Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 46 Minute
  • DAX

    15.438,57
    -21,18 (-0,14%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,89
    +1,90 (+0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    34.089,75
    -110,92 (-0,32%)
     
  • Gold

    1.772,80
    -7,40 (-0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,2031
    +0,0050 (+0,42%)
     
  • BTC-EUR

    47.070,34
    +1.197,41 (+2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.283,40
    -15,56 (-1,20%)
     
  • Öl (Brent)

    63,27
    +0,14 (+0,22%)
     
  • MDAX

    33.243,32
    -19,89 (-0,06%)
     
  • TecDAX

    3.517,36
    -8,26 (-0,23%)
     
  • SDAX

    16.001,14
    -104,68 (-0,65%)
     
  • Nikkei 225

    29.685,37
    +2,00 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.007,35
    -12,18 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    6.316,06
    +28,99 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.033,26
    -19,08 (-0,14%)
     

20.000 Euro jetzt mit maximaler Rendite investieren – so geht’s!

Stefan Naerger, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Börsencrash
Börsencrash

Wer jetzt 20.000 Euro auf dem Tagesgeldkonto liegen hat, ist nicht reich und auch nicht arm. Doch was die Zukunft bringen wird, ist absehbar.

Im besten Fall hat sich die Kaufkraft dieses kleinen Vermögens innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten glatt halbiert. Und dann sicher auch nur für das, was man heutzutage gemeinhin den Verbraucherpreisen zuordnet.

Aber was ist mit Immobilien? Haha! Ein Preis von 20.000 Euro pro Quadratmeter klingt aus der Sicht eines Großstadteinwohners auf lange Sicht nicht unrealistisch.

Wer sich gegen diesen langfristigen Trend zur Wehr setzen will, hat nur eine Chance: Investieren. Mit maximal möglicher Rendite.

Risiken werden gerne überschätzt

20.000 Euro ist für viele Menschen eine hübsche Stange Geld. Eine Summe, die man lieber nicht riskieren will.

Wer schon mal am Pokertisch saß, kennt das Problem: Mit 50 Euro geht man jedes Risiko ein. Mit 500 Euro wird man bereits vorsichtiger. Mit einem Betrag von 20.000 Euro kann man praktisch nicht mehr erfolgreich spielen. Selbst dann, wenn es nur Spielgeld ist.

Dabei sind die Spielregeln immer gleich. Völlig egal, ob man 50 Euro oder 5 Millionen Euro setzt.

Die eigene Psyche ist das Problem. Geld, das potenziell das Leben verändern kann, mag der durchschnittliche Geist nicht riskieren.

Keine Erträge ohne Risiko

Investieren ist nicht mit einem Pokerspiel zu vergleichen. Doch auch am Aktienmarkt existieren Risiken. Auch dort müssen Marktteilnehmer irgendwie mit ihren Verlustängsten umgehen.

Ja, auch du, der gerade einen kleinen Sparplan mit 50 Euro pro Monat aktiviert hast. Irgendwann wird auch deine Aktienposition so groß sein, dass das Thema Risiko ganz automatisch auf den Tisch kommt.

Wenn du erst in den letzten Monaten mit dem Investieren angefangen hast, sind dir Risiken womöglich völlig fremd. Es gab nicht wenige Aktien, die aus 20.000 Euro einen Betrag von 50.000 Euro oder mehr gemacht haben.

Jetzt sind viele Investoren optimistisch. Nach dem nächsten Crash werden sich wieder viele Investoren hinter dem Tagesgeldkonto verbarrikadieren. So wie es schon immer war.

In solche Aktien würde ich jetzt 20.000 Euro investieren

Dabei muss nur eine Sache endgültig begriffen werden: Risiko und Ertrag sind zwei Seiten derselben Medaille.

Wer jetzt aus 20.000 Euro die maximale Rendite herausholen möchte, muss sich Anlageklassen suchen, die das perfekte Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag liefern.

Heiße Megatrend-Aktien, die historisch oder rein rechnerisch 80 % Luft nach unten haben, wirken auf den ersten Blick abschreckend. Doch wenn sie gleichzeitig eine realistische Chance auf 200 % Rendite liefern können, muss das kein schlechtes Geschäft sein.

Ganz im Gegenteil. Das sind genau die Aktien, in die ich jetzt 20.000 Euro investieren würde.

The post 20.000 Euro jetzt mit maximaler Rendite investieren – so geht’s! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021