Deutsche Märkte öffnen in 17 Minuten
  • Nikkei 225

    26.547,05
    +119,40 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    32.196,66
    +466,36 (+1,47%)
     
  • BTC-EUR

    28.374,01
    -433,37 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    663,06
    -18,04 (-2,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.805,00
    +434,00 (+3,82%)
     
  • S&P 500

    4.023,89
    +93,81 (+2,39%)
     

2 perfekte Aktien für ein passives Einkommen mit hoher Dividende

Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung Dividendenaktien Dividendenrendite Dividende
Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung Dividendenaktien Dividendenrendite Dividende

Wie könnte die perfekte Aktie für ein passives Einkommen aussehen? Nun, wahrscheinlich gibt es sie nicht, da jede Aktie doch irgendwo Schwächen besitzt.

Weist eine Aktie gute Fundamentaldaten bei einem soliden Wachstum und einer geringen Verschuldung auf, so ist meist die Bewertung sehr hoch. Ähnlich im umgekehrten Fall: Ist der Preis akzeptabel oder günstig, so muss man Abstriche beim Wachstum oder den fundamentalen Kennzahlen machen.

Grundsätzlich übereinstimmen kann man bei dem Thema Dividendenstabilität, denn für ein nachhaltiges passives Einkommen sollte vor allem eine hohe Dividendenstabilität vorliegen. Hierbei handelt es sich um die Ausfallwahrscheinlichkeit der Dividende.

Der Blick in die Vergangenheit

Der Blick in die Vergangenheit lässt einen Schluss über die Dividendenpolitik zu. Wurden in der Vergangenheit häufig Dividenden erhöht, so könnte ein zuverlässiges Geschäftsmodell vorliegen, bei dem auch das Management die Aktionäre am Unternehmenserfolg beteiligt.

Am längsten haben die Dividendenkönige ihre Ausschüttungen ohne Unterbrechungen erhöht – mindestens 50 Jahre. So lautet die Definition.

Zwei von ihnen, die sich aktuell durch eine attraktive Bewertung auszeichnen, sind 3M (WKN: 851745) und Johnson & Johnson (WKN: 853260).

3M-Aktie

3M gehört wohl zu den zuverlässigsten Dividendenzahlern überhaupt. Seit mehr als 100 Jahren zahlt das Unternehmen ohne Ausnahme eine Dividende. Seit 64 Jahren steigt die Dividende Jahr für Jahr.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13,9 sowie einer Dividendenrendite von fast 4 % scheint der Mischkonzern aus Amerika auch eine attraktive Bewertung zu besitzen.

Diese hat jedoch auch ihren Grund, denn die Unsicherheiten bezüglich der Ergebnisprognose nahmen zuletzt zu. So wurde der Gewinnausblick aufgrund von Problemen mit PFAS-Chemikalien im belgischen Werk nach unten korrigiert. Zusätzlich belasten Rechtsrisiken im Zusammenhang mit fehlerhaften Gehörschützen, die das Unternehmen produziert hat.

Auch ließ die Wachstumsdynamik im ersten Quartal 2022 merklich nach. So lag der organische Umsatzzuwachs nur noch bei rund 2 %. Der Gesamtumsatz hingegen fiel um 0,3 % im Vergleich zum Vorjahr.

Johnson & Johnson-Aktie

Nicht ganz so billig ist die Aktie von Johnson & Johnson. Sie ist derzeit für ein erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,2 sowie mit einer Dividendenrendite von 2,6 % zu erwerben (Stand: 9.5.22, Reuters).

Im Gegenzug zeigen sich die Wachstumskennzahlen in einem besseren Licht: So erhöhte sich der Gesamtumsatz im ersten Quartal 2022 um 5 %. Operativ lag der Zuwachs sogar bei 7,7 %.

Auf das Gesamtjahr gesehen könnte – nach Ansichten des Managements – das Wachstumstempo hoch bleiben. Der eigene COVID-19-Impfstoff, der nicht in der Prognose enthalten ist, könnte jedoch eine entscheidende Komponente für das Gesamtwachstum sein.

Als Aktie für ein passives Einkommen bleibt Johnson & Johnson erstklassig. Seit nunmehr 60 Jahren erhöht das Unternehmen ohne Unterbrechungen die Dividende.

Möglich macht es das solide wachsende und gut diversifizierte Geschäftsmodell. 70 % der Umsätze kommen von Produkten, die eine führende Position auf dem Weltmarkt besitzen. Starke Marken, eine hohe Innovationsfähigkeit sowie Aktivitäten in Wachstumsmärkten sind Erfolgskomponenten.

Der Artikel 2 perfekte Aktien für ein passives Einkommen mit hoher Dividende ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Johnson & Johnson und 3M. The Motley Fool empfiehlt 3M und Johnson & Johnson.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.