Deutsche Märkte geschlossen

3 Aktien zum Kauf vor dem nächsten Marktcrash

Matthew Frankel
·Lesedauer: 5 Min.
Zweite Welle Lockdown Coronavirus Börsencrash
Zweite Welle Lockdown Coronavirus Börsencrash

Der Aktienmarkt liegt deutlich über seinen Tiefstständen vom März, hat aber in letzter Zeit begonnen, wieder zu fallen. Seit seinem Höchststand Anfang September hat der S&P 500 fast 5 % seines Wertes verloren. Der Dow Jones Industrial Average und Nasdaq Composite sind ebenfalls zurückgegangen.

Kurz gesagt, ein weiterer Marktcrash ist noch nicht eingetroffen. Jedenfalls noch nicht. Sollte es zu einem weiteren umfassenden Börsencrash kommen, wird es wahrscheinlich viele Aktien geben, die einen schweren Schlag einbüßen müssen. Doch diese drei dürften sich recht gut halten.

Eine ausgezeichnete langfristige Wette auf die Kommunikation

Die drahtlose Kommunikation war in den letzten Jahrzehnten ein wichtiger Wachstumstrend, aber sie könnte gerade erst am Anfang stehen. Es steht nicht nur die großflächige Einführung der 5G-Technologie bevor. Auch die Zahl der mit dem Internet verbundenen Geräte nimmt exponentiell zu. Sieh es so: Wenn dir vor einem Jahrzehnt jemand gesagt hätte, dass deine Türklingel, dein Staubsauger, dein Herd, dein Kühlschrank und dein Thermostat drahtlos mit dem Internet verbunden sein würden, wärst du wahrscheinlich skeptisch gewesen.

American Tower (WKN: A1JRLA) ist eine gute Möglichkeit, auf den langfristigen (und rezessionsresistenten) Trend zu setzen. American Tower ist der größte Immobilieninvestmentfonds der Welt und besitzt mehr als 180.000 Mobilfunkmasten auf der ganzen Welt. Er vermietet die Flächen auf den Spitzen dieser Türme an einige der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt. Es gibt noch jede Menge Raum zum Wachstum, vor allem in den Schwellenländern. Die allmähliche Einführung von 5G könnte für American Tower in den nächsten zehn Jahren ein wichtiger Rückenwind sein. Und das unabhängig davon, ob der Aktienmarkt abstürzt oder nicht.

Die Homeoffice-Wirtschaft ist ein wichtiger Rückenwind für Rechenzentren

Nachdem sich der Staub vom ersten Coronavirus-Crash gelegt hatte, fasste ich den Mut, zu prüfen, wie es um mein Aktienportfolio stand. Am 1. April gab es eine Aktie in meinem Portfolio, die sich nicht nur wieder erholt hat, sondern weiter angestiegen ist: der REIT Digital Realty Trust (WKN: A0DLFT).

Stell dir Rechenzentren als die physischen „Heime“ des Internets vor. Wenn du ein Dokument in der Cloud speicherst, Bilder in deinen sozialen Medien hochlädst oder Videoinhalte streamst, müssen all diese Dateien physisch irgendwo gespeichert werden. An dieser Stelle kommen Datenzentren ins Spiel. Ein Datenzentrum ist eine Einrichtung, in der Server und Netzwerkgeräte in einer sicheren und zuverlässigen Umgebung untergebracht werden.

Dieselben Trends, die wahrscheinlich Rückenwind für American Tower sein werden, werden wahrscheinlich auch dafür sorgen, dass die Einnahmen von Digital Realty weiter steigen. Und auch hier unabhängig davon, wie sich der Aktienmarkt oder die US-Wirtschaft entwickelt. Da das weltweit zirkulierende Datenvolumen weiter zunimmt, wird es einen wachsenden Bedarf an diesen Immobilien schaffen. Als einer der Branchenführer befindet sich Digital Realty in einer hervorragenden Position, um davon zu profitieren.

Immer noch ein großartiger langfristiger Kauf

Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) erlitt während der Pandemie einen schweren Schlag: Seine Aktien hatten auf dem Jahrestiefststand um fast 30 % an Wert verloren. Und im Gegensatz zu den beiden anderen Aktien auf der Liste erholten sie sich nicht so schnell. Tatsächlich blieb Berkshire bis weit in den August hinein im Jahresverlauf bei einem Kursrückgang von 20 %.

Es gab zwar mehrere Gründe für den Rückgang, aber ein wesentlicher Gegenwind bestand darin, dass die Berkshire-Aktie auf einem Berg von Bargeld (137 Mrd. US-Dollar zu Beginn des Jahres) sitzend in die Pandemie geriet und während des Marktcrashs überhaupt keinen Vorteil daraus zog. Tatsächlich war Berkshire in der ersten Jahreshälfte ein Nettoverkäufer von Aktien. Außerdem verkaufte das Unternehmen alle Aktienpositionen seiner Fluggesellschaft nahe dem ungünstigsten Zeitpunkt. Ein großer Teil des Arguments für den Besitz von Berkshire ist, dass CEO Warren Buffett und sein Team sehr gut darin sind, Chancen zu nutzen. Und es sah nicht so aus, als ob dies geschehen wäre.

In der zweiten Jahreshälfte scheint sich dies geändert zu haben. Berkshire hat das Erdgasgeschäft von Dominion Energy übernommen, seinen Anteil an der Bank of America um mehr als 2 Mrd. US-Dollar aufgestockt, Milliarden in mehrere japanische Konglomerate investiert und vor Kurzem am spektakulären Börsengang von Snowflake teilgenommen. Es scheint also, dass Berkshire bereit und gewillt ist, sein Cash zu nutzen. Berkshire macht sich nach wie vor die langfristige Magie der Aufzinsung zu Nutze und ist eine großartige Aktie, die man besitzen kann, ob ein Marktcrash eintritt oder nicht.

Großartige Unternehmen in guten und schlechten Zeiten (sogar während Pandemien)

Natürlich kann keiner die Zukunft vorhersehen. In einer umfassenden Marktpanik, wie wir sie im März gesehen haben, ist es durchaus möglich, dass diese Aktien einen Schlag erleiden könnten. Selbst die beste der drei hier erwähnten Aktien, Digital Realty, brach sehr kurz von ihrem vor der Pandemie erreichten Höchststand um etwa 30 % ein. Das war, bevor der Markt zur Besinnung kam und erkannte, was eine Homeoffice-Ökonomie für Rechenzentren bedeuten würde.

Es handelt sich jedoch um drei gut geführte Unternehmen, die rezessionsresistent und so positioniert sind, dass sie unabhängig von der Wirtschaftslage florieren können. Selbst wenn sie bei einem Marktcrash fallen sollten, werden sie wahrscheinlich schneller als die meisten anderen wieder auf die Beine kommen.

The post 3 Aktien zum Kauf vor dem nächsten Marktcrash appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Matthew Frankel, CFP, besitzt Aktien von Bank of America, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Digital Realty Trust und besitzt die folgenden Optionen: Short Januar 2021 $23 Puts auf Bank of America. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von American Tower, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Digital Realty Trust. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Dominion Energy Inc und Snowflake Inc und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und wurde am 22.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020