Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    50.968,02
    -854,90 (-1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

16-jährige Lotto-Millionärin erlangt traurige Berühmtheit

Alice Tielich
·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Im Jahr 2003 gewann die Engländerin Callie Rogers mit 16 Jahren knapp 2,5 Millionen Euro im Lotto. 18 Jahre später ist sie pleite, sie traf viele schlechte Entscheidungen – und erlangte mit ihrer Geschichte traurige Berühmtheit. Mit diesem Schicksal ist die Lottogewinnerin nicht allein.

lottery ticket
(Symbolbild: Getty Images)

Die damals 16-jährige Callie Rogers aus Cumbria gilt mit ihrem Gewinn als jüngste Lottogewinnerin Englands, wie "The Sun" berichtete. Doch der Geldsegen brachte ihr auf lange Sicht kein Glück. Nach Hauskäufen, großzügigen Geschenken und Schönheits-OPs war von dem Gewinn bald nichts mehr übrig. Nun lebt die mittlerweile 33-jährige, vierfache Mutter von Sozialhilfe. Sie wurde von falschen Freunden ausgenutzt und litt an Depressionen. Bisheriger trauriger Höhepunkt ihrer Geschichte: Sie hatte 2020 unter Kokaineinfluss am Steuer einen Unfall und verliert nun ihren Führerschein.

Verrückt: Lottospieler muss Rekordgewinn teilen – mit sich selbst

In einem Interview sagte sie zu ihrem Lottogewinn als Teenager: "Ich war zu jung, ich wurde über Nacht von einem sorgenfreien Kind zu einer Erwachsenen." Aber sie bereut den Gewinn nicht: "Wir machen alle Fehler im Leben und ich machte einige davon, als ich jung und naiv war, aber der Lottogewinn hat einen großen Anteil daran, wer ich heute bin und ich bin stolz auf mich." Dennoch forderte sie die Lottogesellschaften bereits mehrfach auf, das Alter für die Teilnahme am Lotterie-Glücksspiel in Großbritannien auf 18 anzuheben: "Man ist erst 16 mit all dieser Verantwortung. In diesem Alter kann man die besten Ratschläge bekommen, aber man ist nicht in der Lage, sie zu befolgen." Wie die dpa im Dezember 2020 meldete, soll ein entsprechendes Gesetz im Oktober 2021 in Kraft treten.

In diesem Interview von 2018 sprach Callie Rogers in der Show "This Morning" über ihre Geschichte, unter anderem über ihre Suizidversuche: "Es wurde einfach alles zu viel, ich wusste nicht mehr, wer mich wirklich mochte oder wer mich nur ausnutzte."

Professionelle Unterstützung nach Millionengewinn

In Deutschland ist die Teilnahme an Glücksspielen und Lotterien erst ab 18 Jahren erlaubt. Zudem gibt es einige Hilfsangebote an diejenigen Menschen, die plötzlich mit hohen Gewinnen konfrontiert sind. So weist beispielsweise "WestLotto" auf seiner Homepage auf Risiken hin und bietet ein telefonisches Gespräch für etwaige Fragen an. Einer der Hinweise ist, nur einem kleinen Kreis von Menschen vom Geldsegen zu erzählen – zum "Schutz vor ungebetenen Bittstellern und Neid." Auch zu professioneller Unterstützung durch Steuerberater oder Rechtsanwälte wird geraten. Ein weiterer Hinweis auf der Homepage: Bloß nichts zu überstürzen und sich wirklich Gedanken über die eigenen Wünsche zu machen.

Lotto: Mann verliert Ticket für Millionengewinn – und hat dann doch noch Glück

Dass nach dem Erhalt eines Millionenbetrages professionelle Unterstützung wichtig ist, zeigen die zahlreichen Beispiele von Lotto-Millionären, denen ihr Gewinn kein langfristiges Glück brachte. Die Geschichte der tragischen Lottogewinnerin Callie Rogers ist kein Einzelfall. Colin Weir aus Schottland verprasste 44 Millionen Euro von seinem 2011 erhaltenen Rekordgewinn von 178 Millionen Euro in nur acht Jahren. Seine Ehe ging 2018 in die Brüche, 2019 starb der Millionär überraschend.

Doch es gibt natürlich auch andere Beispiele, wie einen Lottogewinner aus dem Erzgebirge, der 2020 knapp 10 Millionen Euro gewann – und erklärte, dass er weiter arbeiten gehen wolle.

VIDEO: Was diese Familie mit ihrem Lottogewinn gemacht hat, ist unglaublich