Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.013,71
    -172,23 (-1,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.689,58
    -51,93 (-1,39%)
     
  • Dow Jones 30

    31.945,12
    -709,47 (-2,17%)
     
  • Gold

    1.815,60
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0510
    -0,0045 (-0,43%)
     
  • BTC-EUR

    27.630,70
    -1.287,70 (-4,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    649,08
    -21,60 (-3,22%)
     
  • Öl (Brent)

    110,27
    -2,13 (-1,90%)
     
  • MDAX

    29.116,08
    -254,42 (-0,87%)
     
  • TecDAX

    3.046,37
    -64,17 (-2,06%)
     
  • SDAX

    13.202,62
    -177,33 (-1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.447,19
    -71,16 (-0,95%)
     
  • CAC 40

    6.352,39
    -77,80 (-1,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.625,97
    -358,55 (-2,99%)
     

1 Liter Sonnenblumenöl für fünf Euro – bei Aldi und Rewe steigen die Preise weiter

·Lesedauer: 1 Min.
In vielen Supermärkten ist Sonnenblumenöl derzeit ausverkauft
In vielen Supermärkten ist Sonnenblumenöl derzeit ausverkauft

Sonnenblumen- und Rapsöl ist derzeit Mangelware in deutschen Supermärkten. Weil die Lieferungen aufgrund des Ukraine-Krieges seit Wochen massiv eingeschränkt sind, steigen deshalb auch die Preise für die raren Lebensmittel. Zum Teil erhöhen einige Discounter die Preise für ihre Eigenmarken-Öle sogar schon um 550 Prozent, wie "Focus Online" berichtet. Laut des Berichts bietet Aldi künftig ein Sonnenblumenöl der Marke Ondosol für 4,99 Euro die Flasche an – ein Unterschied von 3,20 Euro gegenüber der ausverkauften Eigenmarke Bellasan. Laut Focus Online kostet das noch verfügbare Öl derzeit 550 Prozent mehr als noch im Januar.

Weil Sonnenblumen- und Raposöl derzeit in vielen Filialen ganz oder fats ausverkauft ist, begrenzen viele Lebensmittelhändler die Anzahl der Flaschen, die eine einzelne Person einkaufen darf. Viele Kunden hatten in den vergangenen Wochen offenbar aus Angst vor geringer Verfügbarkeit angefangen zu hamstern.

Preise werden wohl weiter steigen

Laut "Focus Online" rechnen Branchenkenner mit weiterhin steigenden Preisen, sodass Sonnenblumenöl bald so viel kosten könnte wie das deutlich teurere Olivenöl. Der Literpreis liegt derzeit im Schnitt bei 6,50 Euro.

Mit der Preisanhebung steht Aldi jedoch nicht allein da. Auch Rewe erhöht die Preise. Dort kostet das Sonnenblumenöl der Marke Thomy auf den Literpreis gerechnet 5,05 Euro. Es ist auch damit zu rechnen, dass auch andere Lebensmittelhändler die Preise angehoben haben, dies nur nicht so offen kommunizieren. Wie Business Insider in einem großen Discounter-Check berichtete, haben sich viele Produkte in den vergangenen Monaten, und nicht erst seit Kriegsbeginn, verteuert. Die Haferflocken haben zum Beispiel angezogen: Mitte Januar kostete die 500-Gramm-Packung noch 49 Cent, mittlerweile kostet sie bei mehreren Discountern zehn Cent mehr, was einem Aufschlag von satten 20 Prozent entspricht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.