Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    15.336,04
    +79,00 (+0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,64
    +37,06 (+0,91%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.793,80
    +5,70 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,1288
    -0,0032 (-0,28%)
     
  • BTC-EUR

    50.523,02
    +1.966,92 (+4,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.426,38
    -29,03 (-1,99%)
     
  • Öl (Brent)

    71,62
    +3,47 (+5,09%)
     
  • MDAX

    34.158,45
    +308,50 (+0,91%)
     
  • TecDAX

    3.835,26
    +13,43 (+0,35%)
     
  • SDAX

    16.454,00
    +146,30 (+0,90%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.124,21
    +80,18 (+1,14%)
     
  • CAC 40

    6.801,44
    +61,71 (+0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     

3 Aktien, die ich wohl niemals verkaufen werde

·Lesedauer: 5 Min.
Tourismus Booking Lufthansa Sorglose Pensionäre Reich in den Ruhestand Vermögend in die Rente Rentenversicherung
Tourismus Booking Lufthansa Sorglose Pensionäre Reich in den Ruhestand Vermögend in die Rente Rentenversicherung

Wichtige Punkte vorab:

  • Costco hat seinen Kunden, Mitarbeitern und Aktionären lange Zeit sehr gute Dienste geleistet.

  • Intuitive Surgical revolutioniert die Chirurgie – und wächst rasch.

  • Apple führt immer wieder äußerst erfolgreiche neue Produkte ein.

Ich kann mir durchaus vorstellen, einige oder alle Aktien, die ich besitze, zu verkaufen. Vielleicht, weil ich plötzlich Geld brauche, um Arztrechnungen zu bezahlen, oder weil eine Aktie einfach stark überbewertet erscheint. Oder weil ich eine stark unterbewertete Aktie gefunden habe, in die ich mehr Vertrauen habe.

Dennoch gibt es viele Aktien, die ich besitze und die ich vielleicht noch zwei Jahrzehnte lang halten werde – bis zu meinem Ruhestand. Einige davon besitze ich bereits seit ein oder zwei Jahrzehnten. Hier sind drei Beispiele: Aktien, die ich nicht vorhabe, in absehbarer Zeit zu verkaufen, weil sie sich für mich gut entwickelt haben und ich noch viel Gutes von ihnen erwarte.

1. Costco

Costco (WKN: 888351) ist den meisten Amerikanern bekannt. Auch im Ausland ist Costco vielen ein Begriff, da das Unternehmen vor Kurzem mit insgesamt 820 Filialen aufwarten konnte, von denen sich nur 568 in den USA befinden. Weitere Standorte befinden sich in Kanada, Mexiko, Japan, dem Vereinigten Königreich und Südkorea. (Hier ein vielversprechendes Detail: Eine der Filialen befindet sich in China.)

Während viele Anleger die Leistungen von Unternehmen wie Amazon.com oder Microsoft bewundern, ist der Megahändler Costco relativ unauffällig in einem schnellen Tempo gewachsen. Der Wert der Costco-Aktie hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als versechsfacht, wobei die Dividenden noch nicht einmal berücksichtigt sind. Das ist ein durchschnittlicher jährlicher Zuwachs von mehr als 20 %. Costco ist heute der drittgrößte Einzelhändler der Welt.

Im Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz von Costco um 17 % auf fast 200 Mrd. US-Dollar, während der Gewinn pro Aktie um 25 % zunahm. Nicht schlecht für einen Giganten in der Welt des Discount-Einzelhandels. Das Unternehmen kommt den drei wichtigsten Stakeholdern – Kunden, Arbeitnehmern und Aktionären – sehr gut entgegen: Es begrenzt die Aufschläge auf die meisten Artikel auf etwa 14 %, zahlt seinen Mitarbeitern überdurchschnittliche Löhne (was diese in der Regel länger im Unternehmen hält) und belohnt die Aktionäre mit Aktienkurssteigerungen und sogar einer Dividende. Diese Dividende betrug zuletzt nur 0,63 %, aber das Unternehmen hat gelegentlich eine Sonderdividende ausgeschüttet, z. B. im Jahr 2020 in Höhe von 10 US-Dollar pro Aktie.

