Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.595,50
    -154,01 (-0,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Überraschung beim "Polizeiruf 110": Charly Hübner hört auf

·Lesedauer: 1 Min.
Charly Hübner verkörpert im kommenden Jahr ein letztes Mal den "Polizeiruf 110"-Kommissar Sascha Bukow. (Bild: Gisela Schober/Getty Images)
Charly Hübner verkörpert im kommenden Jahr ein letztes Mal den "Polizeiruf 110"-Kommissar Sascha Bukow. (Bild: Gisela Schober/Getty Images)

Zwölf Jahre lang prägte Charly Hübner den Rostocker "Polizeiruf 110". Nun hat der NDR den Abschied des Schauspielers bekannt gegeben.

Eine Ära geht zu Ende: Wie der NDR am Mittwoch in einer Mitteilung bekannt gab, hört Charly Hübner als Ermittler beim "Polizeiruf 110" auf. Nach beinahe zwölf Jahren als Sascha Bukow verabschiedet sich der Schauspieler auf eigenen Wunsch von der Rolle, die er in 23 Fällen des Rostocker Krimis verkörpert hatte. Ein letztes Mal tritt er an der Seite von Anneke Kim Sarnau in der Episode "Keiner von uns" vor die Kamera, die im kommenden Jahr im Ersten ausgestrahlt wird. Wer künftig an der Seite von Sarnau ermittelt, ist noch unklar.

Der NDR habe bereits seit längerem von Hübners Abschiedswunsch gewusst, wie es in der Mitteilung heißt. Trotzdem sprach Programmdirektor Frank Beckmann ob des Ausscheidens des Schauspielers sein Bedauern aus. "Dem Publikum wird Kommissar Sascha Bukow sehr fehlen. Charly Hübner verkörpert diese Figur mit ihren Ecken und Kanten auf einzigartige Weise", sagte Beckmann, der gleichwohl Verständnis für Hübners Entscheidung zum Ausdruck brachte. Außerdem stellte er neue Projekte mit dem Darsteller in Aussicht.

Charly Hübner blickte auf "tolle zwölf Jahre" zurück: "Wir haben vieles wagen dürfen, und vieles ist uns auch gelungen." Dafür wolle er dem NDR "von ganzem Herzen danken und hier insbesondere unserer Redakteurin Daniela Mussgiller, die man getrost als die Mutter vom Rostocker 'Polizeiruf 110' bezeichnen darf".

Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner bildeten beim Rostocker "Polizeiruf 110" fast zwölf Jahre ein Team. (Bild: NDR / Christine Schroeder)
Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner bildeten beim Rostocker "Polizeiruf 110" fast zwölf Jahre ein Team. (Bild: NDR / Christine Schroeder)