Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 6 Minuten

3 Aktien mit gigantischen Burggräben! Aber wie steht’s um die fundamentale Bewertung?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Gigantische Wettbewerbsvorteile von Unternehmen werden häufig auch als Burggräben (oder im Englischen als moats) bezeichnet. Gemeint ist hiermit, dass diese Vorteile es den Wettbewerbern erschweren, die eigene Marktposition einzunehmen. Ebenso wie ein Burggraben es im Mittelalter verhindern konnte, dass Feinde in die eigene Festung eindringen.

Wie auch immer: Langfristig können solche Burggräben wichtige Faktoren für zukünftige Renditen sein. Je größer ein Wettbewerbsvorteil schließlich ist, desto stabiler scheint die Aussicht auf solide oder sogar wachsende Umsätze und Gewinne.

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf die Aktien von Waste Management (WKN: 893579), Alibaba (WKN: A117ME) und Walt Disney (WKN: 855686), die allesamt über gigantische Wettbewerbsvorteile in Form von Burggräben verfügen. Allerdings auch darauf, wie es um die fundamentale Bewertung bestellt ist.

1. Waste Management

Eine erste Aktie, die wirklich über einen signifikanten Burggraben verfügt, ist die von Waste Management. Das Unternehmen, das hierzulande eigentlich recht unbekannt ist, ist in den USA der größte Entsorger und Verwerter von Müll. Eine Wettbewerbsposition, die mit einer riesigen Infrastruktur, mit hohen Investitionen in den Fuhrpark und dem Anlegen eines Netzes aus Deponien errichtet worden ist. Das dürfte auf absehbare Zeit für solide Renditen sorgen.

Der Markt der Entsorger ist dabei einerseits defensiv und ein Basisbedürfnis. Andererseits jedoch auch einer, in der im Endeffekt bloß ein Wettbewerber wirklich Platz hat. Eine Stadt wird schließlich keine zweite (stinkende, schmutzige, wenig ästhetische) Deponie in Kauf nehmen, bloß um einem Wettbewerber freie Bahn zu geben. Entsprechend fest scheint das Geschäftsmodell, zumal alle Beteiligten froh sind, wenn ein Akteur hier maximale Sicherheit bezüglich dieser Dienstleistung bieten kann. All das schürt gewissermaßen einen Monopolcharakter in den Regionen, in denen Waste Management federführend aktiv ist.

Die Aktie hat jedoch inzwischen auch ihren Preis: Bei einem derzeitigen Kursniveau von 111,25 US-Dollar (09.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,93 US-Dollar werden die Anteilsscheine mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 28,3 bewertet. Die derzeitige Dividendenrendite beträgt hingegen knapp 2 %. Günstig ist das wahrlich nicht.

2. Walt Disney

Die Aktie von Walt Disney hat zwar gegenwärtig mit einigen Probleme aufgrund des Coronavirus zu kämpfen. Mittel- bis langfristig sollten sich jedoch die Wettbewerbsvorteile auch hier wieder bezahlt machen, die das Maus-Haus eindeutig zu bieten hat. Und ja, falls du dich fragst: Genau, Wettbewerbsvorteile!

Da wären zum einen die starken und beliebten Freizeitparks, die Walt Disney zu bieten hat. Alleine aufgrund der Fläche besitzen diese häufig weniger Konkurrenz, auch hier werden im Umkreis schließlich des Öfteren keine weiteren Areale mehr für solche Park-Zwecke vergeben. Alleine das hält die Konkurrenz in Grenzen. Wobei es auch die Disney-Magie ist, die von den Parks auszugehen scheint.

Apropos Disney-Magie: Auch das ist ein weiterer Vorteil, der jetzt immer stärker ausgespielt wird. Walt Disney besitzt schließlich den größten und vermutlich auch den beliebtesten Fundus an Content auf diesem Planeten. Wobei das Spektrum von Zeichentrick und beliebten Familienfilmen hin zu Kult-Klassikern wie den Simpsons, aber auch actionhaltigen Formaten wie Star Wars reicht. Ein gigantischer Burggraben, der insbesondere beim Streaming wichtig wird und dafür sorgt, dass das Maus-Haus eben nicht zweistellige Milliardensummen für das Produzieren von Content ausgeben muss. Nein, sondern einfach auf die bisher beliebten Formate zurückgreifen kann.

Die Aktie von Walt Disney wird gegenwärtig jedenfalls mit einem Kurs von 123,89 US-Dollar bepreist und bei einem 2019er-Gewinn je Aktie von 6,68 US-Dollar beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf 18,5. Das könnte preiswert sein. Hat allerdings zumindest kurzfristig wohl das Coronavirus und die operativen Einbußen wieder ausgepreist.

3. Alibaba

Zu guter Letzt handelt es sich auch bei der Aktie von Alibaba um einen Kandidaten mit einem gigantischen Burggraben. Allerdings lässt sich dieser Wettbewerbsvorteil grundsätzlich mit einem Wort beschreiben. Und zwar dem „Netzwerkeffekt“.

Oder, mit ein paar mehr Worten: Alibaba ist unangefochten der größte E-Commerce-Akteur im Reich der Mitte und im asiatischen Raum. Hier vereinen die jeweiligen Handelsplattformen mehr als die Hälfte des E-Commerce-Volumens auf sich. Das macht die Plattform sowohl für Käufer als auch für Verkäufer attraktiv. Ohne Alibaba geht schließlich ziemlich wenig.

Doch selbst in anderen Bereichen wie der Cloud ist der Tech-Konzern inzwischen führend. Eine gigantische Wettbewerbsposition, die in den jeweiligen Wachstumsmärkten für eine aussichtsreiche Position sorgen dürfte. Beziehungsweise für weiteres Wachstum, das auch in den letzten Quartalen stets deutlich zweistellig gewesen ist.

Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 592 Mrd. US-Dollar ist Alibaba zwar kein Leichtgewicht mehr, allerdings immer noch bedeutend kleiner als westliche E-Commerce- und Cloud-Größen. Gemessen an einem Jahresumsatz von zuletzt 71,9 Mrd. US-Dollar beträgt das Kurs-Umsatz-Verhältnis ca. 8,2. Gemessen an einem Net Income in Höhe von 19,8 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis ca. bei 30. Interessante Werte, die jedoch durch deutlich zweistellige Wachstumsraten gerechtfertigt sein dürften.

Starke Burggraben-Aktien!

Die Aktien von Waste Management, Walt Disney und Alibaba verfügen allesamt über starke Wettbewerbsvorteile, wobei die Ausprägungen jeweils verschiedener Natur sind. Welcher Gesamtmix und welche Bewertung dir zusagt, ist jetzt eine andere Frage. Vielleicht eine, die du besser für dich selbst beantwortest.

The post 3 Aktien mit gigantischen Burggräben! Aber wie steht’s um die fundamentale Bewertung?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und Walt Disney und empfiehlt Waste Management. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short July 2020 $115 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020