Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 55 Minuten
  • DAX

    15.256,91
    -6,20 (-0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.102,03
    -5,99 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • Gold

    1.772,70
    +10,00 (+0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,1308
    +0,0003 (+0,0226%)
     
  • BTC-EUR

    50.456,50
    +220,01 (+0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.456,17
    +17,29 (+1,20%)
     
  • Öl (Brent)

    67,89
    +1,39 (+2,09%)
     
  • MDAX

    33.891,55
    +117,12 (+0,35%)
     
  • TecDAX

    3.790,31
    +17,09 (+0,45%)
     
  • SDAX

    16.249,75
    +19,12 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.144,05
    +14,84 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    6.788,38
    -7,37 (-0,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     

2 riskante Aktien, die ich nicht mit geschenktem Geld kaufen würde

·Lesedauer: 5 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Wichtige Punkte

  • Zomedica ist ein unerprobtes Unternehmen, das in diesem Jahr nur wenig Umsatz gemacht hat.

  • Digital World Acquisition ist ein SPAC, das sich großer Beliebtheit erfreut, weil es Donald Trumps neues Unternehmen an die Börse bringen will.

  • Keine der beiden Aktien ist ein sicherer Kauf, obwohl sie bei Kleinanlegern beliebt sind.

Selbst wenn ich im Lotto gewinnen würde oder zu Geld käme, hieße das nicht, dass ich bereit wäre, dieses Geld für riskante Investitionen zu verwenden, die kurzfristig hohe Renditen bringen könnten. Und wenn jemand über Jahre hinweg Wohlstand aufbauen will, muss er darauf achten, sein Geld zu schützen und das Beste daraus zu machen. Das bedeutet, riskante Investitionen zu vermeiden.

Es gibt zwei Aktien, die ich trotz der Beliebtheit bei Kleinanlegern nicht zum Investieren empfehlen würde, selbst wenn du Geld hättest, mit dem du zocken könntest: Zomedica (WKN: A2QEF3) und Digital World Acquisition Corp (WKN: A3CYXD).

1. Zomedica

Das tiermedizinische Unternehmen Zomedica ist ein Unternehmen, das sich noch in der Frühphase befindet. Das hat Kleinanleger aber nicht davon abgehalten, ihr Geld in das Unternehmen zu stecken; die Aktien sind im letzten Jahr um mehr als 570 % gestiegen (der S&P 500 ist in dieser Zeit nur um 32 % gestiegen). Auch wenn Zomedica kein schlechter Kauf ist, gibt es zwei Dinge, vor denen man sich in Acht nehmen sollte: ein Unternehmen, das wenig oder gar keine Einnahmen erzielt und das übermäßig viel Geld ausgibt. Dieses Unternehmen fällt in beide Kategorien.

Im Fall von Zomedica hat das Unternehmen erst Anfang des Jahres mit dem Verkauf seiner Plattform Truforma begonnen, die Tierärzten hilft, Tests an Tieren effizienter durchzuführen als andere Diagnoseprodukte. Trotz der Ankündigung des ersten kommerziellen Verkaufs der Plattform im März sind die Umsätze nach wie vor gering: In den sechs Monaten bis zum 30. Juni erwirtschaftete das Unternehmen nur 29.817 US-Dollar. Zomedica sagt, es habe „im ersten und zweiten Quartal 2021 nur begrenzte Umsätze erzielt“. Das Unternehmen hat offensichtlich noch Zeit, zu beweisen, dass Truforma ein Verkaufsschlager wird, aber so weit ist es noch lange nicht.

