Deutsche Märkte öffnen in 20 Minuten
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    31.588,55
    -1.493,14 (-4,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    934,93
    -34,95 (-3,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

2 Gründe, um trotz der fallenden Kryptowährungen weiter zu investieren

·Lesedauer: 4 Min.
Bitcoin

In diesem Zusammenhang sollte die Tatsache, dass der Kryptowährungsmarkt extrem volatil ist, absolut niemanden überraschen. Aber der steile Fall, der gerade passiert, erregt jedermanns Aufmerksamkeit.

Bitcoin (WKN:BTCEUR) und Ethereum (WKN:A2YY6X), deren kombinierte Marktkapitalisierung fast zwei Drittel dieser aufkeimenden Anlageklasse darstellt, sind beide seit ihren jeweiligen jüngsten Höchstständen abgestürzt. Ähnlich wie bei der Dynamik der Börse könnten Investoren geneigt sein, sofort zu verkaufen und zum Ausgang zu rennen.

Aber keine Panik. Hier sind zwei sehr wichtige Gründe, um trotz der fallenden Kurse weiter zu investieren.

1. Das Potenzial für Disruption ist immer noch vorhanden

Wenn wir einen Schritt zurücktreten, werden wir erkennen, dass das Potenzial der Kryptowährungen zur Disruption immer noch sehr intakt ist. Selbst wenn die Regierungen ihre verschiedenen regulatorischen Muskeln spielen lassen, insbesondere in China (mit der jüngsten Ankündigung, dass Banken und Unternehmen die Annahme von Bitcoin verboten wurde), gibt es immer noch eine Menge für Kryptowährungsbullen.

Der Börsengang (IPO) von Coinbase Global, einer führenden Kryptowährungsbörse, im April war eine Art Coming-out-Party für diese digitalen Vermögenswerte. Es war eine Bestätigung dafür, dass Kryptowährungen auf der Hauptbühne angekommen sind. Obwohl es immer noch offensichtliche Bedenken hinsichtlich der Volatilität und des Nutzens gibt, ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass Menschen diese Vermögenswerte einfach kaufen und handeln können, eine positive Entwicklung.

So viele kluge und talentierte Entwickler auf der ganzen Welt arbeiten an Möglichkeiten, wie Kryptowährungen eine breite Akzeptanz erreichen können. Bitcoin wird grundsätzlich als eine Alternative zu Gold gesehen. Aber da wir uns noch in den Anfängen befinden, gepaart mit einem Rausch von Spekulanten, die versuchen, schnell reich zu werden, wird eine extrem hohe Volatilität die Menschen nur davon abhalten, damit zu handeln. Wenn wir das überstehen, dann hat Bitcoin die Chance, die erste wirklich weltweite digitale Währung zu werden.

Ethereum hingegen strebt danach, eine globale Computing-Plattform zu werden. Das Potenzial für ein System dezentraler Apps, die Smart Contracts nutzen, könnte eine Reihe von Branchen umkrempeln, die durch streng kontrollierte zentralisierte Organisationen gekennzeichnet sind.

Noch einmal: Die langfristigen Vorzüge von Kryptowährungen sind immer noch vorhanden, ungeachtet des jüngsten Preisverfalls. Auf dem Weg dorthin wird es noch einige Wendungen geben, aber die Befürworter dieser neuen Anlageklasse sollten jetzt nicht zögern.

2. Du kannst den Markt nicht timen

Der zweite Grund, trotz der fallenden Kurse weiter zu investieren, ist einfach und geradlinig: Du kannst den Markt nicht timen. Diese Lektion kommt aus der Welt des Investierens an der Börse, die wir nutzen können, um bessere Investoren in digitale Vermögenswerte zu werden.

Du kannst vielleicht hin und wieder Glück haben, aber den Markt zu timen ist schwierig, wenn man es dauerhaft gut machen will. Das wurde schon unzählige Male erwähnt, aber die menschliche Natur sagt uns, dass wir es trotzdem schaffen können. Darüber hinaus erscheint der Versuch, eine aufstrebende und hochvolatile Anlageklasse (wie Kryptowährungen) zu timen, bei der es nicht einmal einfach ist, einen plausiblen Wert zu schätzen, wie ein Himmelfahrtskommando.

Eine bewährte Investmentstrategie ist es, weiterhin regelmäßig Kapital zu investieren, auch in Zeiten extremer Marktturbulenzen. Im Laufe der Zeit hat sich gezeigt, dass Zeit an der Börse das Timing des Marktes übertrifft. Eine Studie von UBS (WKN:A12DFH) belegt dies.

Die Firma verglich eine einfache Buy-and-Hold-Strategie (den S&P 500 zu besitzen) seit 1960 mit einer Strategie, die jedes Mal verkaufte, wenn der Index einen Rückschlag erlitt, und erst nach einer 10 %igen Korrektur wieder einstieg. Du würdest denken, dass letztere besser abschneiden würde, aber das ist nicht der Fall. Der Buy-and-Hold-Plan wuchs um 10 % pro Jahr, während die Market-Timing-Strategie eine jährliche Rendite von nur 2,5 % erzielte.

Dies unterstreicht den Punkt, dass es für Investoren wahrscheinlich am besten ist, an der Börse zu bleiben, egal wie sich der Markt kurzfristig entwickelt, um den vollen Nutzen aus den Finanzmärkten zu ziehen. Wenn man den aktuellen Stand der Dinge auf dem Kryptowährungsmarkt betrachtet, sollte man diesen zeitgemäßen Ratschlag im Hinterkopf behalten und nur einen Betrag investieren, der dich nachts gut schlafen lässt.

Der Artikel 2 Gründe, um trotz der fallenden Kryptowährungen weiter zu investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Neil Patel auf Englisch verfasst und am 26.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. besitzt Aktien von Bitcoin und Ethereum. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.