Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.344,48
    +87,44 (+0,57%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.127,58
    +38,00 (+0,93%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.793,90
    +5,80 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,1289
    -0,0031 (-0,27%)
     
  • BTC-EUR

    50.549,18
    +1.989,25 (+4,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.427,65
    -27,76 (-1,91%)
     
  • Öl (Brent)

    71,59
    +3,44 (+5,05%)
     
  • MDAX

    34.180,12
    +330,17 (+0,98%)
     
  • TecDAX

    3.838,89
    +17,06 (+0,45%)
     
  • SDAX

    16.452,97
    +145,27 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.124,26
    +80,23 (+1,14%)
     
  • CAC 40

    6.801,59
    +61,86 (+0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     

Die 2 besten Wachstumsaktien, die jetzt ein Kauf sind

·Lesedauer: 5 Min.
Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung
Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung

In den letzten zehn Jahren ist der S&P 500 um 267 % bzw. 13,9 % pro Jahr gestiegen. Das ist unglaublich, vor allem in Anbetracht der wirtschaftlichen Turbulenzen, die wir in letzter Zeit erlebt haben. Allein in den letzten Jahren haben ein Handelskrieg zwischen den USA und China und eine weltweite Pandemie zu massiven Unterbrechungen der Lieferketten, zu Betriebsschließungen und Arbeitskräftemangel geführt. Dennoch ist der Aktienmarkt weiter gestiegen.

Das unterstreicht eine der wichtigsten Lektionen, die ich als Anleger je gelernt habe: Das Timing ist nicht wichtig. Stattdessen lieber in regelmäßigen Abständen hochwertige Aktien kaufen und diese mindestens fünf Jahre lang halten (gerne länger, wenn möglich). Dementsprechend sehen PayPal (WKN: A14R7U) und Zillow Group (WKN: A14NX6) nach derzeit schlauen Investments aus. Was genau steckt dahinter?

1 PayPal

PayPal ist eines der größten Fintech-Unternehmen der Welt. Die Plattform erstreckt sich auf über 200 Märkte und bietet eine Vielzahl von Finanzdienstleistungen für Unternehmen und Privatkunden. Dazu gehören die Zahlungsabwicklung (sowohl in Geschäften als auch online), Point-of-Sale-Lösungen und kurzfristige Finanzierungen für Händler sowie mobile Geldbörsen, Zahlungskarten, Einkaufsprämien und Krypto-Brokerage-Dienste für Verbraucher.

Noch wichtiger ist, dass PayPal sein Geschäft weiter in neue Richtungen ausbaut. Im Jahr 2020 führte das Unternehmen eine Reihe von Produkten ein, darunter die Venmo-Kreditkarte und QR-Code-Zahlungen für die mobilen PayPal-Apps. Wie die Übernahme von iZettle im Jahr 2018 haben diese Schritte die Präsenz in Geschäften erweitert. Und das Management hat bereits über eine starke Dynamik berichtet. Das Umsatzwachstum von Venmo beschleunigte sich im letzten Quartal auf fast 70 % und etwa 1,3 Millionen Händler akzeptieren jetzt PayPal-QR-Codes an der Kasse.

Im Allgemeinen steigern diese neuen Dienste die Akzeptanz und das Engagement und treiben das Geschäft von PayPal an. Anders gesagt: Je mehr neue Kunden sich dem Ökosystem anschließen, desto wertvoller wird PayPal für jeden Händler und umgekehrt. Dieser positive Kreislauf hat dazu beigetragen, dass PayPal seine Nutzerbasis auf 403 Millionen aktive Konten steigern konnte, was sich wiederum in konstant guten Finanzergebnissen niedergeschlagen hat.

Kennzahl

Q2 2019

Q2 2021

CAGR

Umsatz

16,3 Mrd. US-Dollar

23,9 Mrd. US-Dollar

21 %

Nettoeinnahmen

2,5 Mrd. US-Dollar

4,9 Mrd. US-Dollar

39 %

Quelle: YCharts

Das Unternehmen schätzt seine Marktchancen derzeit auf 110 Bio. US-Dollar – eine Zahl, die 90-mal größer ist als die 1,2 Bio. US-Dollar, die im vergangenen Jahr über die PayPal-Plattform abgewickelt wurden. Und das Management verfolgt weiterhin eine starke Wachstumsstrategie.