Das hat das Unternehmen aber nicht davon abgehalten, viel Geld auszugeben. In diesem Jahr hat das Unternehmen sein Verkaufspersonal aufgestockt und die Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten von mehr als 8,5 Mio. US-Dollar für die ersten sechs Monate des Jahres 2021 sind mehr als doppelt so hoch wie die 3,1 Mio. US-Dollar, die das Unternehmen vor einem Jahr ausgegeben hat. In den Quartalsberichten wird der erhebliche Anstieg der Kosten nur damit erklärt, dass der Anstieg hauptsächlich auf die Erhöhung der aktienbasierten Vergütung zurückzuführen ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass Zomedica am 1. Oktober bekannt gab, dass es Pulse Veterinary Technologies (PulseVet) für 70,9 Mio. US-Dollar übernehmen wird. PulseVet ist laut Zomedica ein „weltweit führendes Unternehmen im Bereich der elektrohydraulischen Stoßwellen-Technologie“ zur Behandlung von Tierpatienten. Das Unternehmen nennt jedoch keine Umsatzzahlen oder Prognosen darüber, wie die Übernahme Zomedica helfen wird. Es sagt jedoch, dass es die Truforma-Plattform ergänzen und das Wachstum von Zomedica insgesamt beschleunigen wird.

Anstatt sich darauf zu konzentrieren, erst einmal zu beweisen, dass die Truforma-Plattform bei Tierärzten beliebt und gefragt ist, kauft Zomedica bereits ein Unternehmen, von dem es glaubt, dass es die Plattform ergänzen wird. Das ist ein verblüffender Schritt, dem ich skeptisch gegenüberstehe, vor allem angesichts der fehlenden finanziellen Details. Es gibt einfach zu viele Warnhinweise bei Zomedica, als dass sich der Kauf dieser Aktie heute lohnen würde. Selbst wenn du einen Haufen Geld hast, gibt es immer noch eine Menge besserer Wachstumsaktien als Zomedica, in die du dein Geld investieren kannst.

2. Digital World Acquisition Corp

Eine Aktie, die vielleicht noch riskanter ist als Zomedica, ist Digital World Acquisition Corp, ein Special Purpose Acquisition-Unternehmen (SPAC). Letzte Woche kündigte der ehemalige US-Präsident Donald Trump an, dass er eine neue Social-Media-Plattform, „Truth Social“, starten wird und sein neues Unternehmen (Trump Media & Technology Group) durch eine Fusion mit Digital World Acquisition Corp. an die Börse gehen wird. Die Aktien der SPAC stiegen daraufhin stark und stiegen innerhalb einer Woche von weniger als 10 US-Dollar auf mehr als 100 US-Dollar.

SPACs sind riskant, weil die Geschäfte scheitern können und die Prognosen für die Entwicklung eines Unternehmens oft übertrieben sind. In der ersten Pressemitteilung wurden solche Prognosen zwar nicht genannt, aber ein neues Unternehmen im Bereich der sozialen Medien würde bei seinem Wachstum auf große Hindernisse stoßen. Zwei der größten sind Facebook und Twitter, Social-Media-Plattformen mit Millionen (und im Fall von Facebook sogar Milliarden) aktiven Nutzern, die es jedem neuen Wettbewerber schwer machen würden, ihnen Marktanteile abzunehmen. Eine neue Social-Media-Plattform, die von Trump unterstützt wird, könnte zwar bei einigen seiner treuesten Anhänger beliebt sein, aber darüber hinaus ist das langfristige Wachstumspotenzial schwer zu erkennen.

Da es sich bei Digital World um ein SPAC handelt, das ebenfalls mit Trump verbunden ist, könnte dies die Mutter aller Meme-Aktien sein. Wenn du dann noch eine fragwürdige Social-Media-Plattform ins Spiel bringst, hast du eine Aktie, die ich aufgrund des Risikos nicht einmal im Traum kaufen würde. Wenn du nicht bereit bist, dein Geld aufs Spiel zu setzen, solltest du es auch nicht tun, zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt, da es keine belastbaren Finanzdaten gibt, die eine Investition in dieses Unternehmen rechtfertigen.

Der Artikel 2 riskante Aktien, die ich nicht mit geschenktem Geld kaufen würde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar unsere eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester des CEOs Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 31.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

David Jagielski hat keine Position in den genannten Aktien.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.