Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 14 Minuten
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,35 (-2,36%)
     
  • Dow Jones 30

    40.665,02
    -533,08 (-1,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.803,80
    -222,15 (-0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.330,31
    +0,81 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.871,22
    -125,68 (-0,70%)
     
  • S&P 500

    5.544,59
    -43,68 (-0,78%)
     

Überraschungsgast bei der "Tagesschau": Fliege stiehlt Susanne Daubner die Show

Ein ungebetener Gast buhlte am Sonntagabend in der "Tagesschau" um Aufmerksamkeit: Eine Fliege umschwirrte Susanne Daubner und ließ sich schließlich auf ihrem Kleid nieder. Die Moderatorin blieb indes cool und ließ sich nichts anmerken.

Bei der
Bei der "Tagesschau" am Sonntag wurde Moderatorin Susanne Daubner von einer Fliege umschwirrt. (Bild: NDR / Thorsten Jander)

Millionen Zuschauer schalteten am Sonntagabend ein, um sich in der "Tagesschau" über das aktuelle Weltgeschehen zu informieren. Im Mittelpunkt standen diesmal jedoch nicht nur Moderatorin Susanne Daubner und ihre Nachrichten, sondern auch ein überraschender Gast im Studio, der zahlreiche Zuschauer schmunzeln ließ.

Fliegt stört mitten bei der Tagesschau-Moderation

Während Daubner über aktuelle Themen wie die Kindergrundsicherung und ein Interview mit Friedrich Merz berichtete, tauchte plötzlich eine hartnäckige Fliege auf. Nicht der Bericht über den Tod des Söldnerführers Jewgeni Prigoschin war der Aufreger, sondern ein kleines Insekt.

WERBUNG

"Tagesschau"-Sprecher: André Schünke wird Opfer von KI-Betrug

Mitten in den Nachrichten nahm das Insekt einen kurzen Zwischenstopp auf Daubners leuchtendem pinken Kleid, bevor es weiter durch das Studio schwirrte, der Sprecherin ein paar Runden um den Kopf drehte und schließlich kurz auf ihrem Kinn landete. Die Profi-Moderatorin blieb derweil vollkommen cool und setzte ihre Moderation ohne Zucken fort.

"War die Fliege jetzt auf meinem Fernseher oder auf Susanne Daubner?"

Aufgeregter gaben sich indes die Zuschauer: Bei X (vormals Twitter) wurde fleißig über den unerwarteten Studiobesucher gesprochen. "War die Fliege jetzt auf meinem Fernseher oder auf Susanne Daubner?", wunderte sich ein Nutzer, während ein anderer feststellte: "Ausgerechnet auf dem farbkräftigen Kleid". Erst nachdem ein Videoeinspieler gestartet wurde, schaffte es Daubner, den kleinen Plagegeist loszuwerden. Als die Kamera wieder auf sie schwenkte, war von dem ungebetenen Gast nichts mehr zu erkennen.

VIDEO: Mann jagt Fliege vor dem Fernseher – mit unvorhersehbaren Folgen