Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.298,96
    +46,10 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.539,27
    +22,17 (+0,63%)
     
  • Dow Jones 30

    30.218,26
    +248,74 (+0,83%)
     
  • Gold

    1.842,10
    +1,00 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,2118
    -0,0031 (-0,2545%)
     
  • BTC-EUR

    15.583,49
    -25,98 (-0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    369,74
    -9,51 (-2,51%)
     
  • Öl (Brent)

    46,07
    +0,43 (+0,94%)
     
  • MDAX

    29.517,75
    +230,57 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    3.117,66
    +32,33 (+1,05%)
     
  • SDAX

    13.969,70
    +127,08 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.550,23
    +59,96 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.609,15
    +34,79 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.464,23
    +87,05 (+0,70%)
     

3 Aktien, die ihren Wert noch vor 2030 verdreifachen könnten

Keith Speights, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Dividende
Dividende

Man könnte meinen, dass eine Verdreifachung in nur zehn Jahren nahezu unmöglich ist. Die Realität sieht dann jedoch so aus, dass eine ganze Reihe von Aktien ihre Rendite in den letzten zehn Jahren verdreifacht hat. Alle sogenannten „FAANG“-Aktien (Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google) erzielten sogar noch beeindruckendere Gewinne.

Es ist jedoch viel leichter gesagt als getan, die nächsten großen Gewinner aufzuspüren. Hier sind jedoch drei Aktien, von denen ich glaube, dass sie ihren Wert bis 2030 realistischerweise verdreifachen könnten. Vielleicht sogar schon viel früher.

1. Innovative Industrial Properties

Der Wert der Aktien von Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) hat sich in den letzten zwei Jahren mehr als verdreifacht. Und es sah alles ganz einfach aus.

Über die Hälfte der US-Bundesstaaten haben mittlerweile medizinischen Cannabis legalisiert. Infolgedessen ist dort der Markt für medizinischen Cannabis explodiert. IIP ist ein Real Estate Investment Trust (REIT), der sich auf diesen Markt konzentriert. Das Unternehmen konnte stark zulegen, indem es Immobilien kauft und sie dann an Betreiber von medizinischem Cannabis zurückleast.

Ich denke, dass IIP bis spätestens 2030 seinen Wert erneut verdreifachen könnte, wenn man weiterhin die gleiche Strategie wie bisher verfolgt. Als REIT muss die Gesellschaft mindestens 90 % ihres zu versteuernden Einkommens als Dividenden an die Aktionäre zurückschütten. Diese Dividenden machen es noch einfacher, die Gesamtrendite der Anleger zu verdreifachen.

Es ist durchaus möglich, dass nach den US-Wahlen im November die Gesetzgebung für eine Legalisierung von medizinischem Cannabis in den ganzen USA geschaffen werden. Während dies wohl weiteren Wettbewerb für IIP anziehen würde, würde es auch den Markt erweitern. Ich vermute, dass man nicht bis zum Ende des Jahrzehnts warten müssen, bis hier eine Verdreifachung eintritt.

2. Novavax

Der Kauf von Aktien von Novavax (WKN: A2PKMZ) stellt ein wesentlich höheres Risiko dar als der Kauf von IIP. Aber die Biotech-Aktie könnte für aggressive Investoren ein lohnendes Risiko sein.

Der Aktienkurs von Novavax ist in diesem Jahr bisher um mehr als 2.000 % gestiegen. Grund für diesen sagenhaften Kursanstieg ist in erster Linie dem Coronavirus-Impfstoffkandidaten NVX-CoV2373 zu verdanken. Der Impfstoff befindet sich derzeit in Großbritannien in der späten Erprobungsphase. Bald könnte man mit einer entscheidenden klinischen Studie in den USA beginnen.

Novavax verfügt zudem über einen weiteren vielversprechenden Pipeline-Kandidaten, NanoFlu. Das Unternehmen berichtete Anfang dieses Jahres großartige Ergebnisse einer Studie der späten Phase des experimentellen Grippeimpfstoffs. Der macht nun ordentliche Fortschritte. Man könnte bald die Zulassung des Impfstoffs bei der Food and Drug Administration (FDA) beantragen.

Unterm Strich ist Novavax ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung unter 6 Milliarden USD, das über zwei Programme verfügt, die Milliarden Dollar pro Jahr einbringen könnten. Novavax erforscht sogar die Möglichkeit, NVX-CoV2373 und NanoFlu zu einem Kombinationsimpfstoff gegen COVID-19/Grippe für den Einsatz nach einer Pandemie zu kombinieren. Es hängt viel von den Studien im Spätstadium für NVX-CoV2373 und der behördlichen Zulassung von NanoFlu ab. Aber ich sehe beide Impfstoffkandidaten als sehr vorteilhaft.

3. Plug Power

Plug Power (WKN: A1JA81) ist eine weitere Aktie, die in den nächsten zehn Jahren massive Gewinne erzielen könnte. Die Aktien haben sich bis vor wenigen Wochen mehr als verfünffacht, danach ging es wieder etwas abwärts.

„Grüner“ Wasserstoff dürfte bald in aller Munde sein. Dabei handelt es sich um die Herstellung von Wasserstoff, indem elektrischer Strom (der aus erneuerbaren Quellen wie Wasser, Sonne und Wind erzeugt wird) durch Wasser geleitet wird. Und das hat das Potenzial, fossile Brennstoffe weitgehend zu ersetzen. Plug Power gilt als führend in der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie (HFC), die für die Nutzung von grünem Wasserstoff entscheidend ist.

Das Unternehmen ist noch nicht profitabel, was bedeutet, dass es manchmal auf Aktienemissionen zurückgreifen muss, um Geld zu beschaffen. Plug Power ist jedoch auf dem richtigen Weg, um seine Vision für 2024 zu erreichen, innerhalb der nächsten vier Jahre einen Umsatz von 1,2 Milliarden USD sowie einen bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) von 250 Millionen USD zu erzielen.

Aber kann sich der Wert von Plug Power bis 2030 oder früher wirklich verdreifachen? Das ist keine sichere Sache. Allerdings wird die Nachfrage nach flüssigem Wasserstoff in den kommenden zehn Jahren voraussichtlich um das Zehnfache steigen. Das stellt eine enorme Chance für die HFC-Technologie von Plug Power dar.

Wenn das Unternehmen sein Potenzial ausschöpfen kann, könnte die Aktie ihren Wert bis Ende des Jahrzehnts verdreifachen.

The post 3 Aktien, die ihren Wert noch vor 2030 verdreifachen könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon, Apple, Facebook, Innovative Industrial Properties und Netflix. Keith Speights besitzt Aktien von Alphabet, Amazon, Apple, Facebook, und Innovative Industrial Properties. Dieser Artikel erschien am 23.10.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020