Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 58 Minuten
  • DAX

    15.267,21
    +125,19 (+0,83%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.211,32
    +43,11 (+1,03%)
     
  • Dow Jones 30

    32.394,25
    -37,83 (-0,12%)
     
  • Gold

    1.968,20
    -5,30 (-0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0025 (+0,23%)
     
  • Bitcoin EUR

    26.090,41
    +1.318,85 (+5,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    618,84
    +376,17 (+155,01%)
     
  • Öl (Brent)

    73,92
    +0,72 (+0,98%)
     
  • MDAX

    26.834,02
    +271,60 (+1,02%)
     
  • TecDAX

    3.249,35
    +24,58 (+0,76%)
     
  • SDAX

    12.743,48
    +84,91 (+0,67%)
     
  • Nikkei 225

    27.883,78
    +365,53 (+1,33%)
     
  • FTSE 100

    7.538,53
    +54,28 (+0,73%)
     
  • CAC 40

    7.170,68
    +82,34 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.716,08
    -52,76 (-0,45%)
     

Über die Hälfte der Besucher von teamLab Planets in Toyosu, Tokio, kommen aus dem Ausland – ab März erwartet sie Kunstinstallationen mit Kirschblüten, die im ganzen Raum erblühen, nur in der Frühlings-Saison

TOKIO, January 27, 2023--(BUSINESS WIRE)--Zwischen dem 9. Dezember 2022 und dem 9. Januar 2023 besuchten rund 100.000 ausländische Gäste das teamLab Planets in Toyosu, Tokio. (*1)
Von den Besuchern im Verlauf eines Monats waren rund 60 %, d. h. jeder zweite Besucher, nicht in Japan ansässig (*1). Die Zahl der Besucher aus dem Ausland hat sich gegenüber dem Vergleichsmonat 2019 (vor COVID-19) verdreifacht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230126005441/de/

teamLab, Floating in the Falling Universe of Flowers © teamLab

Einer Umfrage des Museums zufolge kannten etwa 70 % der Besucher aus dem Ausland das Museum bereits, bevor sie die Reise nach Japan geplant hatten. Dies zeigt den Trend des Museums, zu einem der Hauptziele bei einem Besuch in Tokio zu werden. (*2)

*1 Laut Daten der offiziellen Ticketkäufer über die Website (Erhebungszeitraum: 9. Dezember 2022 bis 9. Januar 2023)
*2 Laut Daten einer Besucherbefragung (Erhebungszeitraum: 17. Dezember 2022 – 10. Januar 2023)

Wir werden auch künftig Menschen aus allen Teilen der Welt ein Erlebnis bieten, das auf dem Konzept von teamLab Planets aufbaut: „Immerse your Body, and with Others, Become One with the World" („Tauche mit deinem Körper ein und werde eins mit der Welt gemeinsam mit anderen").

Von Mittwoch, 1. März 2023, bis Sonntag, 30. April 2023, werden die beiden Werke Floating in the Falling Universe of Flowers und Drawing on the Water Surface Created by the Dance of Koi and People – Infinity Kirschblüten zeigen, die im gesamten Raum erblühen und ausschließlich während der Frühlingssaison zu erleben sind.

Floating in the Falling Universe of Flowers, ein Kunstwerk, bei dem Blumen blühen, die sich im Laufe der Zeit verändern, und sich das Universum des Lebens im Raum ausbreitet, wird während dieser begrenzten Ausstellungszeit mit Kirschblüten erfüllt sein. Beim Werk Drawing on the Water Surface Created by the Dance of Koi and People – Infinity gehen die Besucher durch Wasser und Kois schwimmen auf der Oberfläche des sich unendlich ausdehnenden Wassers. Wenn Kois mit Menschen zusammenstoßen, verwandeln sie sich in Kirschblüten und zerstreuen sich.

[Werke mit dem Thema Kirschblüten]
Floating in the Falling Universe of Flowers
teamLab, 2016 bis 2018, Interaktive digitale Installation, Endlos, Sound: Hideaki Takahashi

Kunst: https://planets.teamlab.art/tokyo/ew/fitfuof/
Video: https://youtu.be/FzJ5svgIueQ

Ein von Jahreszeiten geprägtes Jahr, in dem Blumen blühen und sich mit der Zeit verändern. Das Leben breitet sich im Universum aus.
Legen Sie sich hin oder sitzen Sie still im Raum. Nach einer gewissen Zeit schwebt Ihr Körper, und Sie verschmelzen mit dem Kunstwerk.