Das Unternehmen hat kürzlich eine brandneue mobile App auf den Markt gebracht, die neben traditionellen Funktionen wie Peer-to-Peer-Zahlungen auch direkte Einzahlungen, In-App-Shopping-Tools, renditestarke Sparkonten und Lösungen für die Bezahlung von Rechnungen bietet. In den kommenden Quartalen plant PayPal, die Unterstützung für Offline-QR-Code-Zahlungen, In-Store-Shopping-Tools und neue Investitionsoptionen hinzuzufügen.

Obwohl sich Investoren nicht auf Gerüchte verlassen sollten, haben verschiedene Quellen angedeutet, dass sich PayPal in fortgeschrittenen Gesprächen über die Übernahme von Pinterest (WKN: A2PGMG) befindet. Mit dem Schritt wäre PayPal ein Hauptakteur in der schnell wachsenden Social-Commerce-Branche. Als Reaktion auf diese Gerüchte ist der Aktienkurs von PayPal stark gefallen und die Aktie liegt derzeit 22 % unter ihrem Allzeithoch. Deshalb scheint jetzt ein guter Zeitpunkt zu sein, ein paar Aktien zu kaufen.

2 Zillow Group

Zillow hat vor Kurzem sein Hauskaufprogramm Zillow Offers ausgesetzt und dies mit Störungen in der Lieferkette und Arbeitskräftemangel begründet. Diese Nachricht ließ den Aktienkurs abstürzen, was die ohnehin schon schlechte Stimmung an der Wall Street noch verstärkte. Die Zillow-Aktie wird derzeit 54 % unter ihrem Allzeithoch gehandelt. Das tut weh, aber es ist eine Chance für langfristige Anleger.

Zillow bringt Technologie in den Bereich der Wohnimmobilien. Die Plattform verbindet Hauskäufer, Verkäufer und Mieter mit Partneragenten und Immobilienverwaltern. Das Unternehmen bietet auch Hypotheken- und Abschlussdienste für Hauskäufer an. Für Verkäufer kauft, repariert und verkauft Zillow Häuser über Zillow Offers.

Es überrascht nicht, dass der umfassende Ansatz des Unternehmens für Wohnimmobilien bei den Verbrauchern gut ankommt. In der Tat ist Zillow die beliebteste Marke der Branche. Im letzten Quartal verzeichneten die Websites und mobilen Anwendungen des Unternehmens durchschnittlich 229 Millionen Besucher pro Monat und insgesamt 2,8 Milliarden Besuche. Anders ausgedrückt: Zillow dominiert die Aufmerksamkeit der Verbraucher, was sich in einem starken Wachstum sowohl des Umsatzes als auch des Gewinns niedergeschlagen hat.

Kennzahl

Q2 2019

Q2 2021

CAGR

Umsatz

1,8 Mrd. US-Dollar

4,0 Mrd. US-Dollar

50 %

Nettoeinnahmen

(237,7 Mio. US-Dollar)

147,2 Mio. US-Dollar

keine

Quelle: YCharts

Mit Blick auf die Zukunft hat Zillow viel Raum, um sein Geschäft auszubauen. Nach Angaben der National Association of Realtors werden in diesem Jahr in den USA 6 Millionen bestehende Häuser verkauft werden. Geht man von einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 372.600 US-Dollar (d. h. dem durchschnittlichen Verkaufspreis im September) und einer Provision von 5 % aus, so bringen allein die Gebühren für Immobilientransaktionen den von Zillow adressierbaren Markt auf 112 Mrd. US-Dollar. Wenn man dann noch Hauskredite, Abschlussdienste und Mietobjekte mit einbezieht, beläuft sich der von Zillow adressierbare Markt auf etwa 300 Mrd. US-Dollar.

Noch wichtiger ist, dass Zillow eine End-to-End-Lösung in einer stark zersplitterten Branche anbietet. Und da immer mehr Hauskäufer und -verkäufer den Umzugsprozess vereinfachen wollen, dürfte Zillow schnell wachsen. Da der Aktienkurs so weit von seinem Höchststand entfernt ist, scheint jetzt ein guter Zeitpunkt zu sein, sich diese Aktie ins Depot zu legen.

Der Artikel Die 2 besten Wachstumsaktien, die jetzt ein Kauf sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Trevor Jennewine besitzt Aktien von ​​PayPal Holdings und Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal Holdings, Pinterest und Zillow Group. Dieser Artikel erschien am 27.10.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.