Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 29 Minuten

2 super Aktien mit viel Potenzial für weniger als 50 Euro

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

An der Börse eilen seit einigen Monaten die Aktienkurse vieler Unternehmen von einem Rekord zum nächsten. Man könnte meinen, dass angesichts der weltweiten Lockdowns an der Börse eine eher depressive Stimmung herrschen müsste. Aber so verwunderlich ist die Rally gar nicht. Denn an der Börse wird die zukünftige Entwicklung der Unternehmen bewertet. Über einen Zeitraum von 20 Jahren betrachtet, wird der Lockdown für die meisten Unternehmen eher zur Randnotiz, hat also keine nachhaltigen negativen Effekte auf das Geschäft.

Eine der besten Eigenschaften der Börse ist, dass jeder am Handel teilnehmen darf und man dafür auch nicht viel Geld braucht. Es gibt genügend wunderbare Unternehmen, deren Aktien auch jetzt noch weniger als 50 Euro kosten und mit denen man an der Rally teilhaben kann. Die Aktien von TeamViewer (WKN: A2YN90) und Infineon (WKN: 623100) gehören aus meiner Sicht dazu.

TeamViewer: 45,65 Euro

Die meisten Leute hatten vor Ausbruch der Pandemie vermutlich noch nie von TeamViewer gehört. Als es dann plötzlich zu Kontaktbeschränkungen kam und vermehrt aus dem Homeoffice gearbeitet wurde, hat TeamViewer mit seinen Softwarelösungen dazu beigetragen, dass alles reibungslos klappte. Das hat sich im Umsatz widergespiegelt, der im vergangenen Geschäftsjahr um knapp 17 % auf mehr als 450 Mio. Euro gestiegen ist.

Insbesondere in der ersten Jahreshälfte war aber die Hoffnung auf eine noch stärkere Belebung des Geschäfts groß. Die Aktie hat deshalb sehr schnell an Wert gewonnen und im Juni ihr Allzeithoch bei 55 Euro erreicht. Seitdem tritt der Aktienkurs mehr oder weniger auf der Stelle und steht aktuell bei 45,65 Euro (Stand: 12.02.2021, relevant für alle Kurse). Im laufenden Jahr könnte aber wieder Schwung in die Aktie kommen. Denn laut der ersten Prognose für das laufende Jahr wird TeamViewer auch in diesem Jahr kräftig wachsen.

Der Umsatz soll um etwa 18 % auf bis zu 540 Mio. Euro steigen und die Gewinnmarge stabil bleiben. Damit dürfte auch der Gewinn in ähnlicher Größenordnung steigen, was ein gutes Zeichen für den Aktienkurs ist.

Infineon: 35,31

Ähnliches gilt für die Infineon-Aktie. Chip-Aktien haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit bekommen, da sich die Branche in einem regelrechten Übernahmefieber befindet. Gleichzeitig können sich praktisch alle Unternehmen der Branche aktuell vor Aufträgen kaum retten, da die konjunkturelle Erholung deutlich schneller kam, als gedacht.

Im vergangenen Jahr hat Infineon den Umsatz trotz der Pandemie schon um 7 % gegenüber dem Vorjahr auf 8,5 Mrd. Euro gesteigert. In diesem Jahr wird der Anstieg noch deutlicher sein und voraussichtlich ein Umsatz von 10,8 Mrd. Euro erreicht werden. Dabei profitiert Infineon aber auch noch vom Abschluss einer großen Übernahme, die den Umsatz stärkt. Dank der guten Zahlen ist die Infineon-Aktie in den letzten zwölf Monaten stark schon gestiegen.

Inzwischen steht der Aktienkurs so hoch wie seit 20 Jahren nicht mehr. Der eine oder andere wird sich vielleicht noch daran erinnern: Infineon ist auf dem Höhepunkt der Dotcom-Blase um die Jahrtausendwende an der Börse gelistet worden. In den folgenden Jahren ging es aufgrund schwacher Geschäftszahlen zeitweise auf deutlich unter 10 Euro runter. Inzwischen stimmen die Zahlen aber wieder, was sich in der Kursperformance widerspiegelt.

The post 2 super Aktien mit viel Potenzial für weniger als 50 Euro appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021