Blumen wachsen, knospen, blühen, und mit der Zeit fallen die Blütenblätter ab. Die Blumen verwelken und sterben. Der Kreislauf von Geburt und Tod ist unendlich.
Das Kunstwerk ist kein vorab aufgezeichnetes Video, das abgespielt wird. Es wird von einem Computerprogramm erstellt, das die Kunst kontinuierlich in Echtzeit rendert. Es verändert sich ständig, und jeder visuelle Zustand ist einzigartig und wird niemals repliziert. Das Universum, so wie es in diesem Augenblick besteht, wird niemals mehr zu sehen sein.

Drawing on the Water Surface Created by the Dance of Koi and People – Infinity
teamLab, 2016 bis 2018, Interaktive digitale Installation, Endlos, Sound: Hideaki Takahashi

Kunst: https://planets.teamlab.art/tokyo/ew/koi_and_people/
Video: https://youtu.be/SsRNptTOniw

Kois schwimmen auf einer Wasseroberfläche, die sich ins Unendliche ausbreitet. Menschen können durch das Wasser gehen.

Die Bewegungen der Kois werden durch die Anwesenheit von Menschen im Wasser und auch von anderen Kois beeinflusst. Wenn die Fische mit Menschen zusammenstoßen, verwandeln sie sich in Blumen und zerstreuen sich. Die Blumen, die im Verlauf des Jahres blühen, wechseln mit den Jahreszeiten.

Der Schwimmrichtung der Kois wird durch die Gegenwart von Menschen bestimmt, ihr Kurs zeichnet Linien auf der Wasseroberfläche.

Das Werk wird in Echtzeit von einem Computerprogramm gerendert. Die Bilder wurden weder vorab aufgezeichnet, noch werden sie in einer Endlosschleife wiedergegeben. Die Interaktion des Betrachters mit der Installation bewirkt eine ständige Veränderung des Kunstwerks. Frühere visuelle Zustände lassen sich nicht replizieren und werden sich nie wiederholen.

[Vegane Ramen in einem Kunstraum genießen]
Vegan Ramen UZU Tokyo, ein veganes Ramen-Restaurant aus Kyoto, eröffnete im Oktober 2021 in denselben Räumlichkeiten wie teamLab Planets. Gäste können Ramen im teamLab-Kunstraum Reversible Rotation – Non-Objective Space sowie am Table of Sky and Fire und auf der One Stroke Bench im Außenbereich des Restaurants genießen. Vegan Ramen UZU Tokyo bietet auch veganes Eis und verschiedene Teesorten, die nur in Tokyo erhältlich sind. Das Restaurant kann ohne Eintrittskarte für teamLab Planets besucht werden.

Vegan Ramen UZU Tokyo: https://vegan-uzu.com/pages/uzu-tokyo

[teamLab Planets TOKYO]

teamLab, Floating Flower Garden; Flowers and I are of the Same Root, the Garden and I are One © teamLab

teamLab Planets ist ein Museum, in dem Sie durch Wasser gehen, und ein Garten, in dem Sie mit Blumen eins werden. Es gibt vier große Ausstellungsräume und zwei Gärten.

Durch das Eintauchen des ganzen Körpers in diese riesigen Kunstwerke, zusammen mit anderen Menschen, löst sich die Grenze zwischen Körper und Kunstobjekt auf. Das Selbst, die Mitmenschen und die Welt werden zu einer Einheit. Wir erkunden eine neue Beziehung zwischen uns und der Welt, die grenzenlos ist.

Betreten Sie den Raum barfuß, lassen Sie Ihren Körper zusammen mit anderen in die Kunstwerke sinken und werden Sie eins mit der Welt.

[Informationen zur Ausstellung]
teamLab Planets TOKYO
Ort: teamLab Planets TOKYO, 6-1-16 Toyosu, Koto-ku, Tokio

[Öffnungszeiten]
Januar – April
Montag – Freitag: 10.00 bis 20.00 Uhr
Samstage, Sonntage und Feiertage: 9.00 bis 21.00 Uhr
*20. März (Mo), 22. März (Mi) – 24. März (Fr): 9.00 bis 21.00 Uhr
*25. März (Sa) – 2. April (So): 9.00 bis 22.00 Uhr
*29. Abril (Sa), 30. April (So): 9.00 bis 22.00 Uhr
*Letzter Eintritt: 1 Stunde vor Schließung

[Geschlossen]
9. Februar (Do), 2. März (Do), 13. April (Do)

*Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte entnehmen Sie der offiziellen Website die neuesten Besuchsinformationen.

Offizielle Website: https://planets.teamlab.art/tokyo/
teamLab Planets Highlight-Video: https://youtu.be/oiQoe9Ow9o0
*teamLab Planets wird in Toyosu, Tokio, bis Ende 2023 geöffnet sein.

