühlt.

Nein, sondern es existieren auch andere Faktoren. Blicken wir auf drei Dinge, die den Megatrend Metaverse für Foolishe Investoren attraktiv erscheinen lassen. Vielleicht existiert hier in den kommenden Jahren das Potenzial für herausragende Renditen. Wobei auch die Risiken natürlich sehr groß sind, wenn es um einzelne Aktien und deren Ansatz in dem Markt geht.

Megatrend Metaverse: Eine Kombination verschiedener Trends

Der Megatrend Metaverse ist zum einen deshalb so reizvoll, weil er im Endeffekt eine Kombination verschiedener Trends ist. Das Internet spielt eine Rolle, vielleicht jedoch mehr als Weiterentwicklung des klassischen WWW. Aber es sind eben auch Aspekte wie Virtual Reality, in gewisser Weise auch Spiele und digitale Unterhaltung, die hierzu gehören. Neben Einkaufen und weiteren Monetarisierungsformen natürlich.

Im Endeffekt geht es darum, das reale Leben, das wir kennen, auch in eine künstliche, digitale Welt zu abstrahieren. In einer ersten frühen Goldgräberstimmung feiern NFTs als weitere Auskopplungen oder digitale Landverkäufe eine hohe Beliebtheit. Das können ebenfalls Formen sein, die eines zeigen: Es ist ein ganzheitlicher Ansatz, der verschiedene Trends vereint.

Mit dem Metaverse kann sich der Konsum und das Medienverhalten verändern, sowie die Art und Weise, wie wir miteinander interagieren. Ohne Zweifel ein spannender Anknüpfungspunkt, der hier einen großen Megatrend abbildet. Oder eben die Kanalisierung verschiedener Trends auf einer größeren Bühne.

Alltäglichkeit ist gegeben

Wenn wir diese ersten Gedanken weiter fortschreiben, so kommen wir zu weiteren relevanten Aspekten: Der Megatrend des Metaverse ist aufgrund seiner vielen Anknüpfungspunkte vor allem eines: nämlich alltäglich. Einkaufen, Unterhaltung, Konsum, Erleben: Das alles sind Möglichkeiten in der neuen, digitalen Welt.

Diese Alltäglichkeit führt zu einem einfachen und in weiten Teilen vertrauten Zugang. Wir nutzen digitale Unterhaltungsmöglichkeiten oder auch Konsummöglichkeiten. Viele Verbraucher sind vermutlich offen, dieses Verhalten in diesem Markt auszudehnen.

Wenn der Zugang daher einfach und naheliegend ist, so ist das Metaverse ein griffiger Megatrend. Das macht ihn besonders reizvoll, damit Foolishe Investoren hiervon langfristig orientiert profitieren können.

Megatrend Metaverse: Ein gigantisches Potenzial

Zu guter Letzt bietet der Megatrend Metaverse aber auch ein gewaltiges Potenzial. Alltäglichkeit und die Bündelung verschiedener Trends dürften das ergeben. Ersten Schätzungen zur Folge soll der Markt im Jahr 2024 bei über 700 Mrd. US-Dollar liegen. Perspektivisch und mit etwas Sci-Fi-Gedankengut könnten 10 % der globalen Wertschöpfung von diesem Markt abhängen.

Auch das zeigt, dass es sich womöglich lohnt, sich frühzeitig zu positionieren. Wobei ich zum Abschluss erneut auf einen wichtigen Umstand hinweisen möchte: First-Mover und Gewinner in diesem Markt müssen nicht zwangsläufig identisch sein.

Der Artikel 3 Dinge, die den Megatrend Metaverse so reizvoll machen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.