Deutsche Märkte geschlossen

2 perfekte Aktien, bei denen Wachstum und Dividende im Einklang stehen!

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Oftmals besteht für Investoren eine Wahl zwischen Wachstum und Rendite. Manche Aktien verfügen über hohe Dividendenrenditen, wachsen dafür allerdings nur noch gering oder verzeichnen rückläufige Umsätze.

Andere Aktien wiederum weisen ein starkes Wachstum auf, zahlen jedoch keine Dividende. Ganz im Gegenteil: Sie benötigen viel Kapital, um ihr Wachstum zu finanzieren.

Warum sucht man sich nicht eine Aktie aus, die beides unter einen Hut bekommt? Genau solche Unternehmen möchte ich heute vorstellen: Aktien, die über solide Dividendenzahlungen verfügen, gleichzeitig aber auch ein wenig Wachstum bieten.

Mit dem führenden deutschen Brillen-Filialisten Fielmann (WKN: 577220) sowie dem Versicherungsunternehmen Hannover Rück (WKN: 840221) möchte ich hier zwei Aktien vorstellen, auf die dieser Sachverhalt zutreffen könnte.

Fielmann

Bei Fielmann handelt es sich um Deutschlands größten Brillen-Filialisten. Kein Unternehmen verkauft mehr Brillen als das Hamburger Unternehmen. 24 Millionen Menschen tragen eine Fielmann-Brille, jede zweite verkaufte Brille in Deutschland stammt aus einer Fielmann-Filiale. Das sind wirklich beeindruckende Zahlen.

Der Unternehmenserfolg spiegelt sich auch in den Finanzzahlen wider. So konnte Fielmann im Geschäftsjahr 2018 mit einem Außenumsatz von 1,65 Mrd. Euro und einem Gewinn nach Steuern von 173,6 Mio. Euro die besten Unternehmenszahlen der Geschichte präsentieren. 

Betrachtet man das Wachstum für sich, so handelt es sich bei Fielmann aufgrund gesättigter Märkte um einen langsamen Wachstumswert: Der Außenumsatz erhöhte sich im Jahr 2018 um 2,8 %, das Ergebnis nach Steuern legte nur noch um 0,4 % zu. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 konnte die Wachstumsdynamik etwas zulegen, indem der Konzernumsatz um 7,5 % erhöht wurde und der Periodenüberschuss um 5,4 % anstieg.

Zu erwähnen ist noch, dass Fielmann nahezu frei von Finanzverbindlichkeiten ist und zum 30. September 2019 über Zahlungsmittel und Äquivalente von 172,7 Mio. Euro verfügte.

Bei einem Ergebnis von 2,01 Euro je Aktie wurde für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende von 1,90 Euro ausgeschüttet. Gemessen am aktuellen Aktienkurs von 72,50 Euro beläuft sich die Dividendenrendite auf immer noch gute 2,6 %.

Aufgrund der soliden Finanzlage und den doch starken Zahlen für einen moderaten Wachstumswert könnte es gut sein, dass die Dividende im aktuellen Jahr weiter erhöht wird. Die Aktie könnte damit eine perfekte Wahl für das Jahr 2020 sein.

Hannover Rück

Der in Hannover ansässige Rückversicherer gehört mit gebuchten Bruttoprämien im Geschäftsjahr 2018 von 19,2 Mrd. Euro zu den weltweit führenden Rückversicherern. Aufgrund der langen Dividendenhistorie ist die Aktie als eine der solidesten Dividendenaktien in Deutschland anzusehen.

Im Geschäftsjahr 2018 erhöhten sich die Bruttoprämien um 7,8 %, das Konzernergebnis konnte mit einem Zuwachs von 10,5 % auf 1,1 Mrd. Euro sogar etwas schneller zulegen.

Bei einem Ergebnis je Aktie von 8,79 Euro wurde eine um 5 % erhöhte Dividende je Aktie von 5,25 Euro ausgeschüttet. Die Dividende setzt sich allerdings aus einer Basisdividende von 3,75 Euro sowie einer Sonderdividende von 1,50 Euro zusammen. Es könnte daher gut sein, dass die Sonderdividende in Zukunft nicht so regelmäßig gezahlt wird und die Dividendenkontinuität etwas verzerrt.

Für die kommende Dividendenzahlung sollten sich Fools allerdings weniger Sorgen machen, denn in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 wurde eine außerordentlich gute Bilanz präsentiert.

Die gebuchten Bruttoprämien erhöhten sich um 16 % auf einen Wert von 17,4 Mrd. Euro, das Konzernergebnis erhöhte sich sogar um 38,3 % auf über eine Milliarde Euro. Auch der Ausblick für das Gewinnziel des Gesamtjahres 2019 wurde von ursprünglich 1,1 Mrd. Euro auf mehr als 1,25 Mrd. Euro erhöht. Gleichzeitig wurde das Ziel eines Konzerngewinns von rund 1,2 Mrd. Euro für das aktuelle Geschäftsjahr 2020 verkündet.

Schaut man sich den aktuellen Aktienkurs von 174,50 Euro an (Stand: 09.01.2019), so ließe sich eine Dividendenrendite von 3 % errechnen. Ein wirklich guter Wert in Zeiten von Nullzinsen.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020