Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    17.677,24
    +76,02 (+0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.882,71
    -1,06 (-0,02%)
     
  • Dow Jones 30

    38.949,02
    -23,39 (-0,06%)
     
  • Gold

    2.038,80
    -3,90 (-0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0842
    0,0000 (-0,00%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.838,16
    +3.175,14 (+5,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,45
    -0,09 (-0,11%)
     
  • MDAX

    25.918,73
    +32,98 (+0,13%)
     
  • TecDAX

    3.400,71
    +11,40 (+0,34%)
     
  • SDAX

    13.813,19
    +44,48 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    39.166,19
    -41,84 (-0,11%)
     
  • FTSE 100

    7.637,30
    +12,32 (+0,16%)
     
  • CAC 40

    7.955,06
    +0,67 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.947,74
    -87,56 (-0,55%)
     

1. FC Nürnberg zum Auftakt gegen St. Pauli

1. FC Nürnberg zum Auftakt gegen St. Pauli
1. FC Nürnberg zum Auftakt gegen St. Pauli

Entgegen dem Trend – der FC St. Pauli schafft in den letzten fünf Spielen nicht einen Sieg – soll für die Gäste im Duell mit dem Club wieder ein Erfolg herausspringen. Nürnberg siegte im letzten Spiel gegen den SC Paderborn 07 mit 2:1 und liegt mit 19 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Gegen den Karlsruher SC kam St. Pauli im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (4:4). Im Hinspiel hatte der FC St. Pauli die Nase vorn und feierte einen knappen 3:2-Sieg.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des 1. FC Nürnberg sind zehn Punkte aus acht Spielen. Wer die Heimmannschaft als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 39 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Dem Team von Coach Markus Weinzierl muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der 2. Liga markierte weniger Treffer als der Club. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Nürnberg in den vergangenen fünf Spielen.

Auf des Gegners Platz hat St. Pauli noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst drei Zählern unterstreicht. Mit dem Gewinnen tat sich die Elf von Coach Fabian Hürzeler zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur zwei Punkte trennen die Teams voneinander. Auch wenn der FC St. Pauli mit sechs Niederlagen seltener verlor, steht der 1. FC Nürnberg mit 19 Punkten auf Platz elf und damit vor St. Pauli.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.