Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 45 Minuten
  • Nikkei 225

    29.018,33
    -272,68 (-0,93%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    32.027,64
    -474,91 (-1,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,66
    -31,22 (-3,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

2 Aktien, die es wert sind, durch einen Börsencrash hindurch gehalten zu werden

·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Mit dem Coronavirus-Marktcrash 2020 noch frisch im Gedächtnis vieler Investoren, erinnerst du dich vielleicht lebhaft an den Schmerz, Aktien während eines panischen Marktabschwungs zu halten. Zwischen dem 12. Februar und dem 20. April letzten Jahres stürzte der Nasdaq um mehr als 30 % ab. Es war brutal.

Obwohl es nicht viel gibt, was Investoren tun können, um die Auswirkungen eines Börsencrashs auf die Aktienkurse in ihren Portfolios zu vermeiden, gibt es einige Maßnahmen, die Investoren ergreifen können, um den Schmerz während des Abschwungs zu lindern. Eine einfache Sache, die Investoren tun können, ist die Art von Unternehmen zu besitzen, die dafür geschaffen wurden, um mit schwierigen wirtschaftlichen Zeiten umzugehen. Wenn du weißt, dass du während eines Abschwungs widerstandsfähige Unternehmen in deinem Portfolio hast, kann dir das den Mut geben, langfristig an den Aktien festzuhalten – lange genug, damit sich die Aktien erholen und möglicherweise sogar ihren langfristigen Marsch nach oben wieder aufnehmen.

Drei großartige Beispiele für Unternehmen mit Geschäftsmodellen, die sich in fast jedem Markt gut entwickeln können, sind der Investmentkonglomerat- und Versicherungsriese Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) (WKN: 854075) und der Abfallentsorgungs- und Recyclingspezialist Waste Management (WKN: 893579).

Berkshire Hathaway

Angeführt von dem berühmten Investor Warren Buffett hat Berkshire Hathaway vielleicht mehr Durchhaltevermögen als so ziemlich jedes andere Unternehmen auf der Welt. Zu seinen Tochtergesellschaften gehören Versicherungsgiganten wie Geico und General Re, langlebige Konsumgütermarken wie Duracell und Nebraska Furniture Mart, der Industriegigant Burlington Northern Santa Fe Railroad und viele andere Unternehmen mit langfristigem Potenzial.

Natürlich hat Berkshire auch ein Aktienportfolio, das sich auf den Besitz von Anteilen an noch langlebigeren Unternehmen konzentriert.

Das Beste von allem ist, dass Berkshire darauf besteht, eine Bilanz zu haben, die es auf extreme Marktbedingungen vorbereitet.

„Berkshire wird ewig lange eine finanzielle Festung bleiben“, erklärte Buffett im Aktionärsbrief 2018.

Er fuhr fort:

Beim Management werde ich teure Fehler machen und auch viele Chancen verpassen, von denen einige für mich offensichtlich hätten sein müssen. Zuweilen wird unsere Aktie purzeln, wenn Investoren aus Aktien fliehen. Aber ich werde niemals riskieren, dass ich mit zu wenig Geld erwischt werde.

Waste Management

Ein weiteres Unternehmen, das wahrscheinlich über Jahrzehnte hinweg Werte für die Aktionäre produzieren wird, ist Waste Management.

Als Unternehmen mit einer gewissen Größe im Bereich der Entsorgung und des Recyclings wäre es für die Konkurrenz extrem schwierig, Waste Management vom Thron zu stoßen. Einer der Gründe, warum Investoren auf Waste Managements Durchhaltevermögen zählen können, ist der Besitz von 268 Deponien und 348 Umschlagsstationen für die Konsolidierung, Verdichtung und den Transport von Abfall. In Anbetracht der Tatsache, dass es schwierig ist, Genehmigungen für neue Deponien zu erhalten, bietet Waste Management mit seinem massiven Deponienetzwerk einen bedeutenden Vorteil gegenüber neuen Marktteilnehmern in diesem Bereich.

Die Größe, der Wettbewerbsvorteil und das stabile Geschäftsmodell von Waste Management führen zu starken Finanzergebnissen. In den letzten zwölf Monaten erwirtschaftete Waste Management einen freien Cashflow in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar bei einem Umsatz von 15,6 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus zahlte der Versorgungsriese 938 Mio. US-Dollar an Dividenden an die Aktionäre aus.

Während diese beiden Aktien während eines Börsencrashs zusammen mit dem breiteren Markt fallen könnten, werden ihre zugrunde liegenden Geschäfte wahrscheinlich weiterhin beeindruckende Ergebnisse für die Aktionäre generieren. Noch wichtiger ist, dass die Aktien von Berkshire Hathaway und Waste Management auf lange Sicht gut abschneiden werden, egal welche Herausforderungen auf sie zukommen.

Der Artikel 2 Aktien, die es wert sind, durch einen Börsencrash hindurch gehalten zu werden ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 31.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Daniel Sparks hat keine Position in einer der genannten Aktien.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Waste Management und empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), und short Juni 2021 $240 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.