Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.833,29
    +285,29 (+1,04%)
     
  • Dow Jones 30

    35.144,31
    +82,76 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    32.495,34
    +3.144,01 (+10,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,66
    -2,83 (-0,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.840,71
    +3,72 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    4.422,30
    +10,51 (+0,24%)
     

2 Gründe, warum die Etsy-Aktie gerade richtig billig erscheint

·Lesedauer: 4 Min.
Discount

Die wichtigsten Punkte:

  • Etsy nutzt Akquisitionen geschickt, um seinen Marktplatz in Nischenbereichen auszubauen.

  • Die Akquisitionen von Etsy verbessern die langfristigen Wachstumsaussichten des Unternehmens.

  • Trotz der erwarteten Abschwächung des pandemiebedingten Wachstums unterschätzen Investoren den erhöhten freien Cashflow von Etsy.

Nachdem der Aktienkurs des Unternehmens im Jahr 2020 um 301 % gestiegen ist, kann man sich fragen, warum man noch immer bei Etsy (WKN: A14P98) einsteigen sollte. Schließlich erwartet das Management für das zweite Quartal eine Verlangsamung des Umsatzwachstums auf eine Spanne von 15 bis 25 % im Jahresvergleich. Das liegt weit unter den dreistelligen Wachstumsraten des letzten Jahres.

Dennoch ist der Aktienkurs von Etsy im letzten Monat um fast 20 % gestiegen, nachdem das Management die Übernahme des Mode-Wiederverkaufsmarktplatzes Depop und des in Brasilien ansässigen Marktplatzes Elo7 bekannt gegeben hatte.

Vielleicht waren es nicht die Übernahmen selbst, die den Aktienkurs in die Höhe schnellen ließen. Stattdessen könnten die jüngsten Deals ein Weckruf für Investoren gewesen sein, dass Etsy noch enorme Wachstumschancen vor sich hat. Hier sind zwei Gründe, warum die Etsy-Aktie immer noch billig aussieht und warum sie im Moment ein überzeugender Kauf ist.

1. Etsy setzt auf den 364 Milliarden Dollar schweren Online-Bekleidungsmarkt

Im Juni gab Etsy den Kauf von Depop, einer bei der Generation Z beliebten App für den Wiederverkauf von Mode, für 1,6 Milliarden USD bekannt. Erst kürzlich hat Etsy den Kauf des brasilianischen Marktplatzes Elo7 für einen ungenannten Betrag abgeschlossen. Das erweitert Etsys adressierbaren Markt auf eine der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Regionen der Welt.

Im vergangenen Jahr verzeichnete Etsy ein starkes Wachstum in zahlreichen Einzelhandelskategorien, darunter Bekleidung, Schmuck und Körperpflegeartikel. Der Bruttowarenumsatz (GMS) bei Bekleidung stieg im ersten Quartal um 83 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Nischenfokus von Depop auf den Markt für Vintage- und Secondhand-Mode hat jedoch zu einem noch schnelleren Wachstum geführt, wobei sich die GMS im ersten Quartal mehr als verdoppelt haben.

Obwohl Bekleidung nicht die größte Kategorie von Etsy ist, stellt sie die größte langfristige Wachstumschance für Etsy dar. Bekleidung ist der größte E-Commerce-Markt mit einem geschätzten Wert von 364 Milliarden USD. Man erwartet, dass er bis 2025 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 9 % wachsen wird.

Mit Depop erhält Etsy eine schnell wachsende Marke, die über eine solide Präsenz auf mobilen Endgeräten verfügt. Eine Schätzung beziffert das erwartete Wachstum des Second-Hand-Marktes auf 39 % von 2019 bis 2024 und erreicht damit 64 Milliarden USD.

Mit drei angekündigten Akquisitionen in den letzten zwei Jahren (die dritte war für den Musikgeräte-Marktplatz Reverb im Jahr 2019) werden diese Deals wahrscheinlich nicht die letzten von Etsy sein. Die Aktie steigt, weil Investoren beginnen, Akquisitionen als Wachstumskatalysator für Etsy zu sehen. Zwischen 2017 und 2020 wuchs der GMS von Depop mit einer jährlichen Rate von 80 %. Bei dieser Rate könnte Depop in den nächsten zehn Jahren zu einem eigenen großen Marktplatz heranwachsen.

2. Die Aktie könnte den Wert verdoppeln

Analysten erwarten, dass Etsy im Jahr 2021 ein Umsatzwachstum von 32 % verzeichnen wird, wobei der Gewinn pro Aktie (EPS) im Jahresvergleich um 14 % steigen soll. Ein Grund für das geringere erwartete Gewinnwachstum ist der in nächster Zeit erwartete Anstieg der Ausgaben für das Marketing. Die Pandemie hat es Etsy leicht gemacht, neue Kunden zu gewinnen. Aber da die Kunden wieder in Geschäfte gehen, wird Etsy mehr für Werbung ausgeben müssen, um weiterzuwachsen.

Auf längere Sicht erwarten die Analysten eine Verbesserung der operativen Marge, um das Wachstum unterm Strich zu beschleunigen. Es wird erwartet, dass sich das EPS-Wachstum auf 21,6 % im Jahr 2022 und 33,2 % im Jahr 2023 beschleunigen wird. Während der Anstieg des Marketings die Margen kurzfristig unter Druck setzen könnte, ist Etsy ein kapitalarmes Unternehmen. Das ebnet den Weg für eine Verbesserung der Rentabilität, wenn das Unternehmen expandiert und langfristig mehr Käufer erreicht.

Im letzten Jahr erwirtschaftete Etsy einen freien Cashflow in Höhe von 787 Millionen USD. Damit liegt das Kurs-Free-Cashflow-Verhältnis der Aktie bei 35. Nach der Konsensschätzung der Analysten wird Etsy den freien Cashflow pro Aktie von 4,97 USD im Jahr 2021 auf 8,25 USD im Jahr 2023 steigern.

Wenn die Aktie in zwei Jahren immer noch zum 35-Fachen des freien Cashflows gehandelt wird, könnte der Aktienkurs 288 USD erreichen, 47 % über dem aktuellen Kursniveau. Wenn Investoren entscheiden, dass das Wachstum von Etsy einen höheren Multiplikator wert ist, könnten sie auf eine Verdoppelung blicken.

Der Artikel 2 Gründe, warum die Etsy-Aktie gerade richtig billig erscheint ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

John Ballard besitzt keine der erwähnten Aktien. has The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy. Dieser Artikel wurde am 08.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.