Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.314,08
    +50,97 (+0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.118,29
    +10,27 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • Gold

    1.769,10
    +6,40 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,1298
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    50.077,36
    -784,69 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.443,22
    +4,34 (+0,30%)
     
  • Öl (Brent)

    68,28
    +1,78 (+2,68%)
     
  • MDAX

    33.946,50
    +172,07 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.785,73
    +12,51 (+0,33%)
     
  • SDAX

    16.305,68
    +75,05 (+0,46%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.141,80
    +12,59 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    6.809,79
    +14,04 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     

2G in Bayern ab dem 16. November

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Als Reaktion auf die außer Kontrolle geratene Corona-Pandemie will Bayern eine flächendeckende 2G-Regelung einführen. Sie soll ab dem 16. November bayernweit gelten, wie das Gesundheitsministerium am Freitag in München mitteilte. "Nur mit konsequenten Zutrittsbeschränkungen wie 2G kann es uns gelingen, unser Gesundheitssystem vor einer noch dramatischeren Belastung zu schützen", sagte Minister Klaus Holetschek (CSU). "Daher haben wir uns heute in der Koalition darauf verständigt, strengere Zugangsregelungen für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe in Bayern einzuführen und fordern den Bund auf, eine Rechtsgrundlage für ein verpflichtendes 2Gplus in Clubs und Discotheken zu schaffen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.