Deutsche Märkte öffnen in 39 Minuten
  • Nikkei 225

    29.839,71
    -660,34 (-2,17%)
     
  • Dow Jones 30

    33.970,47
    -614,41 (-1,78%)
     
  • BTC-EUR

    36.353,81
    -2.843,83 (-7,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.066,85
    -67,53 (-5,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.713,90
    -330,06 (-2,19%)
     
  • S&P 500

    4.357,73
    -75,26 (-1,70%)
     

Wer vor 10 Jahre in Nestlé-Aktie investiert hätte, der käme auf 5,52 % Dividendenrendite

·Lesedauer: 2 Min.

Wer vor zehn Jahren in die Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) investiert hätte, der dürfte sich einerseits über eine attraktive Aktienkursperformance freuen. Allerdings ist das nicht alles: Wer damals nämlich die weitsichtige Entscheidung gefällt hat, der dürfte sich außerdem über eine attraktive Dividendenrendite freuen.

Mit Blick auf einen damaligen Aktienkurs von ca. 49,75 Schweizer Franken (01.08.2011) und einer jetzt ausgeschütteten Dividende in Höhe von 2,75 Schweizer Franken läge die Dividendenrendite schließlich bei 5,52 %. Damit würde die Nestlé-Aktie so manche High-Yield-Dividendenaktie inzwischen ausstechen.

Das wiederum kann eine wertvolle Lektion auch für dich als Einkommensinvestor sein. Zum einen über defensive Aktien und ihr Renditepotenzial. Zum anderen aber auch im Hinblick auf das Dividendenwachstum und den Faktor Zeit.

Nestlé-Aktie: Defensive Aktie mit starkem Renditepotenzial

Die Nestlé-Aktie ist eben nicht nur eine konservative Aktie gewesen. Nein, sondern zugleich auch eine, die zumindest historisch gesehen über ein solides, operatives, wenngleich auch moderates Wachstum verfügt hat. Das wiederum hat die fundamentale Bewertung konsequent verbilligt. Und zu einem Ansteigen der Dividende sowie des Aktienkurses geführt.

Nicht nur die Dividende der Nestlé-Aktie ist schließlich inzwischen deutlich gewachsen. Nein, sondern auch der Aktienkurs. Die damaligen 49,75 Schweizer Franken gehören heute schließlich der Vergangenheit an. Mit Blick auf die derzeitigen 115 Schweizer Franken (30.07.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) stellen wir fest: Die Aktie hat sich inzwischen mehr als verdoppelt. Und zahlt inzwischen über 5,5 % Dividendenrendite aus.

Selbst defensive Aktien wie die Nestlé-Aktie können daher über lange Zeiträume etwas Besonderes erreichen. Wobei es auch an der Zeit ist, jetzt die Dividende in den Fokus zu rücken. Gerade der Faktor Zeit mit einem moderaten Dividendenwachstum kann etwas Außergewöhnliches kreieren.

Zeit und Dividendenwachstum

Wenn wir uns die Dividende der Nestlé-Aktie im historischen Rückblick ansehen, so fällt auf: Die 5,52 % Dividendenrendite hätte es nicht direkt gegeben. Nein, sondern sie wäre außerdem ein Prozess konsequenter Dividendenerhöhungen gewesen. Wobei wir sagen können: Gemessen an einer initialen Dividende in Höhe von 1,85 Schweizer Franken, ausgeschüttet für das Geschäftsjahr 2010 (in 2011), lag die Ausschüttungsrendite damals bereits bei ca. 3,71 %.

Trotzdem: Mithilfe vieler kleiner Dividendenerhöhungsschritte hat sich dieser Wert bei der Nestlé-Aktie inzwischen auf über 5,5 % erhöht. Und die Tendenz ist weiterhin steigend. Der schweizerische Lebensmittelkonzern ist schließlich auf einem guten Weg, die adelige Dividendenhistorie noch weiter auszubauen.

Zeit und selbst ein moderates Dividendenwachstum können selbst bei einer defensiven Aktie langfristig orientiert zu hohen Ausschüttungsrenditen führen. Für mich eine zweite wertvolle Lektion, über die man auch bei anderen Ausschüttern nachdenken darf.

Der Artikel Wer vor 10 Jahre in Nestlé-Aktie investiert hätte, der käme auf 5,52 % Dividendenrendite ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.