Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 26 Minute

2 günstige Wachstumsaktien zum Kauf für 2022

·Lesedauer: 3 Min.
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien

Wichtige Punkte

  • Fulgent hat mit seinen COVID-19-Tests fantastische Zahlen geliefert, und das könnte so weitergehen.

  • Die Inflation schreckt die Verbraucher nicht ab, was eine großartige Nachricht für ein Logistikunternehmen wie FedEx ist.

Bewertungskennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) können Anlegern dabei helfen, Aktien zu bewerten und ihre relative Attraktivität zu vergleichen. Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis des S&P 500 bei über 30, was im Vergleich zu früheren Jahren, in denen es viel niedriger war, sehr hoch erscheint. Hochpreisige Investitionen können anfällig für eine Korrektur sein.

Eine Möglichkeit, dein Portfolio im Falle eines Börsencrashs zu schützen, besteht darin, dich auf solide, wertorientierte Käufe zu konzentrieren. Zwei Aktien, die mit unglaublich niedrigen KGVs von weniger als 15 gehandelt werden, sind Fulgent Genetics (WKN: A2AS4N) und FedEx (WKN: 912029). Hier erfährst du, warum du sie noch heute in dein Portfolio aufnehmen solltest.

1. Fulgent Genetics

Das Unternehmen Fulgent Genetics wird nur mit dem Fünffachen seines Gewinns nach Steuern gehandelt. Und mit Blick auf das kommende Jahr liegt das KGV (das auf den Schätzungen der Analysten basiert) nur geringfügig höher, nämlich bei weniger als 7. Selbst mit einem Aktienkursanstieg von über 90 % im Jahr 2021, der weit über dem Anstieg des S&P 500 von 27 % liegt, ist Fulgent immer noch ein relativ günstiger Kauf.

Fulgent verdankt diesen beeindruckenden Anstieg den Umsätzen und Gewinnen, die durch die Decke gegangen sind. In den neun Monaten bis zum 30. September 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 740,9 Mio. US-Dollar und damit fast das Sechsfache des Vorjahreszeitraums. Der Nettogewinn von 403 Millionen US-Dollar war mehr als achtmal so hoch wie im Vorjahreszeitraum.

Diese hervorragenden Ergebnisse sind der starken Nachfrage nach den COVID-19-Tests zu verdanken, sodass der Erfolg des Unternehmens im Jahr 2022 vom Stand der Pandemie abhängen wird. Angesichts der verheerenden Auswirkungen von Omikron und der drohenden Wiedereröffnungen ist klar, dass die Welt noch nicht über dem Berg ist. Fulgent bestätigte im Dezember, dass seine Tests die neue Variante nachweisen konnten. Da es möglicherweise noch weitere Varianten geben wird, könnte die Nachfrage nach Tests auch im Jahr 2022 hoch bleiben.

Fulgent ist kein risikofreier Kauf, da viel von COVID-19 abhängt, aber bei der relativ niedrigen Bewertung überwiegen die potenziellen Gewinne möglicherweise die Risiken.

2. FedEx

Der Versanddienstleister FedEx hat kein so gutes Jahr hinter sich wie Fulgent; die Aktien des Unternehmens sind im Jahr 2021 unverändert geblieben. Aber mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nur 14 ist das Unternehmen ein günstiger Kauf, vor allem wenn du es mit dem Konkurrenten United Parcel Service vergleichst, der mit einem KGV von knapp 29 doppelt so hoch gehandelt wird. Auch in Zukunft klafft die Schere zwischen dem KGV von 12 der FedEx-Aktie und dem KGV von 18 der UPS-Aktie weit auseinander.

Die Anleger könnten sich Sorgen um die Logistikunternehmen im Jahr 2022 machen, vor allem, weil die Inflation steigt und die Verbraucher möglicherweise den Gürtel enger schnallen werden. Das Kreditkartenunternehmen Mastercard hat jedoch letzten Monat Daten veröffentlicht, die zeigen, dass dies nicht der Fall ist – zumindest noch nicht. In der Weihnachtszeit (von Anfang November bis Weihnachten) stiegen die Ausgaben im Vergleich zum Vorjahr um 8,5 % und die Umsätze im E-Commerce um 11 %. Im Vergleich zu 2019 stiegen die Umsätze im gesamten Einzelhandel um 10,7 % und im E-Commerce um mehr als 61 %. Die Daten sind eine kleine Überraschung, da die Inflation in den USA im Jahr 2021 auf 6,8 % gestiegen ist – der höchste Wert seit 1982.

Auch wenn diese Trends nicht lange anhalten werden, sind die Daten ermutigend. Ein Aufschwung beim Einkaufen, vor allem online, ist eine gute Nachricht für FedEx. Das Logistikunternehmen meldete für den Zeitraum bis zum 30. November 2021 einen Umsatz von 23,5 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 14 % im Jahresvergleich entspricht. Die Daten von MasterCard deuten darauf hin, dass das Wachstum noch lange nicht zu Ende ist.

Der Artikel 2 günstige Wachstumsaktien zum Kauf für 2022 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 01.01.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

David Jagielski besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, FedEx, Fulgent Genetics, Inc. und Mastercard. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple und short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.