Deutsche Märkte geschlossen

3 5G-Aktien, die du sofort kaufen kannst

Billy Duberstein
·Lesedauer: 5 Min.
5G-Technologie 5G-Aktien
5G-Technologie 5G-Aktien

So wie 4G-Mobilfunk eine neue Ära von Smartphones und mobilen Anwendungen einläutete, verspricht der neue 5G-Mobilfunkstandard noch aufregendere Innovationen. 5G-Fans prophezeien eine schnellere, sicherere und leistungsstärkere Kommunikation. Die soll den Weg für neue AR/VR-Anwendungen, automatisierte Fahrzeuge, Fabriken und Landwirtschaft sowie andere New-Age-Apps ebnen. Vieles davon können wir uns noch gar nicht vorstellen.

Die Notwendigkeit, all diese Anwendungen mit Energie zu versorgen, führt zu einem massiven Anstieg der Nachfrage nach Chips der nächsten Generation. Meine drei Top-5G-Aktien sind jedoch nicht die Halbleiterhersteller oder -designer selbst. Stattdessen sind es die wichtigen Werkzeuge, die Halbleiter-Schmieden für die Herstellung dieser Chips verwenden. Schauen wir doch mal, warum ich von diesem Teilsegment derzeit Großes für die 5G-Branche erwarte.

Lam Research und Applied Materials

Man kann Lam Research (WKN: 869686) und Applied Materials (WKN: 865177) als die „Coke und Pepsi“ der Halbleiter-Ätz- und Abscheidungsanlagen betrachten. Beide Unternehmen stellen Werkzeuge her, mit denen Materialien geätzt oder abgetragen werden. Außerdem die Werkzeuge, mit denen die leitfähigen Materialien aufgetragen werden, aus denen die heutigen Spitzenchips bestehen.

Applied ist von den beiden etwas breiter aufgestellt, da es auch einige Mess- und Inspektionswerkzeuge hat und auch Werkzeuge für OLED-Displays herstellt. Lam Research ist etwas spezialisierter und stellt vor allem wichtige Werkzeuge für das 3D-Stacking bei NAND-Speichern her. Dennoch bedienen beide Unternehmen Halbleiter-Gießereien, sowohl für DRAM als auch für NAND. Es gibt Hunderte von Schritten in der Produktion von Spitzenchips. Daher gibt es für beide Unternehmen genug Platz auf dem Markt.

Warum schätze ich diese beiden Unternehmen? Aus drei Gründen. Erstens: Die Aussichten sind rosig. Nicht nur, dass die Nachfrage nach Halbleitern auf absehbare Zeit steigen wird. Je fortschrittlicher der Chip ist, desto höher sind auch die Kosten, die mit der Herstellung dieses Chip verbunden sind. Daher sollte ein großer Teil des Geldes aus der 5G-Begeisterung an diese Unternehmen fließen.

Zweitens hat sich die Ätz- und Abscheidungsindustrie auf eine Handvoll Unternehmen konsolidiert und ein Oligopol gebildet. Chiphersteller, die Milliarden investieren, werden hier nicht sparen wollen. Ein Fehler in einer Halbleiterfertigungslinie kann sich als enorm kostspielig erweisen. Sowohl Lam als auch Applied haben ihre riesigen Datenmengen in Dienste umgewandelt, die sie an Chiphersteller verkaufen. Diese margenstarken Dienstleistungen machten im letzten Jahr 24 % des Umsatzes von Applied Research und 33 % des Umsatzes von Lam Research im letzten Quartal aus.

Starke Wettbewerbspositionen und margenstarke Dienstleistungen sorgen für eine hervorragende Rentabilität und Cash-Generierung. Die operative Marge von Applied liegt bei 26 % und die Eigenkapitalrendite bei 38,5 %. Die operative Marge von Lam Research liegt bei 28,7 % und die Eigenkapitalrendite bei atemberaubenden 60 %. Bemerkenswerterweise sind bei diesen beiden Zahlen keine Schulden berücksichtigt, da beide Unternehmen in etwa netto-cash-neutral sind.

Beide Aktien sind im Vergleich zu vielen anderen Tech-Aktien und sogar zu anderen beliebten Chip-Aktien recht günstig. Beide Unternehmen werden zum knapp 20-Fachen der Gewinnschätzungen für das kommende Jahr gehandelt. Das liegt unter dem 22-fachen KGV des S&P 500, obwohl es sich bei beiden um überdurchschnittlich gute Unternehmen handelt. Darüber hinaus wäre ich angesichts der kürzlich von den Kunden Taiwan Semiconductor Manufacturing und Samsung angekündigten massiven Erhöhung der Investitionsausgaben nicht überrascht, wenn sowohl Applied als auch Lam die Analystenschätzungen in diesem Jahr deutlich übertreffen würden.

Beide Aktien sind nach den US-Wahlen im November gesunken, aber ich denke, dass dies eine Chance für langfristige Investoren ist. Während manche das Ende des aktuellen Chip-Booms noch in diesem Jahr erwarten, glaube ich eher, dass der aktuelle Aufschwung dauerhaft und nachhaltig sein wird. Eben weil der Megatrend 5G ansteht. Sowohl Applied als auch Lam haben einen beträchtlichen Cashflow, mit dem sie Aktien zurückkaufen und ihre Dividenden erhöhen können.

Ichor Holdings

Eine weitere Möglichkeit ist der Kauf des Small-Cap-Unternehmens Ichor Holdings (WKN: A2DJD8). Ichor ist ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von nur 1,1 Milliarde USD, das Systeme zur Flüssigkeits- und Gaszufuhr herstellt. Die werden sowohl in Maschinen von Applied als auch in denen von Lam eingesetzt. Lam und Applied machten im vergangenen Jahr 51 bzw. 33 % des Umsatzes von Ichor aus.

Während das Geschäft von Ichor weniger differenziert ist und geringere Margen als Applied und Lam erzielt, ist die Aktie mit dem 12,5-Fachen der diesjährigen Gewinnschätzungen auch günstiger. Letzte Woche meldete das Unternehmen ein starkes Wachstum von 29 % und einen Gewinn je Aktie von 0,51 USD. Beides liegt deutlich über den Schätzungen, da die Margen im Jahresverlauf steigen konnten.

Bemerkenswert ist, dass Ichor erst im Dezember durch eine kleine Kapitalerhöhung Geld aufgenommen hat. Das ist ein wenig beunruhigend, wenn man bedenkt, dass die Aktie nicht allzu teuer ist. Allerdings ist Ichor in der jüngeren Vergangenheit stark durch Übernahmen gewachsen, sodass ein weiterer Konsolidierungsschritt bevorstehen könnte.

Als Small-Cap-Unternehmen ist Ichor vielleicht nicht sofort als 5G-Aktie präsent. Aber es sieht so aus, als ob ein Value-Investor auf das Wachstum in der Halbleiterfertigung durch den 5G-Boom setzen könnte.

The post 3 5G-Aktien, die du sofort kaufen kannst appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Lam Research und Taiwan Semiconductor Manufacturing und empfiehlt Aktien von Applied Materials. Billy Duberstein besitzt Aktien von Applied Materials, Lam Research und Taiwan Semiconductor Manufacturing. Dieser Artikel erschien am 7.2.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021