Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.645,75
    +102,69 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,86
    +27,45 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,09 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1868
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    10.882,41
    -5,09 (-0,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,05
    -1,40 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    39,78
    -0,86 (-2,12%)
     
  • MDAX

    27.279,59
    +90,42 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.028,89
    -23,22 (-0,76%)
     
  • SDAX

    12.372,64
    -5,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.860,28
    +74,63 (+1,29%)
     
  • CAC 40

    4.909,64
    +58,26 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

12.000 Dollar Trinkgeld für 89-jährigen Pizzalieferanten

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.
Freundlichkeit zahlt sich aus, doch mit diesem Trinkgeld hatte der 89-jährige Pizzalieferant nicht gerechnet. (Symbolbild: Getty)
Freundlichkeit zahlt sich aus, doch mit diesem Trinkgeld hatte der 89-jährige Pizzalieferant nicht gerechnet. (Symbolbild: Getty)

Diese Geschichte ist ein Beispiel für das manchmal knallharte Sozialsystem in den USA. Und gleichzeitig für die Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit einer Community.

Der 89-jährige Derlin Newey aus dem US-Bundesstaat Utah sollte in seinem Alter eigentlich seine verdiente Rente genießen können. Doch seine monatlichen Lebenskosten übersteigen bei weitem die Zahlungen seiner Sozialversicherung. Also arbeitet Newey 30 Stunden pro Woche zusätzlich als Pizzalieferant in seinem Heimatort Roy im Norden von Salt Lake City.

Den Job macht Newey trotz der Notlage allerdings mit großer Freude und Freundlichkeit. Einer seiner Stammkunden ist Carlos Valdez, der damit begann, die Besuche des Pizzamanns zu filmen und auf der Social Media Plattform TikTok zu veröffentlichen. Der 89-jährige wurde dort schnell zu einem Fanliebling. Mit seiner einnehmenden Art und seinem Trademark-Satz: “Hallo, suchen sie nach etwas Pizza?” begeisterte er die 53.000 Follower von Valdez, wie der Lokalsender KSL berichtete. Das brachte Valdez und seine Frau auf die Idee, in der Community zu einer Crowdfunding-Aktion für Newey aufzurufen. Sie reifen die “Pizzaman Challenge” ins Leben.

Die Reaktionen waren überwältigend, selbst für die beiden Organisatoren. Gegenüber KLS sagte Valdez: “Es ist verrückt. Jeder liebt ihn.” Viele Follower zeigten sich zudem empört, dass der alte Mann immer noch arbeiten müsse. Und die Fans des Pizzamanns zeigten sich großzügig. Bei der Crowdfunding-Aktion kamen schnell über 12.000 US-Dollar, umgerechnet etwa 10.350 Euro, zusammen. Bei der Übergabe der Spende war Newey so gerührt, dass er kaum sprechen konnte. “Wie soll ich mich jemals dafür bedanken? Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll,” sagt der 89-jährige unter Tränen.

Die Übergabe des Schecks wurde mehr als 260.000 mal auf TikTok angeguckt. Auch auf Twitter wurde die rührende Reaktion des alten Pizzalieferanten bereits fast 14.000 mal angeschaut und die Aktion des Paares gefeiert. “Was für ein großartiger Akt der Güte. Wir brauchen mehr davon!” schrieb eine Userin in den Kommentaren. “Das hat mich zum Weinen gebracht,” schrieb eine weitere Userin und fügte hinzu: “Dieser Mann sollte in seinem Alter nicht mehr arbeiten müssen.” Mit der Spende kann er sich jetzt zumindest ein wenig mehr Ruhe gönnen. Ein T-Shirt mit einer Comicfigur von Newey und einem Pizzakarton gibt es übrigens auch zu kaufen, um ihn zu unterstützen. In dem Pizzakarton steht natürlich sein berühmter Satz: “Hello, are you looking for some pizza?”