Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.612,76
    -41,24 (-0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

3 ausverkaufte Aktien, die man jetzt kaufen sollte

·Lesedauer: 4 Min.
Crash: Blick in den Abgrund Korrektur Börsencrash Aktiencrash

Eine Menge großartiger Wachstumsaktien haben in diesem Jahr einen Rückschlag erlitten, selbst als die großen Marktindizes neue Höchststände erreichten. Manche würden den Ausverkauf als eine Schande bezeichnen, aber für potenzielle Investoren ist es auch eine Chance.

RingCentral (WKN: A1W58K), The Trade Desk (WKN: A2ARCV) und Fastly (WKN: A2PH9T) haben alle mehr als 30 % ihres Wertes im Jahr 2021 verloren. Die Unternehmen sind nicht perfekt, aber die Abschläge scheinen übertrieben für drei dynamische Unternehmen, die immer noch mit gesunden zweistelligen Prozentsätzen wachsen. Lass uns einen nach dem anderen bewerten, um zu sehen, warum sie gerade jetzt kluge Käufe sind.

RingCentral

Es ist nicht fair, RingCentral als eine Pandemie-Aktie zu bezeichnen. Es mag wahr sein, dass seine Plattform, ein cloudbasiertes System, das eingehende Anrufe nahtlos dorthin leitet, wo der Empfänger sein mag, von der neuen Normalität profitiert hat. Anstatt nur eine Voicemail-Durchwahl für Unternehmen zu bieten, kann RingCentral einen eingehenden Anruf an jemanden an einem IP-Telefon im Büro, unterwegs mit einem mobilen Gerät oder überall sonst, wo eine Online-Plattform verfügbar ist, umleiten.

Der Markt hat RingCentral seit seinem Höchststand Mitte Februar abgeschrieben, aber das ist ein Fehler. Vor der COVID-19-Krise ging es dem Unternehmen sehr gut. Der Umsatz beschleunigte sich zwar auf ein Plus von 45 % im Jahr 2020, aber es war bereits dabei, das Tempo zu erhöhen, indem es von 38 % Umsatzwachstum im Jahr 2018 auf 39 % im folgenden Jahr stieg.

Die boomende Popularität von RingCentral ist das Werk der Telco-Portabilität, und das wird noch wichtiger werden, wenn wir wieder zur Arbeit gehen. Immer mehr von uns werden hybrid arbeiten und wir können es uns nicht leisten, Telefonanrufe zu verpassen, wenn wir zwischen verschiedenen Telefon- und Videokonferenzgeräten hin und her schalten.

Es ist auch erwähnenswert, dass RingCentral Anfang des Monats besser als erwartete Finanzergebnisse veröffentlicht hat. Das Unternehmen hat nun in 14 aufeinanderfolgenden Quartalen den Gewinn übertroffen. Es hat auch seine Jahresprognose erhöht, etwas, das es in den letzten Jahren routinemäßig getan hat.

The Trade Desk

Werbung mag wie eine langweilige Branche erscheinen, aber das war, bevor The Trade Desk die Art und Weise, wie Marketer ihr Zielpublikum erreichen, auf den Kopf stellte. The Trade Desk ist der Marktführer im Bereich der programmatischen Werbung und nutzt datengesteuerte Algorithmen, um Werbebudgets effektiver zu verteilen.

The Trade Desk hat sich bis zu diesem Jahr hervorragend entwickelt und profitiert von der Verlagerung des Marketings auf Connected TV, Mobile und Streaming-Audio-Werbung. Das Wachstum ist beeindruckend. Der Umsatz stieg laut Quartalsbericht von letzter Woche um 37 %, mehr als die 33 bis 35 %, die das Unternehmen zuvor prognostiziert hatte. Der bereinigte Gewinn übertraf die Erwartungen, aber es war nicht genug. Die Aktie erlitt einen Rückschlag, vor allem wegen der hohen Bewertung vor dem Bericht.

Trade Desk wird es gut gehen und der kurzfristige Ausblick bleibt stark. Der Aktiensplit im Verhältnis 1:10, den es zusammen mit dem Bericht angekündig hat, könnte ein Fall sein, in dem es die Sache falsch einschätzte. Man sieht selten, dass ein Unternehmen einen Aktiensplit ankündigt, der einen 26%igen Einbruch des Aktienkurses auslöst, aber The Trade Desk wird sich durchsetzen. Es wird weiterhin Marktanteile gewinnen. Analysten sehen ein jährliches Umsatzwachstum von über 25 % bis mindestens 2025.

Fastly

RingCentral und The Trade Desk sind im bisherigen Jahresverlauf um 37 bzw. 35 % gefallen. Fastly bekommt aber die Krone mit seinem 51%igen Einbruch in diesem Jahr bis zum Börsenschluss am letzten Freitag. Vor einem Jahrzehnt hat Fastly den Markt für Content-Delivery-Netzwerke revolutioniert, indem es seine Plattform auf Solid-State-Caching-Systemen aufbaute, um Datenübertragungen zu beschleunigen.

Fastly hat letzte Woche nach der Veröffentlichung frischer Finanzzahlen ebenfalls einen Rückschlag erlitten, und in diesem Fall blieb es hinter den Erwartungen der Wall Street zurück. Ich mag Fastly immer noch, vor allem nachdem es mehr als die Hälfte seines Wertes im Jahr 2021 verloren hat und seit seinem Höchststand im Spätherbst um fast 70 % gefallen ist, nachdem es TikTok als Kunden verloren hatte.

Die kurzfristigen Prognosen sind für Fastly nicht so rosig wie für RingCentral und The Trade Desk. Es wird erwartet, dass sich das jährliche Wachstum im laufenden Quartal auf einen Wert im mittleren Zehnerbereich verlangsamt und im Vergleich zum Vorquartal stagniert. Der CFO wird das Unternehmen verlassen. Die US-Dollar-basierte Netto-Bindungsrate von Fastly ist auf 107 % gesunken, was bedeutet, dass wiederkehrende Kunden nur 7 % mehr auf der Plattform ausgeben als noch vor einem Jahr. Es gibt hier eine Menge Hindernisse, aber Fastly ist nicht kaputt. Es ist einfach nur billig.

RingCentral, The Trade Desk und Fastly gehören zu den am meisten unterbewerteten Aktien in diesem Jahr. Sie sind zu weit und zu schnell für Unternehmen mit starken Plattformen gefallen, die ein zweistelliges Wachstum aufweisen. Sie werden sich wieder erholen, was sie zu Käufen für opportunistische Investoren macht.

Der Artikel 3 ausverkaufte Aktien, die man jetzt kaufen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 17.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Rick Munarriz hat keine Position in einer der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly und The Trade Desk.

Motley Fool Deutschland 2021