Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 48 Minuten
  • Nikkei 225

    26.171,87
    +644,50 (+2,52%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • BTC-EUR

    15.535,76
    +116,95 (+0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    368,00
    +6,57 (+1,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     
  • S&P 500

    3.577,59
    +20,05 (+0,56%)
     

2G Energy AG steigert Umsatz und EBIT im dritten Quartal

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose
16.11.2020 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

2G Energy AG steigert Umsatz und EBIT im dritten Quartal

- Umsatzerlöse steigen in den ersten drei Quartalen 2020 auf 146,5 Mio. Euro (Vorjahr: 141,5 Mio. Euro)

- Gesamtleistung wächst substanziell auf 180,2 Mio. Euro (Vorjahr: 161,3 Mio. Euro)

- Ergebnis vor Zinsen und Steuern legt auf 5,1 Mio. Euro (Vorjahr: 4,9 Mio. Euro) zu

- Stabiler Auftragseingang in Höhe von 123,0 Mio. Euro (Vorjahr: 118,9 Mio. Euro) sichert Auslastung bis zum Ende des 2. Quartals 2021

- Vorstand bestätigt bisherige Umsatz- und Ertragsprognose (235 bis 250 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge zwischen 5,5 % und 7,0 %) und erwartet für 2021 Umsätze in Höhe von 240 bis 260 Mio. Euro


Heek, 16. November 2020 - Die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, setzt ihren Wachstumskurs im laufenden Jahr 2020 fort. Nachdem die Umsatzerlöse bedingt durch die COVID-19-Pandemie im ersten Halbjahr noch rund 10,2 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert lagen, konnte 2G den Umsatz im dritten Quartal deutlich auf 61,0 Mio. Euro steigern (Vorjahr: 45,7 Mio. Euro). Weitere Erfolge bei den Leitprojekten Lead-to-Lean sowie Digitalisierung sorgten für einen erneut gewachsenen Output, sodass die Gesamtleistung zum Ende des dritten Quartals 180,2 Mio. Euro erreichte (Vorjahr: 161,3 Mio. Euro).

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich leicht von 4,9 Mio. Euro auf 5,1 Mio. Euro.
Analog zu den Vorjahren geht der Vorstand für das laufende vierte Quartal von traditionell hohen Umsatz- und Ergebnisbeiträgen aus installierten und bis zum 31. Dezember 2020 abgenommenen KWK-Anlagen aus. Auf dieser Grundlage bestätigt der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr seine Umsatzprognose zwischen 235 und 250 Mio. Euro und erwartet weiterhin eine EBIT-Marge zwischen 5,5 % und 7,0 %.

Auftragslage weiterhin stabil
Per Ende Oktober lag der Auftragseingang bei insgesamt 123,0 Mio. Euro (Vorjahr: 118,9 Mio. Euro). Damit übertrifft der Auftragseingang zwar nicht mehr so deutlich die Vorjahreswerte wie noch in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres, zeigt sich jedoch weiterhin robust. Positive Impulse kommen dabei erwartungsgemäß weiterhin aus dem deutschen Erdgasmarkt. Seit dem Ende des ersten Halbjahres konnte 2G hier Neuaufträge im Wert von insgesamt 16,1 Mio. Euro akquirieren (Vergleichszeitraum 2019: 7,4 Mio. Euro; +8,7 Mio. Euro). Damit ist es 2G gelungen, den sinkenden Auftragseingang aus dem sich langsam abkühlenden deutschen Biogasmarkt über zu kompensieren (Neuaufträge seit Ende des 1. Halbjahres: 8,6 Mio. Euro; Vergleichszeitraum 2019: 14,8 Mio. Euro; - 6,2 Mio. Euro).

Vor dem Hintergrund des weiterhin stabilen Auftragseingangs, verbunden mit teilweise erheblichen COVID-19 bedingten Nachholeffekten in einzelnen Auslandsmärkten wie z.B. Nordamerika, sowie aufgrund des weiterhin konstant wachsenden Servicegeschäftes geht der Vorstand für das kommende Jahr von Umsatzerlösen in Höhe von 240 bis 260 Mio. Euro aus.



Über 2G Energy AG
Die 2G Energy AG Unternehmensgruppe ist ein international führender Hersteller von Anlagen zur dezentralen Energieversorgung. Mit der Entwicklung, der Produktion und der technischen Installation sowie der digitalen Netzintegration von Blockheizkraftwerken bietet das Unternehmen umfassende Lösungen im wachsenden Markt der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen). Service- und Wartungsdienstleistungen sind ein weiteres, wichtiges Leistungskriterium. Die Produktpalette umfasst insbesondere KWK-Anlagen im Bereich von 20 kW bis 4.500 kW für den Betrieb mit Erdgas, Biogas, anderen Schwachgasen sowie Wasserstoff. Weltweit versorgen über 6.500 installierte 2G Anlagen in unterschiedlichen Anwendungen ein breites Kundenspektrum von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Landwirtschaft, Gewerbe- und Industrieunternehmen, Energieversorgern, Stadtwerken und Kommunen mit elektrischer und thermischer Energie.

2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und dezentrale Energielösungen immer wichtiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Die parallele Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Methoden der Energieerzeugung, insbesondere dann, wenn beispielsweise Wasserstoff regenerativen Ursprungs als Treibstoff genutzt wird. Die 2G Kraftwerke können nach Bedarf die Produktionsschwankungen von Wind- und Sonnenkraftwerken kompensieren und stellen somit eine Rückgrattechnologie zukünftiger Versorgungskonzepte dar. Somit profitieren 2G Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen.

Ihre Technologieführerschaft baut 2G durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl in der Gasmotorentechnologie für Erdgas-, Wasserstoff- und Biogas-Anwendungen als auch in der spezifischen Softwareentwicklung stetig aus. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar.

2G beschäftigt rund 700 Mitarbeiter, die am Hauptsitz in Heek, Deutschland, in Nordamerika sowie in fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 Umsätze von rund 236 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 börsennotiert. Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Das Grundkapital beträgt 4.430.000 Euro, eingeteilt in 4.430.000 Aktien. Per 30. Juni 2020 hielten die Unternehmensgründer Christian Grotholt und Ludger Gausling 52,3 % der Anteile, der Freefloat lag bei 47,7 %.

Termine 2020/2021
16.-18. November      Deutsches Eigenkapitalforum (Online-Konferenz)
25. Februar                Bekanntgabe vorläufiger Konzernumsatz 2020
25. März                    Vorläufige Zahlen zum 31. Dezember 2020, Prognose 2021
29. April                     Veröffentlichung Konzernjahresabschluss zum 31.12.2020
17. Mai                      Q1 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
17.-19. Mai                Frühjahrskonferenz, Frankfurt am Main
15. Juni                     Ordentliche Hauptversammlung, Ahaus
09. September          Konzernhalbjahresabschluss zum 30.06.2021
18. November           Q3 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
November                 Deutsches Eigenkapitalforum, Frankfurt am Main

IR-Kontakt
2G Energy AG
Benzstr. 3, 48619 Heek
Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795
Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15
E-Mail: ir@2-g.de
Internet: www.2-g.de


16.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

2G Energy AG

Benzstr. 3

48619 Heek

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2568-9347-0

Fax:

+49 (0)2568-9347-15

E-Mail:

service@2-g.de

Internet:

www.2-g.de

ISIN:

DE000A0HL8N9

WKN:

A0HL8N

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1148252


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this