Deutsche Märkte geschlossen

10 Dinge, bei denen man nicht sparen sollte

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin
(Bild: Getty)

Wir alle sparen gerne Geld. Doch es gibt ein einige Dinge, die sollte man bei der Jagd nach Schnäppchen außen vor lassen. Denn für sie gilt: Wer billig kauft, zahlt drauf. 10 Dinge, bei denen Sie keinesfalls knausrig sein sollten

 

1. Wohnraum

Egal, ob Sie mieten oder kaufen, Sie sollten nicht an einen Ort ziehen, den Sie nicht mögen, nur um Geld zu sparen. Zwar sollten Sie innerhalb Ihres Budgets nach Wohnraum suchen. Aber nur des Sparens Willen in eine Gegend ziehen, die Ihnen nicht zusagt, wird wahrscheinlich dazu führen, dass Sie sich in Ihrem Zuhause nicht richtig wohl fühlen und die Entscheidung bereuen.

Lesen Sie auch: Der Traum vom Eigenheim - für viele unerreichbar

2. Möbel

Sicher gibt es viele Möbelstücke, die nicht teuer sein müssen. Aber wenn es um häufig verwendete Möbel geht, dürfen die ruhig etwas kosten. Dazu gehören das Sofa und auch das Bett. Beide halten viele Jahre und müssen bequem sein. Denn wenn Sie sich nicht gut ausruhen und erholen können, wirkt sich das negativ auf Ihr Leben, Ihre Arbeit und Ihre Gesundheit aus.

3. Küchenhelfer

Wer in der Küche auf Qualitätsprodukte setzt, wird mit höherer Lebensdauer der Untensilien belohnt. Ein hochwertiges Küchenmesser schneidet nicht nur besser, sondern überlebt billige locker um zehn Jahre. Auch billige Töpfe und Pfannen halten nicht lange, während Sie an einem hochwertigen, wenn auch teureren Set viele Jahre Freude haben.

4. Baby- und Kinderartikel

Es gibt definitiv viele Artikel für Kinder, bei denen Sie prima sparen können. Es muss nicht immer die Markenkleidung sein, da wachsen die Kleinen sowieso schnell wieder raus. Das gleiche gilt für Spielzeug - hier gilt meist: weniger ist mehr. Aber wenn es um einen Autositz oder Fahrradhelm geht, sollte Ihnen die Qualität wichtiger sein, als der Preis. Der Schutz Ihres Kindes sollte eine hohe Priorität haben.

5. Farbe

Wenn Sie schon jemals selbst einen Raum oder eine Fassade gestrichen haben, wissen Sie, dass es harte und zeitaufwändige Arbeit ist. Farbe kann teuer sein. Aber wählen Sie nicht das billigste Produkt. Denn bei billigen Farben müssen Sie oft zwei oder mehr Schichten auftragen. Hochwertige Farben decken dagegen viel besser, nutzen sich nicht so schnell ab und sind gut abwaschbar.

6. Rentenbeiträge

Wer bei den Beiträgen für die Altersvorsorge spart, hat zwar monatlich mehr in der Tasche, wird es aber später eventuell bereuen. Denn Sie möchten sicher, dass es Ihnen nach der Pensionierung gut geht. Deshalb sollten Sie für die Zukunft planen.

Lesen Sie auch: Wer früh in Rente gehen will, sollte diese Schritte gehen

7. Schuhe

Wer viel auf den Beinen ist, braucht gute Schuhe. Billige Treter müssen nicht nur viel schneller ersetzt werden, Sie schaden auch oft Ihrer Gesundheit, wenn sie nicht atmungsaktiv sind und ein Fußbett oder Polsterungen fehlen.

8. Grassamen

Wer sich selbst um die Rasenpflege kümmert, sollte nicht am Grassamen sparen. Denn billige Sorten enthalten oft Füllstoffe – das ist nichts anderes als Unkraut. Wenn Sie also keinen Wert auf Löwenzahn und Co legen, sollten Sie hochwertigen Samen kaufen.

9. Flüge mit Zwischenstopps

Bei Flugreisen lässt sich oft etwas sparen, wenn statt eines Direktflugs eine Route mit Zwischenstopps gewählt wird. Doch das rentiert sich nicht immer. Überlegen Sie genau, ob Ihnen stundenlange Aufenthalte das Geld wert sind.

So buchen Sie die günstigsten Online-Flüge

10. Reparaturen zu Hause

Wohneigentum ist teuer. Aber es ist keine gute Idee, Reparaturen nicht fachgerecht ausführen zu lassen. Ob ein neues Dach, Sanitär- und  Elektroinstallationen oder Reparaturen an den Fundamenten – an Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen sollten Sie nicht sparen. Wer die Arbeiten nicht von Profis erledigen lässt, geht das Risiko ein, dass die Arbeiten nicht korrekt ausgeführt werden. Außerdem: Sollte etwas passieren, wenn Privatpersonen bei Ihnen arbeiten, kann es zu Problemen mit der Versicherung kommen und Sie müssen dann mit teuren rechtlichen Schritten rechnen.

Sehen Sie im Video, wie Sie Geld im nächsten Urlaub sparen: