Deutsche Märkte geschlossen

2 Aktien, die dich reich machen könnten

David Jagielski

Mit einem 40-Stunden-Job im Büro wird man nicht reich. Wenn man jedoch einen berträchtlichen Teil dieses Geldes in die richtigen Wachstumsaktien investiert, könnte das einen am Ende dann eben doch reich machen.

Betrachten wir mal zwei Aktien, die durch zwei sehr unterschiedliche Ansätze zu beträchtlichem Vermögen führen könnten, wenn man jetzt in sie investiert.

1. Apple

Apple (WKN: 865985) ist eine der sichersten langfristigen Investitionen am Aktienmarkt. Das Unternehmen hat eine treue Anhängerschaft, und da sich der Schwerpunkt mehr auf Dienstleistungen verlagert hat, wird das Geschäft noch stabiler und berechenbarer sein. Einer der aufregendsten Bereiche des Unternehmens ist Apple TV, das nun mit Streaming-Unternehmen wie Netflix und Amazon konkurrieren wird. Es ist keine kleine Herausforderung für Apple, aber Morgan Stanley geht davon aus, dass Apple TV in nur fünf Jahren jährlich 9 Milliarden USD verdienen könnte.

In den letzten fünf Jahren hat die Apple-Aktie ihre Investoren reich belohnt und Renditen von über 160 % erzielt. Das ist weit mehr als die 58 %, die Anleger in dieser Zeit mit dem S&P 500 hätten verdienen können. Auch wenn dieses Wachstum in den nächsten fünf Jahren nicht nachhaltig sein wird, sieht das Unternehmen angesichts der unglaublich starken Finanzkennzahlen von Apple, das in den letzten vier Quartalen jeweils mehr als 10 Milliarden USD Gewinn verzeichnete, weiterhin sehr stark aus und die Aktie dürfte noch weiter steigen.

Dienste wie Apple Music, Apple TV und viele andere werden dafür sorgen, dass Apple sein Geschäft langfristig ausbauen kann. Deshalb könnten Aktien von Apple durchaus vermögensbildend sein.

2. Canopy Growth

Canopy Growth (WKN: A140QA) ist nicht gerade die risikoloseste Option. Die Cannabis-Aktie ist natürlich viel risikoreicher als Apple – aber mehr Risiko bedeutet idealerweise auch mehr potenzielle Chancen. Noch vor einem Jahr wurde der Cannabis-Riese zu mehr als 50 USD pro Aktie gehandelt. Sollte die Aktie wieder auf dieses Niveau zurückkehren, würden Anleger ihren derzeitigen Einsatz mehr als verdoppeln.

Das ist leichter gesagt als getan, aber da die Erwartungen der Investoren und Analysten an die Aktie angesichts der schlechten Performance der Branche im Jahr 2019 sehr niedrig sind, könnte dieses Jahr für Canopy Growth ein großartiges Jahr sein, um einige überraschende Ergebnisse zu liefern. Jetzt, da der bisherige CFO von Constellation Brands, David Klein, der neue CEO des Cannabis-Unternehmens wird, sollte Canopy Growth auf einem finanziell verantwortungsvolleren Weg sein, und es besteht die Hoffnung, dass er auch dazu beitragen kann, Fortschritte auf dem Weg zum Erreichen der Gewinnschwelle zu erzielen. Wenn das passiert, könnte die Aktie tatsächlich wieder steigen.

Wenn die Cannabis-Industrie auf die gigantische Marktgröße von 130 Milliarden USD wächst, die die Investmentbank Jefferies Group bis 2029 erwartet, könnten Canopy-Growth-Investoren davon erheblich profitieren. Das Unternehmen positioniert sich bereits für einen möglichen Eintritt in den US-Markt mit seinem anstehenden Deal mit dem multinationalen Cannabis-Betreiber Acreage Holdings – man wartet nur darauf, dass Marihuana in den USA bundesweit legalisiert wird, bevor die beiden Cannabis-Unternehmen ihre Kräfte vereinen und die Branche dann möglicherweise dominieren können.

Es gibt sicherlich einige Ungewissheit um die Zukunft von Canopy Growth, da dies sicherlich keine risikofreie Investition ist, aber die Aktie könnte Investoren sehr reich machen, wenn die Cannabis-Industrie in den USA wie von den Analysten erwartet erfolgreich sein wird.

Welcher Weg ist der richtige?

Es gibt viele Möglichkeiten für Investoren, mit ihren Investitionen reich zu werden. Apple ist der stetige, langfristige Ansatz, der fürs Portfolio sicherer sein kann, aber es könnte eben auch eine Weile dauern, bis die Aktie für die Investoren signifikante Renditen erzielt. Für risikoscheue Anleger ist Apple der richtige Weg.

Canopy Growth hingegen könnte den Wert verdoppeln oder sogar verdreifachen, je nachdem, wie schnell die Legalisierung von Cannabis voranschreitet, insbesondere in den USA. Wenn die USA Marihuana innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre legalisieren würden, könnte Canopy Growth fast sofort einen Preissprung machen, da dies dem Unternehmen über Nacht enorme Wachstumsmöglichkeiten eröffnen würde. Die Gefahr für Anleger besteht darin, dass die Aktie kurzfristig sehr volatil sein kann und es keine Garantie für einen Wertzuwachs gibt. Für Anleger, die bereit sind, ein gewisses Risiko einzugehen, ist Canopy Growth heute vielleicht die bessere Option.

Beide Aktien können Investoren beträchtlichen Vermögenszuwachs bescheren, aber das bedeutet nicht, dass sie auch für jeden geeignet sind.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Amazon und Netflix und empfiehlt Aktien von Constellation Brands. David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 5.1.19 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020