[Eintrittskarten]
Erwachsene: 3.200 JPY
Schüler der Mittel- und Oberstufe: 2.000 JPY
Kinder (4 bis 12 Jahre): 1.000 JPY
3 Jahre und jünger: kostenlos
Ermäßigung für Menschen mit Behinderungen: 1.600 JPY

*Am Samstag, 1. April 2023, ändern sich die Eintrittspreise für Besuche an Wochenenden, Feiertagen und Tagen mit verlängerten Öffnungszeiten wie folgt.
Erwachsene: 3.500 JPY
Schüler der Mittel- und Oberstufe: 2.300 JPY
Kinder (4 bis 12 Jahre): 1.300 JPY
3 Jahre und jünger: kostenlos
Ermäßigung für Menschen mit Behinderungen: 1.900 JPY

teamLab Planets TOKYO DMM Ticket Store: https://teamlabplanets.dmm.com

[Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19]
Einzelheiten zu den bei teamLab Planets geltenden Infektionsschutzmaßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://teamlabplanets.dmm.com/covid-19

[Offizielle Homepage/Soziale Medien]
Offizielle Website: https://planets.teamlab.art/tokyo/
Instagram: https://www.instagram.com/teamlab.planets/
Facebook: https://www.facebook.com/TL.Planets/
Twitter: https://twitter.com/teamLabPlanets
#teamLabPlanets

[Essen und Einkaufen]
Vegan Ramen UZU Tokyo: https://vegan-uzu.com/pages/uzu-tokyo
teamLab Flower Shop & Art
*Bitte informieren Sie sich auf der offiziellen Website über die Öffnungszeiten
*Geschlossen an denselben Tagen wie teamLab Planets
[Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 (gelten für Restaurant und Shop)]
・Regelmäßige Reinigung und Desinfektion
・Sitzdesinfektion nach jedem Kunden
・Händedesinfektion am Eingang
・Beschränkungen der Personenanzahl im Raum
・Ausreichend Platz zwischen den Sitzen
・Personal trägt Masken
・Entfernen von Tischgegenständen
・Temperaturmessung

[Pressemappe]
https://goo.gl/tQXMLm

[PLANETS Co., Ltd.]
Gegründet im Jahr 2017. Betreibt und verwaltet die Einrichtungen von teamLab Planets TOKYO.
Ort: Tokyo Nihonbashi Tower 10F, 2-7-1 Nihonbashi, Chuo-ku, Tokio
Repräsentant: Takumi Nomoto

[teamLab]
teamLab (gegründet 2001) ist ein internationales Kunstkollektiv. Mit ihren gemeinschaftlichen Projekten erkunden sie Zusammentreffen von Kunst, Wissenschaft, Technologie und der natürlichen Welt. Die interdisziplinäre Gruppe von Spezialisten, darunter Künstler, Programmierer, Ingenieure, CG-Animatoren, Mathematiker und Architekten, will über die Kunst die Beziehung zwischen dem Selbst und der Welt sowie neue Formen der Wahrnehmung erforschen.

Um die Welt um sie herum verstehen zu können, unterteilen sie die Welt in unabhängige Einheiten mit wahrgenommenen Grenzen zwischen ihnen. teamLab versucht, diese Grenzen in unserer Wahrnehmung der Welt, der Beziehung zwischen dem Selbst und der Welt und der Kontinuität der Zeit zu überwinden. Alles existiert in einer langen, zerbrechlichen und doch wundersamen, grenzenlosen Kontinuität.

teamLab-Ausstellungen fanden bereits in Städten rund um den Globus statt, unter anderem in New York, London, Paris, Singapur, Silicon Valley, Peking und Melbourne. Zu den teamLab-Museen und großen Dauerausstellungen zählen teamLab Borderless und teamLab Planets in Tokio, teamLab Borderless Shanghai, teamLab SuperNature Macao und teamLab Massless Beijing, und weitere werden in Städten wie Abu Dhabi, Hamburg, Jeddah und Utrecht eröffnet.

Die Kunstinstallationen von teamLab sind Teil der ständigen Sammlung des Museum of Contemporary Art, Los Angeles,der Art Gallery of New South Wales, Sydney, der Art Gallery of South Australia, Adelaide, des Asian Art Museum, San Francisco, des Asia Society Museum, New York, der Borusan Contemporary Art Collection, Istanbul, der National Gallery of Victoria, Melbourne, und des Amos Rex, Helsinki.

Website: https://www.teamlab.art/
Instagram: https://instagram.com/teamlab/
Facebook: https://www.facebook.com/teamLab.inc
Twitter: https://twitter.com/teamLab_net
YouTube: https://www.youtube.com/c/teamLabART

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230126005441/de/

Contacts

[Anfragen zu Pressemitteilungen und Interviews]
PLANETS Co., Ltd. Public Relations Department
E-Mail: pr-info@planets.art
Interview: https://forms.gle/fAtnDKLpQKFME6XR9