Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    35.104,48
    +2.143,05 (+6,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

123fahrschule SE: Hauptversammlung bestätigt Expansionskurs mit großer Mehrheit

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: 123fahrschule SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung
01.07.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hauptversammlung bestätigt Expansionskurs der 123fahrschule SE mit großer Mehrheit

Köln, 1. Juli 2021 - Die börsennotierte 123fahrschule SE (ISIN: DE000A2P4HL9; Ticker-Symbol: LTQ), eine der führenden IT-gestützten Fahrschulketten in Deutschland, hat gestern ihre Hauptversammlung als virtuelle Veranstaltung ohne physische Präsenz der Aktionäre abgehalten.
Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Schaffung eines genehmigten Kapitals 2021 sowie die Ermächtigung zur Ausgabe von Options- oder Wandelschuldverschreibungen und des damit zusammenhängenden Bedingten Kapitals 2021. Bei diesen, wie auch allen anderen Tagesordnungspunkten, folgten die Anteilseigner mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Gesellschaft. Damit verfügt die 123fahrschule SE über die nötige Flexibilität, um den erfolgreichen Expansionskurs und somit die Akquisition weiterer Fahrschulen an attraktiven Standorten mit entsprechenden Finanzierungsmaßnahmen zu flankieren. 

In der Rede des Vorstands skizzierte Boris Polenske den Fahrplan für nachhaltiges Wachstum. Neben dem Ausbau der Marktabdeckung in Nordrhein-Westfalen, wo die Gesellschaft bereits über ein breites Netz an Fahrschulen verfügt, soll bundesweit in immer mehr Städten der Markteintritt forciert werden. Zuletzt hatte die 123fahrschule bereits Akquisitionen in Berlin und Hamburg kommuniziert. Um dem Fachkräftemangel der Branche zu begegnen und die Marktanteile an den entsprechenden Standorten weiter zu skalieren, widmet sich die Gesellschaft nun auch verstärkt der Fahrlehrerausbildung.

Boris Polenske, CEO der 123fahrschule: „Wir verstehen uns hier als Vorreiter der Fahrschulbranche. Gute Fahrlehrer sind das Rückgrat der Fahrausbildung - das wollen wir fördern und genau diese wollen wir ausbilden. Dabei legen wir großen Wert auf ein qualitativ hochwertiges und gleichzeitig bezahlbares Programm für zukünftige Fahrlehrer. Mit der Möglichkeit in Zukunft flexibel weiteres Kapital über die Börse aufzunehmen, lassen sich beispielsweise auch Modelle zur Vorfinanzierung der Fahrlehrerausbildung verfolgen."

Die Beteiligung an der Hauptversammlung lag bei 75,41 % des Grundkapitals. Die finalen Abstimmungsergebnisse werden auf der 123fahrschule Website unter https://www.unternehmen.123fahrschule.de/hauptversammlung veröffentlicht.


 


01.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

123fahrschule SE

Klopstockstr. 1

50968 Köln

Deutschland

Telefon:

0221-177357-0

E-Mail:

info@123fahrschule.de

Internet:

www.123fahrschule.de

ISIN:

DE000A2P4HL9

WKN:

A2P4HL

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf

EQS News ID:

1214054


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.