Deutsche Märkte schließen in 5 Minuten
  • DAX

    13.946,34
    -229,06 (-1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.653,90
    -54,49 (-1,47%)
     
  • Dow Jones 30

    31.443,94
    -436,30 (-1,37%)
     
  • Gold

    1.865,20
    +17,40 (+0,94%)
     
  • EUR/USD

    1,0732
    +0,0036 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    27.028,62
    -1.510,16 (-5,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    646,00
    -9,83 (-1,50%)
     
  • Öl (Brent)

    110,51
    +0,22 (+0,20%)
     
  • MDAX

    28.937,19
    -515,33 (-1,75%)
     
  • TecDAX

    3.063,53
    -29,17 (-0,94%)
     
  • SDAX

    13.247,93
    -182,14 (-1,36%)
     
  • Nikkei 225

    26.748,14
    -253,38 (-0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.495,00
    -18,44 (-0,25%)
     
  • CAC 40

    6.265,16
    -93,58 (-1,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.147,92
    -387,35 (-3,36%)
     

+ 21 % Umsatz, + 45 % EBIT – Dieser deutsche Tech-Champion ist kaum aufzuhalten

wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation

Das Münchener Softwareunternehmen Nemetschek (WKN: 645290) hat am 28.04.22 die Zahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Diese fielen stark aus und ließen die Aktien um 7 % ansteigen (Stand: 28.04.2022, gilt für alle Angaben). Der Aktienkurs steht allerdings immer noch 29 % unter dem Allzeithoch vom Herbst 2021. Bietet sich hier eine gute Einstiegschance für langfristig orientierte Anleger?

Die aktuellen Quartalszahlen im Detail

Nemetschek konnte den Gesamtumsatz um 21 % steigern, währungsbereinigt betrug das Umsatzwachstum 18 %. Besonders das Segment Media wuchs mit einem Umsatzplus von 74 % stark und macht jetzt 13 % der Gesamtumsätze aus. Die Lösungen werden genutzt, um professionelle Inhalte in 2D oder 3D zu erstellen – zum Beispiel für Filme oder Videospiele. Activision Blizzard, Sony und Walt Disney zählen zu den Kunden des Bereichs. Nemetschek stärkte dieses Segment Anfang des Jahres mit der Übernahme des US-Unternehmens Pixologic.

Auch die klassischen Segmente Design (+ 10 % Umsatz), Build (+ 30 % Umsatz) und Manage (+ 1 % Umsatz) entwickelten sich weiterhin gut. Nemetschek zählt mit diesen Softwarelösungen für den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten zu den global führenden Anbietern.

Besonders gut gefällt mir die Fokussierung auf Abo-Modelle (+ 60 % Umsatz) und die damit einhergehende Steigerung des Anteils wiederkehrender Umsätze auf nun 63 % der Gesamtumsätze.

Das EBIT stieg mit + 45 % stärker als die Umsätze, währungsbereinigt verbleibt ein Plus von 39 %.

Der Blick nach vorne

Doch wird sich dieses Wachstum auch in der Zukunft fortsetzen? Ich sehe Nemetschek für die nächsten Jahre gut aufgestellt. Denn die Digitalisierung hält an und die globale Urbanisierung führt zu komplexeren Bauprojekten. Weiterhin werden riesige Konjunkturprogramme zur Modernisierung der Infrastruktur die Baubranche auf Jahre beschäftigen. Dies gilt besonders für die USA, wo Nemetschek im Jahr 2021 34 % seiner Umsätze erzielt hat. Zudem werden Themen wie nachhaltiges Bauen und Energieeffizienz meinem Eindruck nach immer wichtiger. Im Bereich Media sollte Nemetschek von einer wachsenden Nachfrage nach 3D-Animationen aus den Bereichen Gaming und Metaverse profitieren.

Das Unternehmen selbst geht in diesem Geschäftsjahr von einem Umsatzwachstum von 12 bis 14 % und einer im Vergleich zum Vorjahr konstanten EBITDA-Marge aus. Damit läge das zukünftige Wachstum unter dem Wachstum des aktuellen Quartals und etwas unter dem durchschnittlichen jährlichen Wachstum der letzten vier Jahre. In dem Zeitraum wuchs der Umsatz um durchschnittlich 15 % pro Jahr, das EBITDA um jährlich 20 %.

Mein Fazit zur Nemetschek-Aktie

Das letzte Quartal von Nemetschek war extrem stark. Wie das Management selbst gehe ich aber davon aus, dass sich dieses Wachstum mittelfristig etwas abschwächen wird. Positiv sehe ich, dass Nemetschek mit dem Ausbau des Media-Segments seine Abhängigkeit von der eher zyklischen Baubranche verringert sowie kontinuierlich den Anteil der gut planbaren wiederkehrenden Umsätze steigert.

Alles in allem ist Nemetschek ein tolles deutsches Familienunternehmen, welches sich seit seiner Gründung im Jahr 1963 unglaublich gut entwickelt hat. Das erwartete KGV (bezogen auf das aktuelle Geschäftsjahr) von 60 ist mir für das von mir erwartete mittelfristige Unternehmenswachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich jedoch zu hoch. Gerade im aktuellen Marktumfeld sehe ich bei anderen Wachstumsaktien bessere Einstiegsmöglichkeiten.

Der Artikel + 21 % Umsatz, + 45 % EBIT – Dieser deutsche Tech-Champion ist kaum aufzuhalten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Activision Blizzard und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.