Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 58 Minuten

3 Aktien, die ihren Wert bis 2025 verdoppeln könnten

In 3 Sätzen:

  • Axsome Therapeutics hat mit seiner vielversprechenden Medikamentenpipeline mehrere potenzielle Wachstumstreiber.

  • Jazz Pharmaceuticals dürfte mit dem auf Cannabis basierenden Medikament Epidiolex gute Aussichten haben.

  • Twist Bioscience könnte mit seinem Ansatz zur DNA-Datenspeicherung einen Wendepunkt setzen.

Bärenmärkte halten nicht ewig an. Außerdem bieten sie vorausschauenden Anlegern viele Gelegenheiten, großartige Aktien günstig zu kaufen.

Wir haben drei Motley-Fool-Autoren gebeten, Aktien zu ermitteln, die ihren Wert bis 2025 verdoppeln könnten. Ihre Antworten: Axsome Therapeutics (WKN: A2AA7B), Jazz Pharmaceuticals (WKN: A1JS1K) und Twist Bioscience (WKN: A2N7L2). Was steckt dahinter?

Der Absturz ist übertrieben

Prosper Junior Bakiny (Axsome Therapeutics): Anleger, die ihr Geld bis 2025 verdoppeln wollen, könnten von Aktien profitieren, die stark unterbewertet scheinen und in den nächsten Jahren mehrere Katalysatoren erleben könnten. Das beschreibt das Biotech-Unternehmen Axsome Therapeutics ziemlich gut. Mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 850 Mio. US-Dollar fällt Axsome in die Kategorie der Small Caps. Aber dieser Arzneimittelhersteller hat eine glänzende Zukunft vor sich.

Axsome Therapeutics blieb in den letzten Monaten hinter dem Markt zurück, was in erster Linie auf regulatorische Hindernisse zurückzuführen war. Die US-Arzneimittelbehörde (FDA) lehnte die Zulassung von AXS-05 zur Behandlung von Depressionen und AXS-07 zur Behandlung von akuter Migräne ab. Die Behörde hat jedoch weder die Sicherheit noch die Wirksamkeit der beiden Medikamente infrage gestellt. Stattdessen erwähnten die Behörden Mängel im Antrag für AXS-05 und stellten das Herstellungsverfahren von AXS-07 infrage.

Meiner Meinung nach ist es sehr wahrscheinlich, dass sowohl AXS-05 als auch AXS-07 bis Ende nächsten Jahres grünes Licht von der FDA erhalten werden, vor allem wenn man bedenkt, dass für beide Medikamente keine weiteren klinischen Studien erforderlich sind. Die kommerziellen Möglichkeiten für beide Medikamente sind attraktiv. Axsome schätzt den jährlichen Spitzenumsatz für AXS-05 zur Behandlung von MDD auf 1 bis 3 Mrd. US-Dollar und für AXS-07 zur Behandlung von Migräne auf 0,5 bis 1 Mrd. US-Dollar. Diese beiden Therapien könnten derweil jährliche Spitzenumsätze erzielen, die mehr als das Doppelte der derzeitigen Marktkapitalisierung von Axsome Therapeutics ausmachen. 

Darüber hinaus verfügt Axsome über weitere Pipeline-Kandidaten und ein brandneues Produkt namens Sunosi, ein Mittel zur Behandlung von exzessiver Tagesschläfrigkeit in Verbindung mit Narkolepsie. Meiner Meinung nach sind die kommerziellen Assets des Unternehmens viel mehr wert, als seine winzige Marktkapitalisierung vermuten lässt. Da in den nächsten zwei Jahren mehrere potenzielle Zulassungen anstehen, könnten sich die Aktien des Unternehmens bis 2025 realistischerweise verdoppeln. 

Das Schnäppchen unter den Cannabis-Biotech-Aktien

David Jagielski (Jazz Pharmaceuticals): Vor der 7,2-Mrd.-Dollar-Übernahme von GW Pharmaceuticals im vergangenen Jahr hätte ich nicht allzu viel von Jazz erwartet. Aber seit der Übernahme von GW hat sich der Wert der Aktie deutlich erhöht.

