Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,93 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    -3,60 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0828
    +0,0001 (+0,0108%)
     
  • BTC-EUR

    47.795,99
    +128,73 (+0,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    +0,08 (+0,10%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,32 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,14 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

Mit der Übernahme von SYRMIA erweitert HTEC seine Kapazitäten in den Bereichen KI, maschinelles Lernen und Embedded Software Engineering und stärkt seine Engineering-Basis in Südosteuropa

SAN MATEO, Kalifornien, 9. Februar 2024 /PRNewswire/ -- HTEC, ein End-to-End-Unternehmen für digitale Produktentwicklung und Ingenieurdienstleistungen mit Hauptsitz in San Francisco, gab heute die Übernahme von SYRMIA, bekannt, einem Unternehmen für Embedded Software Engineering mit Sitz in Belgrad, Serbien. Diese Akquisition ist Teil der Gesamtstrategie von HTEC, seine Fähigkeiten in den Bereichen KI, maschinelles Lernen und eingebettete Technologien weiter auszubauen, einen Mehrwert für die Kunden zu schaffen und Wachstumsmöglichkeiten für die Talente beider Unternehmen zu bieten.

Darko Todorović (VP Engineering and Delivery, HTEC), Miroslav Virijević (CFO, HTEC), Đorđe Simić (COO, SYRMIA), Katarina Urošević (Chief of Staff, HTEC), and Petar Jovanović (CTO, SYRMIA)
Darko Todorović (VP Engineering and Delivery, HTEC), Miroslav Virijević (CFO, HTEC), Đorđe Simić (COO, SYRMIA), Katarina Urošević (Chief of Staff, HTEC), and Petar Jovanović (CTO, SYRMIA)

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 in Belgrad hat das HTEC Spitzentalente angezogen und gefördert. Seitdem hat sich das Team jedes Jahr fast verdoppelt. Mittlerweile unterhält HTEC 23 Entwicklungszentren vor allem in Südosteuropa sowie Kreativ- und Beratungsbüros im Silicon Valley, in London, New York, Minneapolis, Amsterdam, Stockholm und Göteborg. Durch die Verbindung von Design Thinking aus dem Silicon Valley mit Software-Engineering von Weltklasse unterstützt HTEC globale Kunden bei der gesamten digitalen Produktentwicklung, von der Strategie und Konzeption bis hin zum digitalen Produktdesign und modernster Technik.

SYRMIA wurde 2018 gegründet und betreibt heute vier Entwicklungszentren in Belgrad, Niš, Novi Sad und Banja Luka . SYRMIAs 250-köpfiges Team aus Expertinnen und Experten arbeitet an innovativen Lösungen für Embedded Software, die von Low-Level-Systembibliotheken, Tools und Compilern, Emulatoren, Frameworks für maschinelles Lernen und GPU-Software bis hin zu Softwareblöcken für den Automobil- und Verbrauchermarkt reichen.

„Wir freuen uns sehr auf unsere strategische Partnerschaft mit HTEC. Diese Akquisition ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Weiterentwicklung. Sie stärkt unser Know-how und ermöglicht uns, unseren Kunden noch fortschrittlichere Technologien und innovative Lösungen anzubieten. Die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Unternehmen ist vielversprechend – nicht nur für unsere Mitarbeitenden, sondern auch für unsere Kunden, da wir gemeinsam neue Wege für Wachstum und Spitzenleistungen beschreiten. Unseren Grundwerten treu bleibend schreiten wir mit grenzenlosem Enthusiasmus in Richtung Zukunft. Ich freue mich auf die dynamischen Veränderungen und Erfolge, die sich aus dieser Zusammenarbeit ergeben werden", so Đorđe Simić, Chief Operating Officer von SYRMIA. 

Der weltweite Erfolg beider Unternehmen ist das Ergebnis ihrer Fähigkeit, herausragende Fachkräfte anzuziehen und ihren Kunden – von wachstumsstarken Start-ups bis hin zu den Fortune 500-Unternehmen – einen ausgezeichneten Kundenservice zu bieten.

Ich freue mich sehr, SYRMIA bei uns begrüßen zu dürfen. Diese Partnerschaft ist Teil der breit angelegten Expansions- und Investitionsstrategie von HTEC in den Bereichen Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Mit der Aufnahme des SYRMIA-Teams erweitern wir unsere Kompetenzen im Bereich der Kerntechnologien, wie z. B. der Entwicklung von Embedded Software und der Kerntechnologien für maschinelles Lernen. Dadurch können wir unseren Kunden, insbesondere in den Bereichen Multimedia und Automotive, noch innovativere Lösungen anbieten. Als Team sind wir weiterhin bestrebt, den Fachleuten, die wir auf der ganzen Welt einstellen, außergewöhnliche Wachstumschancen zu bieten und unsere Kunden mit den neuesten Technologien auszustatten, damit sie in einem sich ständig verändernden Umfeld schnell innovieren können. Es freut mich sehr, dass SYRMIA ein integraler Bestandteil des HTEC-Teams wird", so Aleksandar Čabrilo, Mitbegründer und Geschäftsführer von HTEC.

Gemeinsam bieten HTEC und SYRMIA anspruchsvolle digitale Produktentwicklung sowie Hardware- und Software-Engineering-Dienstleistungen für die weltweit führenden Hightech-Unternehmen, schnell wachsende Start-ups und globale Unternehmen. Mit Teams, die branchen- und länderübergreifend arbeiten, löst HTEC einige der schwierigsten technischen Probleme und verbindet die neuesten Technologien mit grenzenloser Kreativität, um digitale Produkte und Plattformen der nächsten Generation zu entwickeln.

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/2337412/HTEC_1.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/mit-der-ubernahme-von-syrmia-erweitert-htec-seine-kapazitaten-in-den-bereichen-ki-maschinelles-lernen-und-embedded-software-engineering-und-starkt-seine-engineering-basis-in-sudosteuropa-302058487.html