Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.074,36
    -415,81 (-2,68%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.020,51
    -110,33 (-2,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,42 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.756,40
    +5,00 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1710
    -0,0022 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    37.278,71
    -3.480,05 (-8,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.082,81
    -142,72 (-11,65%)
     
  • Öl (Brent)

    70,36
    -1,61 (-2,24%)
     
  • MDAX

    34.617,14
    -675,85 (-1,91%)
     
  • TecDAX

    3.818,79
    -63,77 (-1,64%)
     
  • SDAX

    16.414,33
    -455,20 (-2,70%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,75 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.842,85
    -120,79 (-1,73%)
     
  • CAC 40

    6.396,96
    -173,23 (-2,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,93 (-0,91%)
     

3 Dinge, die man nach dem ersten Bitcoin-Kauf tun sollte

Bitcoin

Wichtige Punkte

  • Bitcoin könnte eine solide Quelle für kurzfristige Liquidität sein.

  • Andere bewährte Token mit realen Anwendungen könnten ausgezeichnete Investitionen für neue Bitcoin-Inhaber sein.

  • Nichts mit deinen neuen Bitcoins zu tun, könnte die beste langfristige Strategie von allen sein.

Die meisten Krypto-Erstkäufer quälen sich damit, ob sie Bitcoin (WKN:BTCEUR) kaufen sollen oder nicht. Aber wenn du erst gekauft hast, hast du wahrscheinlich nicht mit der ständigen nagenden Sorge gerechnet, was du als nächstes tun sollst. Bevor du anfängst, zwanghaft die Preise zu überprüfen oder jeden Token in Sichtweite zu kaufen, sieh dir drei Pläne an, die dir helfen könnten, deine Krypto-Reise zu einem Erfolg zu machen.

Weg Nr. 1: Mache es wie Elon

Bitcoin hat ein Jahr mit Höhen und Tiefen hinter sich, und Volatilität ist ihm nicht fremd. Erwarte mehr davon in den kommenden Monaten. Aber längerfristig betrachtet, war sein Anstieg kometenhaft. Da die Fiat-Inflation überall zunimmt und die staatlichen Versuche, digitale Bargeldalternativen zu schaffen, an Fahrt gewinnen, glauben einige Experten, dass Bitcoin zu einer ernsthaften Absicherung gegen steigende Preise werden wird.

Tesla (WKN:A1CX3T) und sein krypto-begeisterter CEO Elon Musk haben einen ungewöhnlichen Ansatz für ihre Bitcoin Investitionen gewählt. Obwohl sein 1,5-Millionen-Dollar-BTC-Kauf im Februar wie eine langfristige Investmentstategie ausgesehen haben könnte, ist es nicht das, was das Unternehmen sagte. Tesla behauptet, dass es Bitcoin als Quelle für kurzfristige Liquidität nutzen will – und getreu seinem Wort, als Tesla im März Bargeld brauchte, um seine Projekte zu finanzieren, verkaufte es einen kleinen Prozentsatz seiner BTC-Positionen zu einem günstigen Preis.

Zentralbanker wie der Fed-Chef Jerome Powell und Tech-Gurus wie Square-CEO Jack Dorsey bezeichnen Krypto als „einen Ersatz für Gold“ oder „einen vielversprechenden Kandidaten für die Heimatwährung des Internets.“ Viele denken, dass das Beste an Krypto die Tatsache ist, dass die Münzen einen hervorragenden Wertspeicher abgeben – ein Werkzeug, das den Kräften der Inflation entgegenwirken könnte, in den Worten des argentinischen Präsidenten Alberto Fernández.

Nicht jeder hat so viel Geld wie Tesla oder Elon. Aber du könntest versuchen, das Gleiche in einer überschaubareren Größe mit deinen eigenen Mitteln zu tun, vor allem, wenn die Inflation auf dem Vormarsch ist. Vielleicht könnte BTC dir bei deinem eigenen Liquiditätsbedarf helfen. Lass es in deinem Portemonnaie sitzen und Wert ansparen, bis du das Sparschwein aufbrechen musst.

Eine Sache, die du bedenken solltest, wenn du diese Strategie anwendest, ist, dass in Zeiten hoher Marktaktivität die Transaktionsgebühren von Bitcoin auf ein unerschwingliches Niveau ansteigen können. Aber die meisten Wallets und Börsen lassen dich die Transaktionsgebühren überprüfen, bevor du deine Token in Bargeld umtauschst. Versuche, die Gebühren zu verschiedenen Tageszeiten zu überprüfen: Manchmal fallen die Gebühren, wenn die geschäftigsten Trader (normalerweise die in den USA oder Ostasien) schlafen!

