Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    11.536,17
    -24,34 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.941,36
    -22,18 (-0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    26.308,44
    -211,51 (-0,80%)
     
  • Gold

    1.870,60
    -8,60 (-0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,1693
    -0,0056 (-0,48%)
     
  • BTC-EUR

    11.270,19
    +66,36 (+0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,14
    +17,46 (+7,19%)
     
  • Öl (Brent)

    35,33
    -2,06 (-5,51%)
     
  • MDAX

    25.751,53
    -132,60 (-0,51%)
     
  • TecDAX

    2.823,80
    -5,51 (-0,19%)
     
  • SDAX

    11.498,97
    +42,45 (+0,37%)
     
  • Nikkei 225

    23.331,94
    -86,57 (-0,37%)
     
  • FTSE 100

    5.573,78
    -9,02 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    4.543,39
    -27,73 (-0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.031,81
    +26,94 (+0,24%)
     

1 Warren-Buffett-Zitat über Intellekt, erfolgreiches Investieren & warum beides nicht zwingend zusammengehört

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Warren Buffett ist einfach ein weitsichtiger und dadurch auch erfolgreicher Investor. Mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) hat das Orakel von Omaha Historisches geleistet. Auch wenn die letzten Jahre eher schwach gewesen sind, so beläuft sich seine durchschnittliche Rendite über viele Jahre noch immer auf über 20 % pro Jahr.

Das Orakel von Omaha teilt seinen Ansatz und sein Erfolgsrezept dabei regelmäßig mit seinen Fans. Egal ob in den alljährlichen Briefen oder auf der Hauptversammlung: Viele seiner Aussagen und Zitate sind inzwischen zu Klassikern geworden, die das erfolgreiche Investieren definieren. Und dabei sogar einfach verständlich sind.

Das wiederum dürfte damit zusammenhängen, dass erfolgreiches Investieren für Warren Buffett kein Hexenwerk ist. Nicht einmal etwas, das einer Elite vorbehalten ist. Oder Menschen mit viel Geld. Nein, Warren Buffett definiert erfolgreiches Investieren als eine Sache für jedermann, bei der der Intellekt nicht einmal entscheidend ist.

Warren Buffett über Intellekt und erfolgreiches Investieren

Wie gesagt: Warren Buffett hat inzwischen viele Zitate herausgegeben. Trotzdem zeigt eines in meinen Augen sehr deutlich, dass Intellekt und erfolgreiches Investieren grundsätzlich nicht zusammengehören. Aber werfen wir zunächst einen näheren Blick auf das Zitat selbst.

Vor langer Zeit hat uns Sir Isaac Newton drei Gesetze der Bewegung gegeben, die das Werk eines Genies sind. Aber Sir Isaacs Talente erstreckten sich nicht auf das Investieren: Er verlor eine Menge Geld im Südseeschwindel und erklärte später: „Ich kann die Bewegung der Sterne berechnen, aber nicht die Verrücktheit der Menschen.“ Wäre er von seinem Verlust nicht so traumatisiert gewesen, hätte Sir Isaac vielleicht noch ein viertes Gesetz der Bewegung gefunden: Für Investoren im Allgemeinen gilt: je größer die Bewegung, desto kleiner der Gewinn.

Zugegebenermaßen ein längerer Klassiker, den das Orakel von Omaha hier von sich gegeben hat, der zunächst eine sehr klare Bedeutungskomponente besitzt. Nämlich, dass der klassische Buy-and-Hold-Ansatz langfristig eher zum Erfolg führen wird als viele Handlungen.

Oder, wie Warren Buffett es sagt: Je größer die Bewegung, desto kleiner ist der Gewinn. Wobei sich Buffett hier natürlich dem Newton’schen Jargon bedient. Trotzdem erzählt Warren Buffett nicht eine derartig prominente Geschichte, um bloß auf die Bewegung aufmerksam zu machen. Nein, sondern in dem Zitat steckt viel mehr, was das erfolgreiche Investieren definieren kann.

Newton: Unglücklich an der Börse

Wie Warren Buffett im Rahmen dieser Aussage nämlich sagt, ist einer der schlauesten Köpfe der Menschheit eben kein erfolgreicher Investor gewesen. Ob die Geschichte wahr ist? Ja, sie scheint es tatsächlich zu sein. Denn offenbar hat sich der Physiker wirklich historisch gesehen im Südseeschwindel verspekuliert.

Wie auch immer, das zeigt: Intellekt ist nicht zwingend eine Eigenschaft, die Erfolg an der Börse definiert. Newton hat zwar die Gravitation definiert und auch Bewegungsgesetze erstmals aufgestellt. Allerdings konnte dieser smarte Kopf sein Geld nicht „schlauer“ investieren als andere Investoren zu dieser Zeit. Eine wirklich bemerkenswerte Erkenntnis für Foolishe Investoren.

Das wiederum heißt: Wer langfristig erfolgreich investieren will, der braucht eben keinen Intellekt. Vielleicht ist ein solcher manchmal sogar hinderlich. Auch keine Geheimformel. Nicht einmal viel Aufwand. Wie Warren Buffett es schließlich sagt, gehört zum erfolgreichen Investieren eigentlich ziemlich wenig. Vor allem wenig Bewegung oder aktiven Handel, der häufig sogar zerstörerisch für den Erfolg ist.

Jeder kann investieren!

Oder, um diese Aussage weiterzudenken: Jeder kann heutzutage investieren. Kostengünstige und diversifizierte Möglichkeiten wie ETFs haben es noch einmal vereinfacht. Im Grunde genommen lässt sich ein Erfolgsrezept daher wirklich sehr einfach zusammenfassen: Investiere am besten regelmäßig und automatisiert. Und gib deinen Investitionen Zeit. Ich schätze, das ist im Endeffekt die Kernaussage, die auch Warren Buffett mit diesem Zitat treffen wollte.

The post 1 Warren-Buffett-Zitat über Intellekt, erfolgreiches Investieren & warum beides nicht zwingend zusammengehört appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020