2. Intuitive Surgical

Intuitive Surgical (WKN: 888024) ist nicht unbedingt bekannt, aber auch dieses Unternehmen hat sich in seinem Bereich der robotergestützten Operationen zu einem Giganten entwickelt. Die Aktien des Unternehmens haben sich in den letzten zehn Jahren mehr als versiebenfacht, und der Marktwert des Unternehmens lag zuletzt bei fast 130 Mrd. US-Dollar.

Der jüngste Ergebnisbericht des Unternehmens für das dritte Quartal enthielt beeindruckende Zahlen, z. B. einen Anstieg der ausgelieferten Da-Vinci-Chirurgiesysteme um 72 % im Vergleich zum Vorjahr und einen Anstieg der installierten Systeme um 11 % auf 6.525 weltweit. Das Da-Vinci-System ist für Dutzende von Verfahren zugelassen und die Liste wird immer länger. Intuitive bietet auch ein neueres System namens Ion an.

Die Aktie ist bei einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 63 in letzter Zeit nicht gerade ein Schnäppchen. Aber ich kann die Aktie noch lange halten, da ich davon ausgehe, dass das Unternehmen weiter wächst und immer mehr Systeme auf der ganzen Welt installiert werden. Diese werden Milliarden von Dollar einbringen, nicht nur durch den Verkauf der Systeme selbst, sondern auch durch den laufenden Verkauf von Verbrauchsmaterialien, Zubehör und Serviceleistungen. Viele der Geräte von Intuitive werden heutzutage geleast, was zu laufenden Einnahmen führt.

3. Apple

Apple (WKN: 865985) ist seit geraumer Zeit phänomenal erfolgreich und erst kürzlich zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt aufgestiegen. (Auch wenn es sich jetzt die oberen Ränge mit Unternehmen wie Microsoft und sogar Saudi Aramco teilt.) Bei einem Marktwert von zuletzt fast 2,5 Billionen US-Dollar haben sich die Aktien des Unternehmens in den letzten zehn Jahren mehr als verzehnfacht, wobei die Dividenden noch nicht einmal berücksichtigt sind.

Es gibt sehr viel, was man an Apple schätzen kann. Etwa die Bandbreite seiner umsatzstarken Produkte, darunter das iPhone, das iPad, der iMac, die Apple Watch, die AirPods und Apple TV+. Sie sind das Ergebnis eines sehr kreativen Unternehmens, das in der Vergangenheit immer wieder ganz neue Produktkategorien eingeführt hat. Es ist leicht vorstellbar, dass Apple weiterhin innovativ ist und ein immer größeres Ökosystem aufbaut. Der Streaming-Dienst Apple TV+ zum Beispiel wurde erst 2019 eingeführt und hat bereits mehr als 30 Millionen Abonnenten. Das Ökosystem hilft dabei, denn das Unternehmen schenkt den Käufern vieler neuer Apple-Produkte ein kostenloses Jahr für den Dienst. Die Hoffnung ist dabei, dass diese weiter dafür bezahlen, wenn sie den Dienst erst einmal schätzen gelernt haben.

Doch auch hier ist nicht alles perfekt, denn das Unternehmen hat wie viele andere mit Problemen in der Lieferkette zu kämpfen. Aber die langfristige Zukunft des Unternehmens sieht für mich rosig aus, und ich habe vor, meine Aktien noch sehr lange zu halten.

Ich will nicht sagen, dass ich diese Aktien nie verkaufen werde, aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass meine Erben sie abbekommen werden. Es kann eine nützliche Übung sein, das eigene Depot unter die Lupe zu nehmen und zu überlegen, welche Aktien man am liebsten nie verkaufen würde. Einfach mal ausprobieren!

Der Artikel 3 Aktien, die ich wohl niemals verkaufen werde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Selena Maranjian besitzt Aktien von Amazon, Apple, Costco Wholesale, Intuitive Surgical und Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple, Costco Wholesale, Intuitive Surgical und Microsoft. Dieser Artikel erschien am 7.11.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.