Die Aufnahme von Epidiolex, dem einzigen Medikament auf Cannabisbasis, das von der US-Food and Drug Administration zugelassen wurde, hat Jazz viele weitere Möglichkeiten eröffnet. Das Medikament gegen Krampfanfälle trug in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 157,9 Mio. US-Dollar zum Umsatz des Unternehmens bei und ist nun mit einem Anteil von 19 % am Gesamtumsatz eines der umsatzstärksten Medikamente des Unternehmens.

Aber es sind die Wachstumschancen, die vor uns liegen, die die Anleger besonders optimistisch stimmen sollten. Jazz hat die Reichweite von Epidiolex auf neue Märkte ausgedehnt. Es ist jetzt in vier europäischen Spitzenmärkten erhältlich: Großbritannien, Deutschland, Italien und Spanien. Weitere Länder sind noch auf dem Radar.

Epidiolex ist bereits für drei Indikationen zugelassen. Jazz plant außerdem, in diesem Jahr mit einer Phase-3-Studie zu beginnen, um das Medikament bei der Behandlung von Epilepsie mit myoklonisch-atonischen Anfällen zu testen. 

Das Marktforschungsunternehmen Grand View Research geht davon aus, dass der globale Markt für Cannabis-Pharmazeutika bis 2028 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 104,2 % wachsen wird. Dieses erstaunliche Wachstumsniveau ist ein gutes Zeichen für die Aussichten von Jazz in den nächsten Jahren.

Die Aktie wird zu einem voraussichtlichen Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 8,7 gehandelt. Das ist viel billiger als der gesamte Gesundheitssektor. Da die Aktie in den letzten zwölf Monaten um mehr als 20 % gefallen ist, könnte jetzt ein optimaler Zeitpunkt zum Kauf sein. 

Ein faszinierender Twist  

Keith Speights (Twist Bioscience): Auf den ersten Blick sieht Twist Bioscience wie eine Aktie aus, die man am besten ganz meidet. Die Aktien des Herstellers synthetischer DNA sind seit dem vierten Quartal 2021 um mehr als 70 % eingebrochen.

Aber das Geschäft von Twist boomt. Das Unternehmen meldete in seinem letzten Quartal einen Rekordumsatz von 48,1 Mio. US-Dollar, was einer Steigerung von 54 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. 

Das Geschäft besteht im Moment aus zwei Hauptkomponenten. Twist stellt eine breite Palette von Produkten für die synthetische Biologie her, darunter DNA-Bibliotheken für die Arzneimittelforschung. Außerdem vermarktet das Unternehmen Tools für die Sequenzierung der nächsten Generation (NGS), mit denen Forscher Proben für die genetische Sequenzierung vorbereiten können. 

Diese beiden Märkte stellen derzeit ein jährliches Potenzial von 3 Mrd. US-Dollar dar. Es wird außerdem erwartet, dass beide Märkte in den nächsten fünf Jahren mit einer jährlichen Wachstumsrate von mindestens 20 % wachsen werden. Diese Schätzung ist wahrscheinlich zu pessimistisch, wenn man die potenziellen Anwendungen der Twist-Technologie in der Flüssigbiopsie mit einbezieht. 

Was dieser Biotech-Aktie jedoch wirklich zu einem enormen Aufschwung verhelfen könnte, sind ihre Bemühungen um die Speicherung von Daten in der DNA. Das Hauptproblem bei den derzeitigen Datenspeichermethoden besteht darin, dass sie sich mit der Zeit abbauen. DNA kann Hunderte von Jahren überdauern. Und in einer kleinen Menge DNA können viele Daten gespeichert werden. Twist geht sogar davon aus, dass das gesamte Internet in einem Schuhkarton voller DNA gespeichert werden könnte. 

Twist befindet sich noch in der Anfangsphase der Entwicklung seiner DNA-Datenspeichertechnologie. Wenn das Unternehmen jedoch in den nächsten Jahren einige wichtige Erfolge erzielt, halte ich es für durchaus möglich, dass sich die Aktie bis 2025 verdoppelt oder mehr.

Der Artikel 3 Aktien, die ihren Wert bis 2025 verdoppeln könnten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Keith Speights, Junior Prosper Bakiny und David Jagielski besitzen keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axsome Therapeutics und Twist Bioscience Corporation. Dieser Artikel erschien am 19.6.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.