Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 49 Minuten

215 Rumänen lassen sich in Wesselburen freiwillig auf Corona testen

·Lesedauer: 1 Min.

WESSELBUREN (dpa-AFX) - In der vom Coronavirus stark betroffenen Kleinstadt Wesselburen im Kreis Dithmarschen haben sich 215 rumänische Einwohner sowie 94 Schüler und Lehrer der örtlichen Grundschule freiwillig testen lassen. Mit den Laborergebnissen der Corona-Tests vom Donnerstag sei nicht vor Montag zu rechnen, teilte ein Sprecher des Kreises Dithmarschen am Freitag mit.

In Wesselburen leben 3400 Menschen, darunter etwa 500 Rumänen. Viele von ihnen sind in der Landwirtschaft tätig. Alle aktuellen 28 Corona-Fälle betreffen die rumänische Gemeinschaft.

Viele der Rumänen lebten als Großfamilien in sehr beengten Verhältnissen, sagte Bürgermeister Heinz-Werner Bruhs (CDU).

Die Tests für die rumänischen Mitbürger waren von der Kreisverwaltung auf dem Gelände einer Arztpraxis angeboten worden. Parallel wurden Schüler und Lehrer in der Grundschule getestet. Anlass war ein Corona-Fall einer Viertklässlerin gewesen.

"309 Testungen bieten uns eine große Chance zur Bewertung der aktuellen epidemiologischen Lage in Wesselburen", sagte der Dithmarscher Landrat Stefan Mohrdieck. "An den Ergebnissen werden wir unsere weitere Vorgehensweise für Wesselburen ausrichten."