Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.516,48
    -123,99 (-0,79%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.094,61
    -22,16 (-0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • Gold

    1.831,70
    -4,10 (-0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1898
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    32.741,30
    -1.060,96 (-3,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,83
    -5,53 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    73,50
    -0,12 (-0,16%)
     
  • MDAX

    35.096,75
    -176,17 (-0,50%)
     
  • TecDAX

    3.666,09
    -13,65 (-0,37%)
     
  • SDAX

    16.507,07
    -58,66 (-0,35%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.014,47
    -63,95 (-0,90%)
     
  • CAC 40

    6.624,93
    -8,84 (-0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     

2 Robinhood-Aktien, die von Millionären gekauft werden

·Lesedauer: 5 Min.
Aktien

Robinhood hat eine Generation von jungen Investoren angezogen und es ist leicht zu erkennen, warum. Seine Plattform verfügt über eine bunte Nutzeroberfläche, Unterstützung für Kryptowährungen und einen reichen Fundus an Bildungsmaterial für Anfänger.

Aufgrund ihres Alters werden Robinhood-Trader in den Medien oft als naiv dargestellt. Aber einige der trendigsten Aktien auf der Plattform könnten tatsächlich intelligente langfristige Investitionen sein. Zum Beispiel gehören Airbnb (WKN: A2QG35) und Square (WKN: A143D6) derzeit zu den am meisten gehaltenen Aktien auf Robinhood.

Darüber hinaus schnappen sich auch millionenschwere Vermögensverwalter wie Larry Fink und Cathie Wood Aktien dieser disruptiven Unternehmen. Hier ist, was Investoren wissen sollten.

Airbnb

Während des ersten Quartals kaufte Larry Finks BlackRock 1,2 Millionen Aktien von Airbnb nach, was die Gesamtzahl auf 2,8 Millionen erhöhte. Obwohl diese Position weniger als 1 % des Portfolios ausmacht, ist die Kaufentscheidung dennoch bedeutsam, vor allem angesichts des Zustands der Reisebranche. Aber dieser Schritt macht tatsächlich Sinn.

Die Plattform von Airbnb verbindet potenzielle Gäste mit 4 Millionen Gastgebern – sowohl Einzelpersonen als auch professionelle Hausverwalter – in über 100.000 Städten. Dies hilft Gastgebern, freie Zimmer, Ferienwohnungen und sogar Baumhäuser zu monetarisieren, während Reisende Unterkünfte und Erlebnisse auf der ganzen Welt finden können.

Airbnbs einzigartiges Geschäftsmodell hat die Branche auf den Kopf gestellt. In diesem Zusammenhang ist Airbnb mit einer Marktkapitalisierung von 93 Milliarden US-Dollar mehr wert als Hilton, Marriot und Hyatt zusammen. Vor der Pandemie wuchs das Unternehmen auch viel schneller als diese Rivalen.

Umsatz (in Mrd.)

2017

2019

Veränderung

Airbnb

2,6 Mrd. USD

3,7 Mrd. USD

42 %

Hilton

8,1 Mrd. USD

9,5 Mrd. USD

16 %

Hyatt

4,5 Mrd. USD

5,0 Mrd. USD

13 %

Marriott

20,5 Mrd. USD

21,0 Mrd. USD

3 %

Datenquelle: AIRBNB, HILTON, MARRIOTT und HYATT SEC Angaben

Im Jahr 2020 sank der Umsatz von Airbnb um 30 % – aber trotzdem erwies sich das Unternehmen als widerstandsfähiger als die großen Hotelketten. Hilton, Hyatt und Marriott sahen im letzten Jahr einen Umsatzeinbruch von 54, 59 bzw. 50 %.

Außerdem sieht die Zukunft schon ein wenig besser aus. Im ersten Quartal 2021 meldete Airbnb einen Umsatz von 887 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg von 5 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Aber die herausragende Zahl war der Bruttobuchungswert. Diese Kennzahl stieg um 52 % auf 10,3 Milliarden US-Dollar, was auf eine starke Nachfrage in den kommenden Quartalen hindeutet.

