Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.440,86
    -1.679,86 (-5,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

2G Energy AG mit dynamischem Wachstum im ersten Quartal

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
17.05.2021 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News Heek, 17. Mai 2021

2G Energy AG mit dynamischem Wachstum im ersten Quartal

- Umsatzerlöse erhöhen sich auf 43,2 Mio. Euro (Vj.: 32,0 Mio. Euro); EBIT beträgt 0,3 Mio. Euro (Vj.: 0,5 Mio. Euro)

- Gesamtleistung in Q1 bei 47,6 Mio. Euro (Vj.: 52,3 Mio. Euro)

- Weiter steigender Auftragseingang im April in Höhe von 16,3 Mio. Euro (Vj.: 15,1 Mio. Euro)

Die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, kann nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2020 auf einen sehr guten Start in das neue Jahr 2021 zurückblicken. In den ersten drei Monaten wurden die Umsatzerlöse um 35 % auf 43,2 Mio. Euro gesteigert.

"Die starke Schlussrechnung im ersten Quartal in Kombination mit dem weiterhin hohen Auftragsbestand zum Quartalsende in Höhe von 136 Mio. Euro stimmen uns zuversichtlich mit Blick auf die Umsatzprognose, die derzeitig noch unverändert von einem Jahresumsatz im Bereich von 245 bis 260 Mio. Euro ausgeht", so CFO Friedrich Pehle.

Die zum Jahreswechsel üblichen Betriebsferien wurden in diesem Jahr aus Gründen des Infektionsschutzes um eine Woche verlängert. Dennoch reduzierte sich die Gesamtleistung nur unterproportional um 4,7 Mio. Euro, da weitere Effizienzgewinne im Rahmen des Lead-to-Lean-Projektes dämpfend wirkten. Beide Effekte schlugen sich in einem um 0,2 Mio. Euro reduzierten EBIT nieder.

Wie auch in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres übertraf der Auftragseingang im April mit 16,3 Mio. Euro erneut das bereits hohe Vorjahresniveau von 15,1 Mio. Euro. Das Auslandsgeschäft trug hierzu mit einem Anteil von rund 45 % wesentlich bei. Insbesondere die Märkte in Frankreich (2,6 Mio. Euro) sowie in Asien und Australien (1,9 Mio. Euro) spielten eine entscheidende Rolle.

Verwerfungen auf der Beschaffungsseite, wie sie in vielen anderen Industrien zu beobachten sind, haben sich bisher noch nicht auf die Lieferfähigkeit bei 2G ausgewirkt.

Über 2G Energy AG
Die 2G Energy AG Unternehmensgruppe ist ein international führender Hersteller von Anlagen zur dezentralen Energieversorgung. Mit der Entwicklung, der Produktion und der technischen Installation sowie der digitalen Netzintegration von Blockheizkraftwerken bietet das Unternehmen umfassende Lösungen im wachsenden Markt der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen). Service- und Wartungsdienstleistungen sind ein weiteres, wichtiges Leistungskriterium. Die Produktpalette umfasst insbesondere KWK-Anlagen im Bereich von 20 kW bis 4.500 kW für den Betrieb mit Erdgas, Biogas, anderen Schwachgasen sowie Wasserstoff. Weltweit versorgen über 6.500 installierte 2G Anlagen in unterschiedlichen Anwendungen ein breites Kundenspektrum von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Landwirtschaft, Gewerbe- und Industrieunternehmen, Energieversorgern, Stadtwerken und Kommunen mit elektrischer und thermischer Energie.

2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und dezentrale Energielösungen immer wichtiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Die parallele Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Methoden der Energieerzeugung, insbesondere dann, wenn beispielsweise Wasserstoff regenerativen Ursprungs als Treibstoff genutzt wird. Die 2G Kraftwerke können nach Bedarf die Produktionsschwankungen von Wind- und Sonnenkraftwerken kompensieren und stellen somit - insbesondere beim Einsatz von Wasserstoffmotoren - eine Rückgrattechnologie zukünftiger Versorgungskonzepte dar. Somit profitieren 2G Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen.

Ihre Technologieführerschaft baut 2G durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl in der Gasmotorentechnologie für Erdgas-, Wasserstoff- und Biogas-Anwendungen als auch in der spezifischen Softwareentwicklung stetig aus. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar.

2G beschäftigt rund 700 Mitarbeiter, die am Hauptsitz in Heek, Deutschland, in Nordamerika sowie in fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 Umsätze von rund 247 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 börsennotiert. Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Per 15. Februar 2021 hielten die Unternehmensgründer Christian Grotholt und Ludger Gausling 45,1 % der Anteile, der Freefloat lag bei 54,9 %.

Termine 2021
17.-19. Mai       Frühjahrskonferenz (Virtuell)
15. Juni            Ordentliche Hauptversammlung, Ahaus
09. September Konzernhalbjahresabschluss zum 30.06.2021
18. November  Q3 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
22.-24.November    Deutsches Eigenkapitalforum (Virtuell)

IR-Kontakt
2G Energy AG
Benzstr. 3, 48619 Heek
Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795
Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15
E-Mail: ir@2-g.de
Internet: www.2-g.de


17.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

2G Energy AG

Benzstr. 3

48619 Heek

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2568-9347-0

Fax:

+49 (0)2568-9347-15

E-Mail:

service@2-g.de

Internet:

www.2-g.de

ISIN:

DE000A0HL8N9

WKN:

A0HL8N

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1196936


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this