Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1322
    +0,0110 (+0,99%)
     
  • BTC-EUR

    48.468,73
    +370,65 (+0,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

1 Dividendenaktie für die Ewigkeit

·Lesedauer: 2 Min.

Eine Dividendenaktie, die man für alle Ewigkeiten halten kann, muss einige Anforderungen abhaken. Das schaffen nicht viele.

Das Geschäftsmodell muss uralt und gleichzeitig fit für die Zukunft sein. Außerdem muss die Dividende zuverlässig auf die Konten der Investoren fließen – bei jeder noch so harten Krise.

All das könnte die Aktie von GATX (WKN: 851137) leisten. Du hast noch nie von dieser Dividendenaktie gehört? Dann wird es Zeit!

Die 100-jährige Tech-Dividendenaktie

Tech-Aktien sind mein Spezialgebiet. Ich kaufe nahezu alles, was robuste Chips liefert und erstklassige Software entwickelt.

Doch bei manch uraltem Geschäftsmodell, das so gar nichts mit künstlicher Intelligenz oder Krypto zu tun hat, werde ich trotzdem schwach. Ganz besonders bei allem, was schwimmt und über Schienen von A nach B fährt.

Schiffe und Züge sind sicher keine Wachstumstreiber mit Netzwerkeffekt. Doch vor 100 Jahren waren das die Produkte der damals angesagten Tech-Aktien.

Heute ist man ausgewachsen. Man steht als exquisite Dividendenaktie über den jungen Heißbrennern.

Ein Geschäftsmodell für die Ewigkeit

Das Unternehmen GATX (General American Transportation Corporation) wurde im Jahr 1898 gegründet. Seit über 100 Jahren ist die GATX-Aktie an der New Yorker Börse gelistet.

Das Geschäftsmodell ist einfach zu verstehen. GATX verleiht und finanziert Schienenfahrzeuge.

Der weltweite Eisenbahnpark umfasst rund 154.000 Waggons und 600 Lokomotiven. Die Schienenfahrzeuge von GATX stehen und fahren in Nordamerika, Europa und sogar in Indien.

Die Dividendenpolitik dieser Dividendenaktie ist kurz zusammengefasst: Was nicht sinken darf, muss eben steigen.

Für das Geschäftsjahr 2010 wurde eine Dividende von 1,16 US-Dollar je Aktie gezahlt. Zehn Jahre später waren es bereits 1,92 US-Dollar je Aktie.

Die perfekte Dividendenaktie kann man immer kaufen

Das Geschäft von GATX hat einen klaren Vorteil, den andere so nicht haben: Es ist einigermaßen klimaneutral.

Es ist nicht auszuschließen, dass Unternehmen, die zu Wasser, zu Luft und auf der Straße operieren, in nächster Zeit einen Großteil ihrer Erträge in die Elektrifizierung ihrer Flotte investieren müssen. Was bleibt dann noch für die Investoren?

Die Dividendenaktie von GATX sehe ich unter diesen Bedingungen als krasse Ausnahme. Denn der Schienenverkehr ist in weiten Teilen seit Langem elektrifiziert.

Dieser Vorteil könnte dem Unternehmen sogar eine neue Blütezeit mit organischem Wachstum bescheren. Wenn die Kapazitäten zu Wasser, zu Luft und auf der Straße eng werden, muss das Urgestein womöglich sogar frische Kräfte mobilisieren.

Für Schnäppchenjäger ist diese Dividendenaktie aktuell kein Hingucker. An der Schwelle von 107 US-Dollar je Aktie versucht man sich derzeit an neuen Allzeithochs (Stand: 24.11.2021).

Doch die perfekte Dividendenaktie kann man eigentlich immer kaufen. Derart seltene Exemplare sind schließlich für die Ewigkeit gemacht.

Der Artikel 1 Dividendenaktie für die Ewigkeit ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.