Deutsche Märkte geschlossen

2 Dividenden-Könige mit attraktiven Renditen und starker Pricing-Power!

Aktien als Schutz vor steigender Inflation
Aktien als Schutz vor steigender Inflation

Dividenden-Könige haben ihre Ausschüttungen an die Aktionäre für einen Zeitraum von mindestens 50 Jahren jährlich immer erhöht. Es handelt sich somit um eine sehr erlesene Auswahl an Aktien. Größtenteils haben sie auch einen überdurchschnittlichen Total Return abgeliefert.

Dies alles ist natürlich keine Garantie für eine zukünftig ebenso gute Verzinsung. Dennoch findet man unter den Dividenden-Königen viele interessante Geschäftsmodelle, die über Pricing-Power verfügen und gut diversifiziert sind. Zwei von ihnen sind 3M (WKN: 851745) und Johnson & Johnson (WKN: 853260). Werfen wir mal einen kurzen Blick auf diese beiden Aktien.

Zwei Dividenden-Könige mit attraktiven Renditen

3M Aktie

Der erste Dividendenkönig mit Pricing Power und einer attraktiven Dividendenrendite ist 3M. Das Industriekonglomerat aus Saint Paul hatte im laufenden Jahr an vielen Fronten zu kämpfen.

Am Ende stand im dritten Quartal ein Umsatzrückgang von 4 % zu Buche, der im Wesentlichen durch einen starken US-Dollar geprägt war. Organisch konnten die Umsätze immerhin um 2 % zulegen. 

Ähnlich soll es auch für das Gesamtjahr 2022 zugehen, in dem ein Umsatzrückgang zwischen 3 und 3,5 Prozent erwartet wird. Das bereinigte EPS soll dabei einen Wert zwischen 10,10 und 10,35 US-Dollar erreichen.

Tritt dieser Fall tatsächlich ein, so würde die Aktie bei einem aktuellen Kurs von 129,15 US-Dollar (Stand: 11.11.22) mit einem erwarteten KGV von 12,5 bewertet sein. Dividendenrendite: 4,62 %.

Das ist in der Tat nicht viel für ein Unternehmen, das in den vergangenen Jahrzehnten für eine gute Performance bei den Anlegern sorgte. Die letzten zehn Jahre fielen dabei nicht so gut aus. Aktuell notiert die Aktie so günstig wie zuletzt im Jahr 2013.

Die Gründe können vielfältig sein. Einerseits handelt es sich um ein leicht zyklisches Geschäft, das durch den starken US-Dollar und die rückläufige Konjunktur zu schwächeln beginnt. Andererseits belasten Schadenersatzprozesse und Chemieunfälle in Europa das Geschäft. Die Abspaltung der Gesundheitssparte könnte eine Trendwende bringen.

Johnson & Johnson Aktie

Die Johnson & Johnson Aktie ist der zweite Dividenden-König mit attraktiver Rendite und Pricing-Power. Gemessen an der zuletzt im April 2022 verkündeten Erhöhung der Quartalsdividende auf 1,13 US-Dollar errechnet sich eine Jahresdividende von 4,52 US-Dollar, die bei einem aktuellen Aktienkurs von 169,25 US-Dollar zu einer Dividendenrendite von 2,7 % führt (Stand: 11.11.22).

Das zuletzt schwache Wachstum lastet ein wenig auf der Aktie. Schuld daran ist vor allem der starke US-Dollar. 

Besserung soll die Abspaltung des Konsumgütergeschäfts bringen, das ein kleines Sorgenkind des Großkonzerns ist. Gleichzeitig wurde die Medizintechniksparte mit der 16 Mrd. US-Dollar schweren Übernahme des Herzpumpenherstellers Abiomed gestärkt. 

Ob dies zu einer Neubewertung der Aktie führt, bleibt abzuwarten. Schließlich wird die Johnson & Johnson Aktie bereits heute mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17 gehandelt (Stand: 11.11.22, Reuters), was deutlich mehr ist als bei vielen reinen Pharmakonzernen. Als Medizintechnikhersteller wäre jedoch noch Platz nach oben vorhanden.

Der Artikel 2 Dividenden-Könige mit attraktiven Renditen und starker Pricing-Power! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von 3M und Johnson & Johnson. The Motley Fool empfiehlt Aktien von 3M und Johnson & Johnson.

Motley Fool Deutschland 2022