Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,18 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,86 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.939,97
    -2.866,06 (-4,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,37 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,03 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,95 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,11 (-1,62%)
     

Bis zu 21 % mehr passives Einkommen: 3 Aktien, die dir 2024 eine zweistellige Erhöhung ihrer Dividende liefern!

Ein Rapper steht im Geldregen
Ein Rapper steht im Geldregen

Gerade in Zeiten hoher Inflation könnte ein zusätzliches passives Einkommen sicherlich überaus nützlich sein. Oder natürlich auch zur Aufbesserung der Rente. Weshalb immer mehr Anleger auf Dividendeneinnahmen setzen.

Wenn du auch zu diesen gehörst, dann wird es dich eventuell freuen, dass die folgenden drei Aktien ihren Investoren in diesem Jahr jeweils eine zweistellige Anhebung ihrer Gewinnausschüttung bieten.

Allianz

Die Münchener Allianz Versicherung (WKN: 840400) kommt gleich mit dem höchsten Dividendenwachstum unserer drei Kandidaten daher. Um sage und schreibe 21,1 % geht es hier mit der Gewinnbeteiligung nach oben. Was für die Aktionäre bedeutet, dass sie statt 11,40 Euro wie im vergangenen Jahr nun eine Dividende von 13,80 Euro je Aktie erhalten.

WERBUNG

Möglich wird dies zum einen, weil die Allianz 2023 mit einem operativen Gewinn von 14,7 Mrd. Euro ein Rekordergebnis einfahren konnte. Zum anderen hat der Versicherungskonzern seine Dividendenpolitik geändert. Ab jetzt sollen nämlich nicht mehr 50, sondern 60 % des um Sondereffekte bereinigten, auf die Anteilseigner entfallenen Jahresüberschusses ausgeschüttet werden, mindestens aber so viel wie im Vorjahr.

Weiterhin wurde von der Allianz ein neues Aktienrückkaufprogramm aufgelegt. Bis zum Ende des Jahres sollen so Aktien im Wert von bis zu 1 Mrd. Euro vom Markt genommen werden. Alles in allem also gleich zwei gute Nachrichten für die Investoren. Die sind bisher allerdings sowieso in Sachen Dividende verwöhnt worden. Nach der aktuellen Anhebung erhalten sie 2024 immerhin eine um 160 % höhere Gewinnausschüttung als vor zehn Jahren.

Beim derzeitigen Kurs der Allianz-Aktie von 251,80 Euro (01.03.2024) lässt sich übrigens eine Dividendenrendite von 5,48 % errechnen. Was wahrscheinlich nicht nur auf mich einen attraktiven Eindruck macht. Die Allianz bleibt dadurch für mich eine der besten Dividendenaktien, welche unser DAX zu bieten hat.

AXA

Auch beim Konzern, der sich hinter unserer zweiten Aktie verbirgt, handelt es sich mit der französischen AXA (WKN: 855705) um ein Versicherungsunternehmen. Es scheint fast so, als ob gerade in diesem Segment die geschäftliche Entwicklung im Moment überaus erfolgreich verläuft.

Denn auch die AXA-Versicherung hat für das letzte Jahr sehr gute Zahlen vorgelegt. Das Nettoergebnis erhöhte sich 2023 um 8 % auf 7,19 Mrd. Euro. Dasselbe gilt für den Gewinn je Aktie (EPS), der von 3,08 auf 3,31 Euro ebenfalls um 8 % angestiegen ist. Somit verwundert es nicht, dass auch die Franzosen bei ihrer Dividende in diesem Jahr etwas spendabler sind.

Hier geht es mit einer Anhebung von 1,70 auf 1,98 Euro je Anteilsschein aber gleich um 16 % nach oben. Dies ist aber für den Versicherungskonzern kein Problem, da wir mit diesen Daten eine im normalen Rahmen befindliche Ausschüttungsquote von 60 % ermitteln können. Auch AXA-CEO Thomas Buberl möchte in diesem Jahr eigene Aktien vom Markt nehmen. Und zwar in einer Größenordnung von 1,6 Mrd. Euro.

Laut den Experten von MarketScreener soll der Gewinn je Aktie auch mittelfristig weiter ansteigen. Was AXA sicherlich den Spielraum für ein weiteres Dividendenwachstum einräumen könnte. Bis es aber so weit ist, erhält man beim derzeitigen Aktienkurs von 32,52 Euro (01.03.2024) bereits jetzt eine sehr ordentliche Ausschüttungsrendite von 6,09 %.

Hochtief

Es ist bestimmt richtig, dass es sich bei dem im MDAX notierten Wert Hochtief (WKN: 607000) nicht unbedingt um eine klassische Dividendenaktie handelt. Dennoch kann sich meines Erachtens derzeit ein Blick auf die Gewinnbeteiligung des Bauunternehmens durchaus lohnen.

Bereits im letzten Jahr ist die Dividende schon signifikant erhöht worden. 2024 legt Hochtief aber noch einmal nach und hat eine Anhebung seiner Gewinnausschüttung um 10 % von 4,00 auf nun 4,40 Euro je Aktie bekannt gegeben. Und der Konzern kann sich dies durchaus leisten.

Ist doch der operative Gewinn 2023 mit 553 Mio. Euro währungsbereinigt gegenüber dem Vorjahr um 11,0 % angestiegen. Womit sich ein operatives Ergebnis je Aktie von 7,35 Euro ergibt. Ins Verhältnis zur geplanten Dividendenzahlung von 4,40 Euro gesetzt lässt sich also eine Ausschüttungsquote von 60 % errechnen.

Sicherlich ist Hochtief in einer eher zyklisch zu betrachtenden Branche angesiedelt. Doch konnte das Unternehmen mit 55,3 Mrd. Euro im letzten Jahresbericht einen sehr hohen Auftragsbestand berichten. Und so rechnet der Konzern auch für das laufende Jahr mit einem Gewinnanstieg von bis zu 10 %. Somit könnte deshalb auch für 2024 eine weitere Dividendenanhebung in den Bereich des Möglichen rücken.

Die Aktie von Hochtief bewegt sich aktuell auf einem Kursniveau von 110,00 Euro (01.03.2024). Sie notiert damit um 73 % höher als noch vor einem Jahr und bietet aktuell eine Dividendenrendite von 4,00 %. Womit sie, was die Gewinnausschüttung betrifft, in diesem Jahr sicherlich nicht zu den schlechtesten MDAX-Titeln zählen dürfte.

Der Artikel Bis zu 21 % mehr passives Einkommen: 3 Aktien, die dir 2024 eine zweistellige Erhöhung ihrer Dividende liefern! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien der Allianz. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024