Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    27.816,53
    -409,55 (-1,45%)
     
  • Dow Jones 30

    34.395,01
    -194,76 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    16.188,38
    -247,26 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    403,82
    -2,33 (-0,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.482,45
    +14,45 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.076,57
    -3,54 (-0,09%)
     

2 Aktien, die jetzt mit mehr als 6 % Dividende glänzen

Hund mit Sonnenbrille
Hund mit Sonnenbrille

An den Börsen geht die Berg-und-Tal-Fahrt der Aktienkurse munter weiter. Aktuell sieht es zwar so aus, als hätten wir die Tiefstände bereits hinter uns gelassen, aber an der Börse kann die Stimmung jederzeit wieder kippen. Die insgesamt trübe Stimmung kann man als langfristig orientierter Anleger aber auf vielen Wegen für sich nutzen. Beispielsweise finden sich trotz der in den letzten Wochen wieder etwas gestiegenen Kurse immer noch jede Menge Aktien mit außergewöhnlich hohen Dividendenrenditen, mit deren Hilfe man sich jetzt ein attraktives Nebeneinkommen aufbauen kann.

Mit dividendenstarken Aktien zum Nebeneinkommen

Hier sind zwei Aktien, die mit besonders hohen Dividenden jenseits von 6 % glänzen.

Mercedes-Benz

Der erste Kandidat ist die Mercedes-Benz Group-Aktie (WKN: 710000). Seit Jahresbeginn ist der Kurs der Mercedes-Aktie um knapp 20 % auf 62 Euro eingebrochen (Stand: 21.11.2022, relevant für alle Kurse). Das ist beeindruckend wenig, wenn man sich den Gewinn je Aktie anschaut. Denn im letzten Geschäftsjahr hat der Konzern einen Gewinn von ganzen 10 Euro je Aktie erwirtschaftet. Aktuell zahlt man also nur das 6-Fache des letzten Jahresgewinns.

Auch die Dividendenrendite fällt dementsprechend hoch aus. In diesem Jahr wurden 5 Euro je Aktie ausgeschüttet, also die Hälfte des Gewinns. Sollte die Dividende im nächsten Jahr konstant gehalten werden, kann man sich über eine Rendite von mehr als 8 % freuen, wenn man jetzt zugreift!

Die Chancen dafür stehen gar nicht mal schlecht. Denn die hohen Gewinne waren kein einmaliger Glücksfall. Nach den ersten neun Monaten des Jahres lag der Nettogewinn je Aktie schon bei 9,83 Euro. Deshalb kann man wohl fest davon ausgehen, dass Mercedes für das Gesamtjahr einen Gewinnanstieg erzielen wird. Beste Voraussetzungen für eine mindestens gleichbleibende Dividende also.

BASF

Kommen wir damit zum zweiten Kandidaten, der BASF-Aktie (WKN: BASF11).

Auch BASF hat im letzten Geschäftsjahr ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Der Nettogewinn je Aktie lag bei satten 6 Euro. Trotz dieses hervorragenden Ergebnisses kostet eine Aktie momentan nur 49 Euro.

Aber ähnlich wie bei Mercedes wird man auch bei der BASF-Aktie mit einer sehr ordentlichen Dividende belohnt. In diesem Jahr wurden 3,40 Euro je Aktie ausgezahlt. Wenn die Dividende im kommenden Jahr mindestens konstant gehalten wird, kann man sich also über eine Rendite von fast 7 % freuen!

Auch mit dieser Aktie kann man sich also verhältnismäßig einfach ein Nebeneinkommen aufbauen.

Zwar ist es natürlich auch bei BASF nicht garantiert, dass die Dividende im kommenden Jahr wieder so hoch liegen wird. Aber BASF betont, dass es zu den Zielen des Managements gehöre, die Dividende jedes Jahr anzuheben. Schon allein deshalb stehen die Chancen wohl nicht schlecht, im nächsten Jahr eine sogar noch höhere Rendite zu bekommen.

Noch dazu laufen die Geschäfte auch bei BASF weiterhin rund. In den ersten neun Monaten lag der Nettogewinn je Aktie bei 4,67 Euro. Im Gegensatz zu Mercedes musste BASF aber einen Gewinnrückgang von 7 % verkraften. Aber das sollte zumindest die Dividende des nächsten Jahres nicht unmittelbar gefährden. Längerfristig muss BASF aber einen Gang hochschalten, wenn man die Ausschüttung wirklich immer weiter anheben möchte.

Der Artikel 2 Aktien, die jetzt mit mehr als 6 % Dividende glänzen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022