Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.455,60
    +528,23 (+1,89%)
     
  • Dow Jones 30

    35.719,43
    +492,40 (+1,40%)
     
  • BTC-EUR

    44.837,01
    -50,76 (-0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.308,39
    -12,89 (-0,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.686,92
    +461,76 (+3,03%)
     
  • S&P 500

    4.686,75
    +95,08 (+2,07%)
     

2 Gründe, weshalb ich jetzt Alibaba-Aktien kaufe

·Lesedauer: 3 Min.

Fast genau ein Jahr ist es her, dass der Absturz der Alibaba-Aktie (WKN: A117ME) begonnen hat. Seitdem ist der Kurs um knapp 50 % auf aktuell noch 164,9 US-Dollar oder 142 Euro gefallen (Stand: 29.10.2021). Inzwischen sieht es aber ganz so aus, als könnte Alibaba langsam wieder zur Normalität zurückfinden. Denn obwohl dem Konzern Milliardeneinnahmen aus dem abgeblasenen Börsengang der Tochter Ant durch die Lappen gegangen sind und man auch noch eine Milliardenstrafe zahlen musste, wurde das Tagesgeschäft doch scheinbar kaum beeinträchtigt. Darüber hinaus sehe ich zwei Faktoren, weshalb die Aktie für mich ein Kauf ist.

1. Kerngeschäft wächst weiter ungebremst

Im Ende Juni zu Ende gegangenen zweiten Quartal ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um sehr gute 34 % auf mehr als 31,8 Mrd. US-Dollar gestiegen. Zwar ist der Gewinn nach Steuern um 5 % auf knapp 7 Mrd. US-Dollar gefallen. Aber das liegt hauptsächlich daran, dass Alibaba aktuell sehr viel Geld in das weitere Wachstum investiert. Diese Kosten sollten sich im besten Fall in den kommenden Quartalen und Jahren in Form von steigenden Umsätzen und Gewinnen niederschlagen. Genau solche Investitionen sind es, die man als langfristig orientierter Investor gerne sieht.

Vor wenigen Tagen hat Alibaba zudem angekündigt, dass der Cloud Computing-Bereich in weitere Länder außerhalb von China expandieren wird. Wenn Alibaba es schafft, auch in weiteren Märkten eine dominante Rolle im Cloud Computing zu spielen, könnte das in den kommenden Jahren die Gewinne weiter in die Höhe treiben.

2. Alibaba-Aktie ist dank Kurssturz sehr günstig bewertet

Aber auch schon jetzt erzielt Alibaba Jahr für Jahr riesige Gewinne. Im letzten Geschäftsjahr, das Ende März zu Ende gegangen ist, hat Alibaba einen Gewinn je Aktie von 8,35 US-Dollar erzielt. Setzt man diesen Gewinn nun in Relation zum aktuellen Aktienkurs, wird erst richtig deutlich, wie günstig das ganze Unternehmen momentan bewertet ist. Würde Alibaba den gesamten Gewinn an seine Aktionäre ausschütten, also eine Dividende von 8,35 US-Dollar zahlen, hätte man nach weniger als 20 Jahren seinen gesamten Einsatz zurück. Das entspricht einer Rendite von 5 %! Natürlich ist das eine sehr vereinfachte Rechnung, die stagnierende Gewinne und keine Steuern oder sonstige Kosten berücksichtigt.

Der wichtige Punkt ist folgender: Für ein so schnell wachsendes Unternehmen ist das eine sehr niedrige Bewertung. Noch dazu ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Gewinne in den kommenden Jahren weiter steigen werden. Das ist auch der Grund, weshalb Alibaba seit einigen Monaten eigene Aktien zurückkauft. Allein zwischen April und Anfang August wurden demnach Aktien im Wert von knapp 3,7 Mrd. US-Dollar zurückgekauft. Insgesamt plant Alibaba bis zu 15 Mrd. US-Dollar für den Rückkauf aufzuwenden. Allerdings ist das keine Zahl, auf die man sich verlassen sollte. Mit Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen im August wurde der Umfang des Programms zum zweiten Mal um weitere 5 Mrd. US-Dollar aufgestockt. Eine weitere Erhöhung ist also keineswegs ausgeschlossen.

In wenigen Tagen werden die Zahlen des letzten Quartals veröffentlicht. Dann wird sich zeigen, ob Alibaba weiter so rasant wachsen kann und ob der Konzern den Kurssturz genutzt hat, um möglichst viele eigene Aktien vom Markt zu nehmen.

Der Artikel 2 Gründe, weshalb ich jetzt Alibaba-Aktien kaufe ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.