Ein letzter Gedanke: Airbnbs Fähigkeit, Gästen dabei zu helfen, einzigartige Räume zu buchen, ist ein bedeutender Vorteil. Reisende können in einem Ferienhaus am Strand, einer rustikalen Villa in einer ländlichen Gegend oder einer Wohnung im Herzen einer Großstadt übernachten – keine Hotelkette kann diese Art von Privatsphäre oder immersiver Erfahrung bieten. Deshalb wundert es mich nicht, dass BlackRock diese Aktie gekauft hat.

Square

Im ersten Quartal kaufte Cathie Woods Ark Invest 3,9 Millionen Aktien von Square und erhöhte damit seine Gesamtposition auf 11 Millionen Aktien. Square ist nun die drittgrößte Position von Ark und macht fast 5 % des Portfolios aus.

Die Chancen stehen gut, dass du die Square-Hardware schon mal gesehen hast – die eleganten Tablets und Chip-Lesegeräte, die oft von kleinen Unternehmen verwendet werden – aber das kratzt nur an der Oberfläche. Die Plattform von Square ist eine End-to-End-Commerce-Lösung für Verkäufer jeder Größe, die alles von der Zahlungsabwicklung über die Bestandsverwaltung bis hin zur Lohnabrechnung und Finanzierung abdeckt.

Im ersten Quartal baute Square sein Ökosystem mit dem Start von Square Messages weiter aus. Dieser Service ermöglicht es Verkäufern, direkt mit Käufern zu chatten und hilft ihnen, dauerhafte Beziehungen aufzubauen.

Bemerkenswert ist, dass Square durch seine anhaltende Innovation auch größere Unternehmen auf seine Plattform bringt. Das Bruttozahlungsvolumen (GPV) von Händlern aus dem mittleren Marktsegment stieg im ersten Quartal um 43 % und wuchs damit mehr als doppelt so schnell wie das gesamte GPV. Händler aus dem mittleren Marktsegment (d. h. solche mit einem Jahresumsatz von mehr als 500.000 US-Dollar) machen jetzt 30 % des gesamten GPV von Square aus, gegenüber 24 % im Jahr 2019.

Aber die wahre Geschichte in Q1 war die Cash App: Der Bruttogewinn stieg um 171 % auf 495 Millionen US-Dollar, aufgrund des starken Engagements der Verbraucher mit der Square Cash Card und Bitcoin. Darüber hinaus sollte eine neue Integration mit Square Loyalty – ein Produkt, das Verkäufern hilft, Belohnungsprogramme zu starten – das Cash-App-Engagement in den kommenden Quartalen weiter vorantreiben und gleichzeitig Verkäufern ein weiteres Werkzeug geben, um Beziehungen zu Käufern aufzubauen.

Trotz des bedeutenden Gegenwinds, der durch die Pandemie entstanden ist, hat Square es geschafft, in den letzten Jahren mit einem hohen Tempo zu wachsen.

Kennzahl

2017

Q1 2021 (letzte 12 Monate)

Durchschnittl. jährl. Wachstum

Bruttogewinn

839,3 Mio. USD

3,2 Mio. USD

50 %

Datenquelle: SQUARE SEC Angaben

Die Zahlungsabwicklung ist eine stark fragmentierte Branche, aber das End-to-End-Ökosystem von Square beseitigt einen Großteil dieser Komplexität und hilft Verkäufern, ihr Geschäft über physische und digitale Standorte hinweg zu verwalten.

Cathie Wood neigt dazu, sich auf innovative und disruptive Technologien zu konzentrieren, und Square passt sicherlich in diese Beschreibung. Deshalb überrascht es mich nicht, dass Ark diese Fintech-Aktie kauft.

Der Artikel 2 Robinhood-Aktien, die von Millionären gekauft werden ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Trevor Jennewine auf Englisch verfasst und am 08.06.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Trevor Jennewine besitzt Aktien von Airbnb und Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Airbnb und Bitcoin sowie Square. The Motley Fool empfiehlt Hyatt Hotels und Marriott International.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.