Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.456,39
    -179,94 (-1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.075,94
    -47,19 (-1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.929,07
    -16,51 (-0,05%)
     
  • Gold

    1.781,80
    +4,40 (+0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,1936
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    27.766,23
    +316,02 (+1,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    798,26
    -11,93 (-1,47%)
     
  • Öl (Brent)

    73,06
    +0,21 (+0,29%)
     
  • MDAX

    33.899,81
    -334,78 (-0,98%)
     
  • TecDAX

    3.478,70
    -34,04 (-0,97%)
     
  • SDAX

    15.918,24
    -154,96 (-0,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.074,06
    -15,95 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    6.551,07
    -60,43 (-0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.281,12
    +27,85 (+0,20%)
     

3 Dinge, die man nie und nimmer tun sollte, wenn der Aktienmarkt abstürzt

·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Der Aktienmarkt hat ein unglaubliches Jahr erlebt, wobei der S&P 500 in den letzten 12 Monaten um mehr als 40 % gestiegen ist. Aber früher oder später wird der Markt einen Sturzflug machen.

Marktabschwünge sind normal, aber sie können trotzdem einschüchternd sein. Niemand weiß genau, wann der Markt eine Wende zum Schlechteren nehmen wird, aber einige Experten sagen voraus, dass ein Marktcrash in relativ naher Zukunft kommen wird.

Während du vielleicht nicht in der Lage bist, einen Marktcrash zu vermeiden, gibt es Möglichkeiten, deine Investitionen so gut wie möglich zu schützen. Und es gibt ein paar Dinge, die du während eines Marktabschwungs niemals tun solltest.

1. Panik – verkaufe deine Investitionen

Wenn die Aktienkurse zu fallen beginnen, möchtest du vielleicht am liebsten alles verkaufen, um so viel Geld wie möglich zu retten, bevor die Preise den Tiefpunkt erreichen. Der Verkauf deiner Investitionen kann jedoch weitaus gefährlicher sein, als den Sturm einfach auszusitzen.

Den Markt zu timen ist fast unmöglich – selbst für professionelle Investoren. Der Aktienmarkt ist unvorhersehbar und nur weil die Aktienkurse leicht fallen, bedeutet das nicht unbedingt, dass wir auf einen ausgewachsenen Crash zusteuern.

Wenn du deine Aktien bei den ersten Anzeichen von Problemen verkaufst, besteht die Chance, dass die Kurse wieder steigen und du die Gewinne verpasst. Schlimmer noch, wenn du dich dann dazu entscheidest, die Aktien, die du gerade verkauft hast, wieder zurückzukaufen, kann es sein, dass du am Ende mehr bezahlst als beim Verkauf.

2. Ganz aufhören zu investieren

Marktcrashs können zermürbend sein, und es ist leicht, mit dem Investieren zu pausieren, bis der Markt weniger volatil ist. Aber der Markt wird immer bis zu einem gewissen Grad volatil sein. Wenn du also jedes Mal aufhörst zu investieren, wenn die Aktienkurse fallen, wird es schwieriger, deine Investitionsziele zu erreichen.

Stattdessen ist es am besten, konsequent weiter zu investieren, egal was der Markt macht. Dies nennt man Durchschnittskosteneffekt und es ist eine Strategie, die die Auswirkungen der Volatilität auf deine Investitionen reduzieren kann.

Mit dem Durchschnittskosteneffekt investierst du das ganze Jahr über gleichmäßig. Wenn der Markt sich gut entwickelt, werden die Aktienkurse höher sein und du wirst mehr für deine Investitionen bezahlen. Und wenn der Markt in einer Flaute ist, sind die Preise niedriger und du zahlst weniger für deine Aktien. Mit der Zeit sollten sich diese Hochs und Tiefs ausgleichen.

Wenn du aufhörst zu investieren, wenn die Aktienkurse fallen, kann das deinen Durchschnitt durcheinander bringen. Du würdest nur Aktien kaufen, wenn die Preise hoch sind, aber nicht, wenn sie niedrig sind, was bedeutet, dass du insgesamt mehr bezahlst, als du solltest.

3. Kaufe schlechte Aktien, nur weil sie im Angebot sind

Der Lichtblick, wenn es zu Marktabschwüngen kommt, ist, dass es eine Gelegenheit ist, Aktien zu niedrigeren Preisen zu kaufen. Wenn du ein Auge auf eine bestimmte Aktie geworfen hast, aber ihr Preis für dich zu hoch ist, kann ein Marktabschwung sie günstiger machen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du jede Aktie kaufen solltest, nur weil sie billig ist. Bevor du in ein Unternehmen investierst, solltest du dich vergewissern, dass es sich um eine solide langfristige Investition handelt. Eine schlechte Investition ist eine schlechte Investition, egal wie günstig sie sein mag.

Dein Geld sicher aufbewahren

Marktabschwünge sind unvermeidlich, daher gibt es keine Möglichkeit, sie ganz zu vermeiden. Was du jedoch vermeiden kannst, ist, Entscheidungen zu treffen, die deinen langfristigen Ersparnissen schaden könnten. Indem du gute Aktien kaufst und sie langfristig hältst, kannst du deinen Investitionen die beste Chance geben, Marktturbulenzen zu überstehen.

Der Artikel 3 Dinge, die man nie und nimmer tun sollte, wenn der Aktienmarkt abstürzt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 24.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.