Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    38.837,61
    -62,41 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.783,25
    +532,95 (+0,84%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.495,23
    +11,03 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

1.000 US-Dollar beim IPO in Netflix investiert: So viel wäre dein Investment heute wert!

Eine Person mit Fernbedienung startet den Streamingdienst Netflix auf dem Fernseher
Eine Person mit Fernbedienung startet den Streamingdienst Netflix auf dem Fernseher

Gibt es eine Erfolgsgeschichte an der Börse, wo du gerne hättest dabei sein wollen? Mir fallen an dieser Stelle natürlich gleich mehrere ein. Unter anderem ist hier wohl der sagenhafte Aufstieg der Netflix-Aktie (WKN: 552484) auf jeden Fall einen Blick wert. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass ein früher Einstieg in die Papiere sehr lohnenswert gewesen wäre.

Grund genug für uns, in dieser Angelegenheit einmal etwas genauer hinzusehen. Und vielleicht bist du ja genauso neugierig zu erfahren, wie sich eine Investition von lediglich 1.000 US-Dollar in die Aktie von Netflix zu ihrem IPO bis heute entwickelt hätte.

Die ersten Schritte

Wir erinnern uns. Die Netflix-Mitbegründer Reed Hastings und Marc Randolph hatten Ende der 1990-er Jahre die verrückte Idee, den Menschen ihre Leih-DVDs per Post zuzuschicken. Aber es stellte sich heraus, dass dies ein ziemlich brillantes Konzept war.

WERBUNG

Gestartet ist Netflix übrigens 1997 und im darauffolgenden Jahr ging die neue DVD-Verleihseite des jungen Unternehmens online. Bis zum Börsengang dauerte es aber noch eine Weile. Und so können wir als ersten Börsentag der Netflix-Aktie dann schließlich den 23.05.2002 ausmachen.

Der Preis beim IPO an der NASDAQ belief sich dabei auf 15 US-Dollar je Aktie. Doch die Netflix-Papiere hatten keinen so guten Start und in den ersten Monaten verlor ihr Kurs mehr als die Hälfte seines Wertes. Netflix hingegen steigerte seine Mitgliederanzahl weiter und konnte im Jahr 2003 schließlich 1 Mio. Kunden vermelden.

Die Aktie von Netflix hatte sich im Zuge der vielen neuen Mitglieder indes sehr gut entwickelt und notierte Ende Dezember 2003 um ein Vielfaches höher als zu ihrem IPO. Auch die Mitgliederzahl stieg stetig an, sodass Netflix im Jahr 2006 bereits über 5 Mio. Kunden verfügte.

Ab dem Jahr 2007 konzentrierte sich Netflix dann auf die Möglichkeit, Filme und Serien über das Internet zu streamen. Eine sehr gute Entscheidung, wie wir heute wissen.

Traumrendite gefällig?

Schauen wir jetzt aber auf die Entwicklung der Netflix-Aktie und wie sich ihr Kursverlauf auf den Depotwert ihrer Investoren bis heute ausgewirkt hätte. Dazu benötigen wir aber noch folgende Information. Nämlich, dass Netflix zweimal einen Aktiensplit durchgeführt hat.

Der erste erfolgte im Jahr 2004 und das damalige Splitverhältnis betrug 2:1. Den zweiten Aktiensplit führte das Unternehmen dann 2015 im Verhältnis 7:1 durch. Hätte man am Tag des Börsenganges eine Netflix-Aktie erworben, würden sich heute also 14 Stücke im Portfolio befinden.

Aber wir gehen weiterhin von einer Investition von 1.000 US-Dollar aus, für die man beim IPO etwa 66 Aktien von Netflix erhielt. Diese Anzahl hätte sich aufgrund der beiden Aktiensplits bis heute auf 924 Stück erhöht. Aktuell notiert die Netflix-Aktie in New York auf einem Niveau von 593,88 US-Dollar (06.05.2024). Womit die Position heute also einen Wert von 548.745 US-Dollar im Depot ausmachen würde.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Man muss fairerweise gestehen, dass die Netflix-Aktie noch vor zwei Jahren regelrecht in den Keller rauschte und 2022 einen Jahrestiefststand von lediglich 166,54 US-Dollar (14.06.2022) erreichte. Das Blatt hat sich aber wieder gewendet und die Papiere in neue Höhen katapultiert.

Denn der Streaming-Riese hat alleine im letzten Jahr einen Gewinn von 5,4 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Und 2024 dürfte der Überschuss den Experten zufolge auf 7,5 Mrd. US-Dollar ansteigen, was einem neuen Rekord entsprechen würde.

Für das erste Quartal kann Netflix schon mal mit tollen Zahlen glänzen, denn in den ersten drei Monaten konnten sage und schreibe 9,3 Mio. neue Kunden hinzugewonnen werden. Die Analysten hatten hier nur mit einem Anstieg von 4,8 Mio. Nutzern gerechnet.

Auch bei Umsatz und Gewinn konnte man mit 9,4 bzw. 2,3 Mrd. US-Dollar jeweils neue Bestmarken erreichen. Dazu beigetragen hat sicherlich das Unterbinden des unerlaubten Teilens von Passwörtern. Aber auch das werbefinanzierte und etwas billigere Streaming-Angebot erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

In welche Richtung es bei einer Aktie kurzfristig geht, kann man natürlich nie vorhersagen. Doch die Erfolgsgeschichte Netflix könnte meiner Ansicht nach noch eine ganze Weile weitergehen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass selbst im Heimatland USA nur 8 % der Zeit, welche die Menschen vor ihrem Fernseher verbringen, auf das Nutzen von Netflix-Diensten entfällt.

Der Artikel 1.000 US-Dollar beim IPO in Netflix investiert: So viel wäre dein Investment heute wert! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Netflix.

Aktienwelt360 2024