Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    28.830,90
    +283,92 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,35 (+1,27%)
     
  • BTC-EUR

    24.425,54
    +271,09 (+1,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    596,72
    +25,44 (+4,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,29 (+2,09%)
     
  • S&P 500

    4.280,15
    +72,88 (+1,73%)
     

2.145,17 Euro Dividende: Der Kontext

Square-Aktie Bankgeschäft
Square-Aktie Bankgeschäft

Ich habe einmal nachgerechnet: Das zweite Quartal hat mir 2.145,17 Euro Dividende beschert. Nicht schlecht, wie ich finde. Natürlich von der finanziellen Freiheit noch etwas weiter entfernt. Aber es ist ein guter Start. Außerdem ergibt das neue Möglichkeiten zum Reinvestieren.

Bevor wir jedoch anfangen, die 2.415,17 Euro Dividende jetzt oberflächlich anzufangen, lass uns etwas tiefer gehen. Hier ist der Kontext, der für mich natürlich relevanter ist. Es geht um meine Ausschüttungen. Aber auch du kannst bestimmt davon etwas mitnehmen.

2.415,17 Euro Dividende: Etwas Farbe

Um eines vorwegzunehmen: Nein, ich rechne nicht in jedem Quartal mit 2.415,17 Euro Dividende. Tatsächlich dürfte dieser Wert im Börsenjahr 2022 für mein Depot einsame Spitze sein. Es gab schließlich einen saisonalen Sondereffekt: die Dividendensaison.

Alleine die beiden DAX-Versicherer Allianz und Münchener Rück haben mir 1.000 Euro brutto beschert. Das bedeutet: Dieser Sondereffekt ist im nächsten Quartal eben nicht mehr vorhanden. Es dürfte daher in den jetzigen und den kommenden Wochen und Monaten ein Wert auf mich warten, der um mehr als die Hälfte geringer ausfällt. Die Hochsaison für Einkommensinvestoren hierzulande ist einfach etwas Besonderes.

Aber es gibt einen weiteren spannenden Effekt an dieser Stelle. Die 2.415,17 Euro Dividende sind ein wenig verzerrt. Inmitten der DAX-Saison ist mein steuerlicher Freibetrag aufgebraucht gewesen. Das heißt, dass diese Kennzahl einen Mix aus beidem darstellt. Teilweise habe ich die Ausschüttungen noch in voller Höhe erhalten, teilweise mit den steuerlichen Abschlägen. Brutto läge der Wert ansonsten noch ein Quäntchen höher. Es handelt sich also um den Nettowert.

Aber entscheidender ist sowieso, was ich mit diesem Geld mache. Natürlich befinde ich mich noch in der Aufbauphase meines Depots. Entsprechend landet der Betrag wieder in neuen Dividendenaktien. Rein rechnerisch kann ich übrigens alleine mit diesen Mitteln bei 4 % Dividendenrendite im nächsten Jahr 96,60 Euro Dividende mehr einstreichen. Wirklich interessant!

Auf einem guten Weg!

Im Endeffekt sind auch das jedoch nur oberflächliche Überlegungen. Ordnen wir die 2.415,17 Euro Dividende weiter ein, so würde ich sagen: Ich befinde mich auf einem guten Weg. Es ist ein vergleichsweise hoher Betrag, eben in Teilen auch saisonal bedingt. Aber er ermöglicht es mir, inzwischen einen größeren Betrag pro Jahr nach der Dividendensaison zu reinvestieren, um den Zinseszinseffekt beim passiven Einkommen zu zünden.

Trotzdem: Die Zahlen für die anderen Quartale sind natürlich repräsentativer für die Zahlungen, die ich regelmäßiger und auf Vierteljahresbasis erhalte. Mit weiteren Investitionen, Dividendenwachstum und Reinvestitionen nähere ich mich allmählich der finanziellen Freiheit. Auch wenn es bis dahin noch ein weiterer Weg ist.

Der Artikel 2.145,17 Euro Dividende: Der Kontext ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz und der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.