Weg Nr. 2: Tauche tiefer in die Materie ein

Wenn du ein paar Bitcoin beiseite gelegt hast, möchtest du vielleicht auch den Markt der Altcoins erkunden. Es lohnt sich zum Beispiel zu bedenken, dass Ethereum (WKN:A2YY6X), nicht Bitcoin, das Netzwerk der Wahl für eine schnell wachsende Anzahl von NFT- und DeFi-Projekten ist. Wenn du also glaubst, dass diese Sektoren wachsen werden, solltest du in Erwägung ziehen, dein Portfolio zu erweitern. ETH hat sich im Jahr 2021 tatsächlich besser entwickelt als BTC.

Angesehene Analysten wie Pantera und deVere sagen voraus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. Sie weisen darauf hin, dass Ethereum das Go-to-Netzwerk für Smart Contracts ist, die in der konventionellen Finanzwelt eine breite Anwendung finden könnten. Experten fügen hinzu, dass die jüngsten und kommenden Upgrades des Ethereum-Netzwerks dazu beitragen könnten, seine Leistung zu verbessern und seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

ETH ist nicht der einzige Altcoin, der auf dem Vormarsch sein könnte. Obwohl die Führungskräfte von Ripple derzeit einen langwierigen Rechtsstreit mit den US-Regulierungsbehörden darüber führen, ob der XRP (CRYPTO:XRP) Token ein Wertpapier ist oder nicht, finden sowohl Ripple als auch XRP in Asien viel Akzeptanz. Seine RippleNet-Plattform verarbeitet Transaktionen schneller als viele Krypto-Netzwerke, und Ripple hat eine solide Partnerschaft mit dem japanischen Finanzriesen SBI Holdings (WKN:591037) geschlossen. Das Joint Venture der Unternehmen im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr, SBI Ripple Asia, nimmt auf dem ganzen Kontinent an Fahrt auf.

Du könntest auch einen Blick auf Cardano (CRYPTO:ADA) werfen, das von einem ehemaligen Ethereum-Entwickler entwickelt wurde und sich als direkter Konkurrent zu ETH etabliert hat. Seine Entwickler beginnen mit Lösungen zu experimentieren, die es Token, die im Ethereum-Netzwerk erstellt wurden, ermöglichen, zum Cardano-Protokoll zu migrieren. Es ist billiger als ETH und seine Befürworter sagen, dass es eines Tages auch schneller und skalierbarer sein wird.

Diesen Monat feierte Cardanos Ada-Token sein japanisches Debüt auf der Handelsplattform Bitpoint. Große Börsen haben in der Regel recht strenge Listing-Richtlinien, eine Tatsache, die Investoren zu ihrem Vorteil nutzen können: Wenn ein Token gelistet wurde, bedeutet das, dass ein Team von Fachleuten einen genauen Blick auf seine Spezifikationen geworfen und entschieden hat, dass es sich lohnt, ihn zu der Handelsplattform zu haben.

Ein weiterer, weniger bekannter Token, den man in Betracht ziehen sollte, ist Klay, ein Token, der von dem südkoreanischen Tech-Giganten Kakao entwickelt wurde. Der Coin ist sowohl an Börsen in Südkorea als auch an internationalen Börsen wie Binance und OKEx gelistet.

Kakao betreibt KakaoTalk, eine Smartphone-Chat-App, die von 87 % der südkoreanischen Bevölkerung genutzt wird. Und es hat sein Klay-kompatibles Krypto-Wallet mit dem Interface der Chat-App verknüpft. Das könnte es Kakao eines Tages leicht machen, ein Ökosystem aufzubauen, in dem der Klay-Token die native Währung ist.

Weg Nr. 3: Absolut nichts tun

Ja, du hast richtig gelesen.

Stell dir vor, du bewahrst einen Goldbarren zu Hause in einem Safe auf. Verbringst du dann deine Tage und Nächte damit, den Goldpreis zu überprüfen? Oder tust du das Vernünftige und vergisst es ganz, bis du es wirklich brauchst? Denke über BTC auf die gleiche Weise. Hab etwas Vertrauen in deine Investition und lass BTC im Laufe der Zeit sein Ding machen.

Lass dich nicht von der Angst, etwas zu verpassen zum Handeln verleiten. Bei den ersten Anzeichen von Marktangst zu überlegen, ob du tiefer einsteigen oder deinen Anteil verkaufen solltest, ist kein kluges Investieren. Und in Panik mehr Coins auf dem Höhepunkt einer Blase zu kaufen, ist keine nachhaltige BTC-Besitzstrategie. Wähle einen der drei oben genannten Ansätze – und folge ihm mit Überzeugung – und du wirst größere Chancen auf eine erfolgreiche Investition in Kryptowährungen haben.

Der Artikel 3 Dinge, die man nach dem ersten Bitcoin-Kauf tun sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin, Ethereum, Square und Tesla.

Dieser Artikel wurde von Tim Alper auf Englisch verfasst und am 31.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.