Deutsche Märkte geschlossen

2 dividendenstarke Aktien für dein Depot

·Lesedauer: 3 Min.
Hund mit Sonnenbrille
Hund mit Sonnenbrille

Dividendenstarke Aktien sind einer der besten Wege, um ein stabiles Nebeneinkommen zu generieren. Aber die Auswahl fällt erstaunlich schwer. In vielen Fällen ist eine hohe Dividendenrendite ein Indikator dafür, dass mit einer Kürzung der Ausschüttung gerechnet wird.

Deshalb ist es wichtig, nicht nur auf die Dividendenrendite zu achten, sondern auch andere Faktoren wie die Dividendenhistorie zu betrachten. Die folgenden beiden Aktien bieten eine ordentliche Dividendenrendite, heben die Ausschüttung seit vielen Jahren immer weiter an und sind noch moderat bewertet. Zwei perfekte Kandidaten für ein langfristig orientiertes Depot also.

2 Aktien mit hoher Dividende und viel Potenzial

Coca-Cola

Eine der Top-Aktien für jedes Portfolio ist die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663). Coca-Cola ist eins der ganz wenigen Unternehmen weltweit, das seine Dividende schon seit Jahrzehnten Jahr für Jahr anhebt. Seit inzwischen mehr als 59 Jahren wird die Dividende jedes Jahr im Februar ein weiteres Stück angehoben. In wenigen Wochen wird die 60. Anhebung folgen.

Aktuell bekommt man 0,42 US-Dollar pro Quartal und damit 1,68 US-Dollar im Jahr. Beim aktuellen Aktienkurs von 60 US-Dollar (Stand: 12.01.2022, relevant für alle Kurse) ergibt das eine Rendite von 2,8 %. Wenn Coca-Cola dem langjährigen Trend treu bleibt und die Ausschüttung im Februar um einen weiteren Cent pro Quartal anhebt, steigt die Rendite der Aktie auf knapp 2,9 %.

Aber die Coca-Cola-Aktie hat natürlich noch viel mehr zu bieten als nur eine verlässliche Dividende. Das Unternehmen gehört nicht ohne Grund zu den Favoriten von Investmentlegende Warren Buffett. Coca-Cola verfügt über ein extrem stabiles Geschäftsmodell, das es dem Konzern erlaubt, auch Zeiten wie die aktuelle Pandemie problemlos zu überstehen und langfristig weiterzuwachsen. Dank dieses Wachstums kann Coca-Cola es sich leisten, seinen Aktionären eine ordentliche Dividende zu zahlen und gleichzeitig auch noch Aktien zurückzukaufen.

Nestlé-Aktie

Eine ähnlich gute Wahl ist aus meiner Sicht die Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC). Nestlé ist ein Riese in der Nahrungsmittelbranche. Deshalb kann auch Nestlé problemlos schwere Rezessionen überstehen, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.

Nestlé ist anders als Coca-Cola aber nicht nur auf einen Bereich fokussiert. Denn der Konzern hat so vielfältige Produkte wie Kaffee, Wasser, Tiernahrung oder auch Schokolade im Angebot. Daher wächst auch dieser Konzern Jahr für Jahr und ist zudem kaum anfällig für Konjunkturschwankungen.

Auch der Aktienkurs schwankt von Jahr zu Jahr nur verhältnismäßig wenig. Große Kurssprünge sind hier genauso selten wie Kursstürze. Der perfekte Kandidat also für ein auf Sicherheit ausgelegtes Aktienportfolio. Aber kommen wir zur Dividende. Seit 1996 wird die Ausschüttung jedes Jahr angehoben. Eine Dividendenkürzung gab es schon seit mindestens 60 Jahren nicht mehr.

Im letzten Jahr wurden je Aktie 2,75 Schweizer Franken gezahlt. Beim aktuellen Aktienkurs von 122 Schweizer Franken ergibt das eine Rendite von ebenfalls sehr guten 2,2 %. Wer diese beiden Aktien in seinem Depot liegen hat, kann sich also über stetig steigende Einnahmen und langfristig steigende Kurse freuen.

Der Artikel 2 dividendenstarke Aktien für dein Depot ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.