Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 41 Minuten

2 Top-Aktien für 2021 mit günstiger Bewertung

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Aktien mit günstiger Bewertung erfreuen derzeit weniger die Herzen der Investoren. Vielmehr anschauen Anleger auf Aktien mit einem starken Wachstum.

Populär sind auch Themen wie Wasserstoff oder Bitcoin. Ob man mit solchen Investments jedoch langfristig noch eine gute Rendite erzielen kann, ist nach der starken Kursrally der letzten Wochen und Monate mehr als fraglich.

Seit einiger Zeit schaue ich mir daher regelmäßig auch Aktien mit einer günstigeren Bewertung an. Sie liegen derzeit nicht in der Gunst der Anleger, könnten langfristig aber dennoch eine bessere Rendite einspielen. Zwei Aktien, die man in diese Kategorie stecken könnte, sind die Allianz (WKN: 840400) und Whirlpool (WKN: 856331).

Aktien mit günstiger Bewertung

Allianz Aktie

Die erste Aktie mit günstiger Bewertung, die man derzeit gut in das Value-Lager stecken könnte, ist die Allianz. Der Versicherungskonzern gehört nicht nur zu Deutschlands führenden Versicherern, sondern ist auch weltweit mit über 100 Millionen Kunden in 70 Ländern einer der dominierenden Player im Versicherungsmarkt.

Die Allianz-Aktie kann man gemäß Reuters für ein erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11,95 erwerben. Auch die Dividendenrendite ist mit aktuell 4,9 % durchaus als hoch anzusehen (Stand: 25.1.2021).

Auch wenn der Münchener Versicherungsriese aktuell unter der Corona-Pandemie sowie dem Niedrigzinsniveau leidet und in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 einen Rückgang des operativen Ergebnisses von 14,6 % hinnehmen musste, der Umsatz blieb mit -1,9 % weitestgehend stabil.

Operativ konnten die Münchener eine Schaden-Kosten-Quote von 94,5 % ausweisen. Die Kennzahl setzt die Kosten für eingetretene Schäden zu den Beitragseinnahmen. Ein Wert unter hundert zeigt, dass Überschüsse aus dem Versicherungsgeschäft erwirtschaftet werden.

Positiv stellt sich auch die Solvabilität der Allianz dar. Mit einer Solvency-II-Kapitalquote von 192 % im dritten Quartal 2020 ist die Allianz noch gut für Krisen gerüstet, wenngleich die Kennzahl im letzten Quartal 20 % niedriger ausfiel als noch im Vorjahr.

Wie auch immer die Zukunft aussehen mag, die Chancen sind zumindest vorhanden, dass die Allianz mit einem möglichen Ende der Corona-Pandemie wieder den Hebel auf Wachstum legen kann.

Aktie mit günstiger Bewertung Nr. 2: Whirlpool

Die zweite Aktie mit günstiger Bewertung ist aktuell Whirlpool. Das Unternehmen ist ein Hersteller von Haushaltselektronikgeräten in den USA. Es stellt unter anderem Küchenherde und Kühlschränke her und ist mit Marken wie KitchenAid oder Bauknecht auf der ganzen Welt vertrieblich aktiv.

Das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis beläuft sich gemäß Reuters auf gerade einmal 11,1 bei einer Dividendenrendite von 2,5 % (Stand: 25.1.2021).

Als ein Investitionsgüterunternehmen hängt Whirlpool natürlich auch irgendwie am amerikanischen Häusermarkt. Es ist daher nicht verwunderlich, warum das Unternehmen im ersten und zweiten Quartal 2020 deutliche Umsatzrückgänge ausweisen musste.

Eine Trendwende scheint sich hingegen mit einem Umsatzwachstum von 3,9 % im dritten Quartal aufzutun. Organisch lag der Zuwachs sogar bei 7 %. Und auch das Ergebnis je Aktie könnte mit 12,6 % auf 6,27 US-Dollar deutlich zulegen.

Auch wenn im Geschäftsjahr 2020 – gemäß den Prognosen des Unternehmens – ein Umsatzrückgang zwischen -7 und -5 % stehen sollte, langfristig möchte Whirlpool den Umsatz organisch um rund 3 % erhöhen und die EBIT-Marge damit auf rund 10 % bringen. Für das Geschäftsjahr 2020 soll dieser Wert noch bei 8,5 % liegen.

The post 2 Top-Aktien für 2021 mit günstiger Bewertung appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021